Statt 400.000 neue Wohnungen pro Jahr besser Häuser

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-10-16.






Die deutsche Regierung kündigt 400.000 neue Wohnungen pro Jahr an. Warum Wohnungen? Warum nicht Häuser? Natürlich KlimaSchutzÜberlegenheitsHäuser! Zeit, über eine Menge falscher Vorstellungen aufzuklären und Effizienz in dieses Thema hineinzubringen.

  Vorurteil 1: große Häuser wegen weniger Wärmebedarf/m²


Klar, das hat 1950 so gestimmt. Das Einfamilienhaus hatte viel mehr ungedämmte Oberfläche pro m² Wohnfläche als das große Arbeiterschließfach. Doch beim GEMINI next Generation Haus ist der Strombedarf für die Wärmepumpen für Raumwärme im Bereich eines größeren Kühlschranks. Lüftungsanlagen mit Wärme- und Feuchtigkeitsrückgewinnung aus Abluft gibt es im mehrgeschossigen Wohnbau praktisch nicht.

Mir bekannte bis Anfang 2023 fertig gestellte Wohnbauten in Wien haben durchwegs einen höheren Raumwärmebedarf pro m² Wohnfläche als das GEMINI next Generation Haus.

  Vorurteil 2: große Häuser benötigen weniger Baumaterial/m²


Bauherren werden auch noch nach Jahrzehnten verflucht, wenn die Trittschalldämmung unzureichend ist. Trittschalldämmung ist im Wesentlichen viel Masse. Ein üblicher Deckenaufbau: Spannbeton, darüber eine Trittschalldämmung und darüber Estrich und dann der Bodenbelag. Da sind schnell 400 kg/m² überschritten.

Schalldämmung zwischen Wohnungen ist auch sehr wichtig. 55 db Schalldämmung, damit von den 95 db der Stereoanlage nur 40 db in Nachbars Wohnung ankommen. Für die 55 db wird im Wohnbau wieder Masse eingesetzt. Ich studierte einmal die Schallschutzvorschriften, da gab es Tabellen mit horrormäßig schweren Wänden. Als ich der Verzweiflung nahe war, stand da der erlösende Satz: Ausgenommen Einfamilienhäuser.

Der derzeitige Wandaufbau vom GEMINI next Generation Haus wiegt 26 kg/m² und wird mindestens 42 db Schalldämmung haben. Wärmedämmung ist leicht zu berechnen und es gibt mit Ubakus.de hervorragende Tools. Aber solche Tools gibt es nicht bei der Schalldämmung. Jedenfalls ist die akustische Trennung zweier Wohnsitze mit zwei 26 kg/m² Außenwänden mit wesentlich weniger Material herzustellen, als mit einigen hundert kg/m² schweren Trennwänden zwischen aneinander grenzenden Wohnungen.

Wer gegen die CO2-Emission der Zementindustrie wettert, sollte keine Häuser mit enorm hohen Zementverbrauch fordern. GEMINI next Generation Häuser stehen auf Fundamentschrauben und sind somit 0-Betonhäuser.

  Vorurteil 3: kurze Wege und ÖPNV


Das große Ideal: Die Menschen pendeln hocheffizient zwischen Arbeiterschließfach und Fabrik im ÖPNV hin und her. Das große Feindbild: motorisierter Individualverkehr. Dach, was ist, wenn 10% des Stromertrags eines Hauses für all die Elektroautofahrten der Bewohner ausreichend sind? Was viele nicht wahrhaben wollen: Jede Verbesserung des ÖPNV verringert seine Effizienz. ÖPNV Fans sehen immer nur den bis zum letzten Stehplatz vollgestopften Bus. 40 Liter Diesel dividiert durch 100 Passagiere sind nur 0,4 Liter pro Fahrgast auf 100 km. Aber ich sehe meistens fast leere Busse, wo bei 2 Fahrgästen leider 20 Liter/100 km pro Fahrgast zu rechnen sind.

BlaBlaCar zeigte mir auf Langstrecken die Möglichkeiten von Mitfahrsystemen. Mit entsprechenden Reformen kann dies den ÖPNV außerhalb von dicht verbauten Großstädten ersetzen. Selbstfahrende Autos sind auch in unmittelbarer Zukunft verfügbar.

  Vorurteil 4: Der Strom kommt aus der Steckdose


Verdichteter Wohnbau ignoriert die Energieproblematik. Die Energieproblematik ist mehr als Raumwärme und Warmwasser. Da bejubeln sich Bauträger, unser neues Wohnhaus hat nur 23 kWh/m²/a an Wärmebedarf. Da erinnere ich mich an einen Vortrag unseres Professors für Management im Abiturientenlehrgang für EDV 1979: „Heute werdet ihr eine besonders gute Arbeit schreiben, weil ich habe Euch sehr gute Bleistiftspitzer mitgebracht“. Damit zeigte er, dass eine perfekte Lösung für ein winziges Detailproblem das Gesamtergebnis kaum beeinflusst.

Natürlich ist der geringe Strombedarf für die Raumwärme von etwa 4 kWh/m²/a Wohnfläche eine sehr wichtige Eigenschaft des GEMINI next Generation Hauses, aber 450 kWh/m²/a an Stromerzeugung sind noch viel wichtiger.

  Energiewende durch Wohnraum schaffen


Statt 400.000 neue Wohnungen pro Jahr 400.000 GEMINI next Generation Häuser! Derzeit entworfen mit 70 m² und 85 m² Wohnfläche. Größere Modelle werden folgen, aber das sind typische Wohnungsgrößen. Mit Garage im Schnitt 46 kW Photovoltaik und 130 kWh Akkus.
  • 18,4 GW Photovoltaik
  • 52 GWh Akkus
  • 16 TWh Jahresertrag
Mit 500 m² im Schnitt für Baugrund und Zubringerstraße 200 km² pro Jahr. Sehr wenig im Vergleich zu den 26.000 km² Anbaufläche für Biosprit und Biogas, beides natürlich sehr weit von Bio entfernt, es ist nur eine absurde Bezeichnung für Flächenvergeudung mit lebensfeindlichen Monokulturen, wo nur die Nutzpflanze durch beträchtlichen Aufwand an Dünger wächst.

Derzeit ist der durchschnittliche Raumwärmebedarf 130 kWh/m²/a. Würden 32 Millionen m² alter Wohnraum dafür aufgegeben, wären wegen weniger Raumwärmebedarf und sehr effiziente Warmwasserbereitung etwa 40 TWh an thermischer Energie eingespart.

  Land für Energie – Umwidmen genügt


Was kostet das alles dem Staat? Die billigste Version ist umwidmen von Grünland auf „Land für Energie“.



Die ideale Lösung für hoch verschuldete Staaten, deren budgetärer Spielraum eigentlich gegen 0 geht. Natürlich könnte es sein, dass dies aus ideologisch dogmatischen Gründen abgelehnt wird, aber andere Staaten werden diese Möglichkeit begeistert aufnehmen.

  GEMIN next Generation AG: Gründung demnächst


Ich muss am Montag noch ein paar Detailfragen mit einem Notar besprechen. Angestrebt für die Gründung ist der 24. November.

In Reihenfolge der Buchungen, die prominentesten Aktionäre:
  • Ing. Andreas Schloffer – Vor 8 Jahren einer der ersten Tesla S Besitzer in Österreich
  • DI Gerhard Stubenberger, Im Qualitätsmanagementbereich eines österreichischen Industriebetriebes tätig
  • Dr. Christoph Ferch – Gründer von Liste SALZ – Bürger für Salzburg, Gemeinderat in der Stadt Salzburg
  • Roland Seepacher – Gründer der ersten Photovoltaikgenossenschaft in Österreich
  • Heini Staudinger – unser Präsidentschaftskandidat!
  • Dr. Björn Peters – Unternehmer (Dual Fluid Energy) und Politikberater
  • Ing. Franz Fries
  • Karl Zeilhofer, B.Sc. Mechatronik, Gründer der Gartenkraftwerk OG, PV-Anlagen und Entwicklung von Batteriespeichern. Seit 2016 Elektroautofahrer, aktuell Tesla Model 3 und Model Y
  • Klausjürgen Kiessler – Solar 4 You
  • Mag. Christian Gruber, Elektromobilist, geschäftsführender Gesellschafter der Elektroauto.at Handels GmbH
  • Elektroauto.at Handels GmbH
  • Ing. Maisriemler Ferdinand – EDV-Berater
  • Eva Steinsky – Opernsängerin
  • Andy Mangele – Komponist und Autor „Alzheimer bis jetzt betraf es die anderen
  • Dr. Aribert Peters
  • Anton Zagst – Privat aus 89155 Erbach-Ringingen, Germany
  • Heinz Stockinger, langjähriger Obmann der Plattform gegen Atomgefahren (PLAGE), teilt nicht den Infinitismus, aber GEMINI next Generation & div. Einschlägige
  • Dipl.-Ing. (FH) Bernd Pfeiff – 2010 Projekt Einfamilienhäuser anzubieten, die größtenteils mit der EEG-Vergütung finanziert werden.
  • Andreas Kast – Projektleiter bei bisher 20 MW Photovoltaikprojekten.
  • Ernst Bernsteiner – Obmann des katholischen Bildungswerks Grödig.
  • Dipl.-Ing. Udo Werges – Support crew Solarbutterfly.org
  • Gerald Schleich
  • ecoTec Energy AG Inc.
  • DI Rudolf Raymann – mit der Kraft der Sonne
  • Wohnderful GmbH


  Die Stunde der Kleinanläger


Da das primäre Ziel 70.000 € überschritten wurde, ändern sich jetzt die Konditionen für weitere Investoren: Das besondere Privileg Zuteilungszertifikat fällt weg, deswegen können jetzt Investitionspakete wesentlich verkleinert werden: Für 100 € gibt es 70 Aktien, es können 1 bis 45 erworben werden. Die Notarratssitzung ist für 24. Oktober geplant. Bis dahin kann das Stammkapital noch erhöht werden, nachher kann Vorstand und Aufsichtsrat eine 50% Erhöhung beschließen.

Damit vergrößern sich die Möglichkeiten bis zur ersten Hauptversammlung, die dann eine große Kapitalerhöhung beschließen kann. Wem es interessiert, bitte Investoreninformation anfordern.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Wenn bis Sommer 2024 die erste Mustersiedlung in Unken steht, wäre es ein Wendepunkt.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!

  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT32 2040 4000 4151 5578
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  -250% CO2 bis 350 ppm wieder erreicht sind


-250% CO2 Emission bis 350 ppm wieder erreicht sind -250% CO2 Emission bis 350 ppm wieder erreicht sind
Weniger CO2 Emission ist viel zu wenig, auch Nullemission ist unzureichend. Nur eine Planetensanierung mit großtechnischem CO2 Filtern und Spalten aus der Atmosphäre hilft.


IPCC Bericht 2021: „Netto-Null-Emission“ Märchen und seine verheerenden Folgen IPCC Bericht 2021: „Netto-Null-Emission“ Märchen und seine verheerenden Folgen
Sich ständig selbst widersprechend, hält der IPCC 2021 Bericht an dem völlig unzureichenden Ziel „Netto-Null-Emission“ fest. Sind dies Denkverbote?


Grüner Dogmatismus und die Vernichtung der Deutschen Photovoltaik Industrie Grüner Dogmatismus und die Vernichtung der Deutschen Photovoltaik Industrie
Wie das Dogma „Der Strombedarf wird sinken“ zu extrem falschen Zielsetzungen führte, welche 2013 zur Zerstörung der Deutschen Photovoltaikindustrie führten.


Warum Deutschland bei der Energiewende versagt Warum Deutschland bei der Energiewende versagt
Im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends war Deutschland das große Vorbild bei der Energiewende, warum hingegen die derzeitige EEG-Politik zum Versagen führt.


Sri Lanka Krise 2022 Beispiel für die Versäumnisse beim Ölausstieg Sri Lanka Krise 2022 Beispiel für die Versäumnisse beim Ölausstieg
Vom Ausfall beim Tourismus durch COVID-19 schwer getroffen, kommt der höhere Ölpreis als nächster Schlag. Die schweren Versäumnisse der Industriestaaten.


Destruktiver Kult verhindert funktionsfähige Energiewende Destruktiver Kult verhindert funktionsfähige Energiewende
Ein Horrorroman über eine Welt, in der es keine erneuerbare Energie und kein Recycling gibt, verzögerte eine funktionsfähige Energiewende und somit Klimaschutz um Jahrzehnte.


Funktionsfähige Energiewende vs. Deutsche Energiewende Funktionsfähige Energiewende vs. Deutsche Energiewende
Wir müssen die groteske deutsche Energiewende in aller Härte anprangern, um all die Feinde dieser Groteske zu Fans einer funktionsfähigen Energiewende zu machen.




  Die 1000 m² Gesellschaft


Die 1000 m² Zivilisation Die 1000 m² Zivilisation
Mehr Raum für die Natur, mehr Raum für den Menschen, beenden von Flächenvergeudung durch ineffiziente Nutzung, beenden von Naturzerstörung für unsinnig Ineffizientes.




  BGE ermöglichen


BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen
BGE wird immer mehr nötig, ist aber nicht kompatibel mit dem gegenwärtigen System. Die Grundlagen einer BGE kompatiblen Gesellschaft schaffen.




  GEMINI next Generation


CO2 Rechner Energiebilanzrechner CO2 Rechner Energiebilanzrechner
Da es keinen einzigen Fußabdruckrechner gibt, wo man die Werte eines GEMINI next Generation Hauses eingeben kann, hier unser CO2 Energiebilanzrechner für Wohnen und Mobilität.


Städte neu denken: neuer Baustandard KlimaSchutzÜberlegenheitsHaus Städte neu denken: neuer Baustandard KlimaSchutzÜberlegenheitsHaus
Die grüne Bundestagsfraktion veranstaltet am 19. März 2021 die Online-Konferenz „Städte neu denken“. Wir sind bei der virtuellen Ausstellung dabei: Neuer Baustandard KSÜH.


Energiewende neu denken: Die Preislüge Energiewende neu denken: Die Preislüge
Die Forderung „Mehr Geld für den Klimaschutz“ basiert auf der Preislüge. Wir benötigen aber mehr Motivation, Kredit und Möglichkeit für eine echte wirksame Energiewende.


Sommer / Winter Ausgleich von Solarstrom – Saisonspeicher Sommer / Winter Ausgleich von Solarstrom – Saisonspeicher
Verschiedene Ansätze für den Sommer/Winterausgleich im Vergleich. Sieben verschiedene Orte, von Oslo bis Kairo, werden auf Saisonausgleich untersucht.


Energiewende – Nahrungswende – Sozialwende Energiewende – Nahrungswende – Sozialwende
Alle sprechen nur von der Energiewende für den Klimaschutz, doch wir benötigen auch eine Wende bei der Nahrungsproduktion und im Sozialem. Ein Lösungsansatz für alle 3 Wenden.


Wäre Deutschland mit 100% Solarstrom möglich? Wäre Deutschland mit 100% Solarstrom möglich?
Der Ausbau an Windenergie stockt. Ist Windenergie für die Energiewende wirklich unverzichtbar oder ginge es sogar auch mit ausschließlich 100% Solarstrom?


Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung + Feuchtigkeitsrückgewinnung Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung + Feuchtigkeitsrückgewinnung
Extrem sparsam und leise, doch große Leistungsreserven, um auch bei einer großen Party beste Raumluftqualität zu haben. Gehört selbstverständlich zur Grundausstattung.


Mehr Effizienz beim Heizen, Kühlen und Warmwasser durch 3 neue Patente Mehr Effizienz beim Heizen, Kühlen und Warmwasser durch 3 neue Patente
Wie erzielt man mit einer Luftwärmepumpe eine höhere JAZ als mit einer Erdwärmepumpe, wie kann der Strombedarf für die Warmwasserbereitung drastisch reduziert werden?


Disruption bei Häusern Disruption bei Häusern
Der Markt für Häuser ist in einem genauso entsetzlichen Zustand, wie der Markt für Elektroautos 2003: Im Gründungsjahr von Tesla war der Peugeot 106 ein Top-Elektroauto.


Wohnberatung Lebensberatung - neue Möglichkeit für mehr Lebensstandard Wohnberatung Lebensberatung - neue Möglichkeit für mehr Lebensstandard
Hauseigentum billiger als eine Mietwohnung? Der Traum vom Haus mit eigenem Garten plötzlich nicht nur in Reichweite, sondern auch noch eine finanzielle Verbesserung?


Hauseigentum billiger als Mietwohnung: Stromverkauf und Selbstversorgung Hauseigentum billiger als Mietwohnung: Stromverkauf und Selbstversorgung
Weil Miete + Betriebskosten + Strom + Treibstoff für das Auto mehr kosten als Kreditrate MINUS Gewinn aus dem Stromverkauf. Einmal abbezahlt, die ideale Altersvorsorge.




  KlimaSchutzÜberlegenheitsHaus


Klima Schutz Überlegenheits Haus KSÜH Klima Schutz Überlegenheits Haus KSÜH
Eine dauerhafte Zivilisation mit Achtung und Platz für die Natur erfordert es, Wohnen, Energieproduktion und Produktion von Nahrungsmitteln platzsparend zusammenzulegen.


Eisen-Luft Akku – wird dezentraler Sommer/Winter Ausgleich Standard? Eisen-Luft Akku – wird dezentraler Sommer/Winter Ausgleich Standard?
Ein neues großes Duell zeichnet sich ab: Wasserstoff-Brennstoffzelle, Power to Methan und GuD Kraftwerke gegen den Eisen-Luft-Akku. Wo kann der Eisen-Luft-Akku Kosten sparen?


Wandheizung und/oder Bodenheizung Wandheizung und/oder Bodenheizung
Wie eine Kombination von Maßnahmen den Strombedarf einer Wärmepumpe drastisch senkt: Die zusätzliche Wandheizung ermöglicht weniger Vorlauftemperatur, höhere Leistungszahl.




  Investieren in Disruption zum Überleben


Investieren in Disruption zum Überleben: GEMINI 1991 bis 2023 Investieren in Disruption zum Überleben: GEMINI 1991 bis 2023
1991 war das „GEMINI bewohnbare Sonnenkraftwerk“ seiner Zeit extrem weit voraus, doch 2021 hat „GEMINI next Generation“ das Potenzial für die nächste große Disruption.


Dynamik von Zielen und Entscheidungen Dynamik von Zielen und Entscheidungen
Die Erfindung des Katalysators 1950 entwickelte eine Dynamik, die zum Ende des Verbrennungsmotors führt. Rio 1992, Paris 2015 wird ebenso den Baustandard KSÜH etablieren.


Gründung GEMINI next Generation AG: wir werden Tesla bei Häusern sein Gründung GEMINI next Generation AG: wir werden Tesla bei Häusern sein
Im ersten Schritt wird in Österreich eine Aktiengesellschaft mit 70.000 € Stammkapital gegründet. Damit wird eine rechtliche Struktur für weitere Investoren geschaffen.




  Land für Energie


Land für Energie: Leistbares Wohnen, 
funktionsfähige Energiewende Land für Energie: Leistbares Wohnen, 
funktionsfähige Energiewende
und billiger Strom für weltweiten Wohlstand. Entschlossen den wirtschaftlichen Abstieg durch explodierende Wohnkosten und explodierende Energiekosten stoppen.




  Zivilisation


Zivilisationsebenen und der Status der Zivilisation auf Planet Erde Zivilisationsebenen und der Status der Zivilisation auf Planet Erde
Ohne es zu wissen, ist die Menschheit seit einem 1/4 Jahrtausend auf einem Zivilisationssprung. Dieser muss jetzt mit der erforderlichen Planetensanierung abgeschlossen werden.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2022 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2022. Übersicht der PEGE über das Jahr 2022.Zum Newsletter Verzeichnis 2022.

2022 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2022


Ein optisches Missverständnis
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-01-02.


Boden und/oder Wandheizung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-01-09.


Seltsame Strategien, die funktionieren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-01-16.


Grüne Dogmen und die Vernichtung der Deutschen Photovoltaik Industrie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-01-23.


Bilanzkosmetik zählt nichts, bringt nichts
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-01-30.


Wohnberatung – Lebensberatung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-02-06.


Alt oder neu bei Auto oder Haus?
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-02-13.


Wohnberatung - besserer Lebensstandard
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-02-27.


Anständiger Stromhändler gesucht
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-03-06.


GEMINI next Generation durch Inflation billiger
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-03-20.


Komfort durch Technik statt Sparen Einschränken Verzichten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-03-27.


Versagen der deutschen Industrie hat weltweite Folgen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-04-03.


Sri Lanka Krise als Folge für die Versäumnisse beim Ölausstieg
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-04-10.


Destruktiver Kult verhindert funktionsfähige Energiewende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-04-17.


Frontalzusammenstoß gegensätzlicher Philosophien
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-05-15.


Über CO2-Rechner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-05-22.


Zivilisationsebenen und die Pre-Zivilisation auf Planet Erde
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-05-29.


Hauseigentum billiger als eine Mietwohnung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-06-05.


Demnächst Gründung der GEMINI next Generation AG
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-06-12.


Land für Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-06-26.


EEG gegen funktionsfähige Energiewende EEG gegen funktionsfähige Energiewende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-07-17.


2,8 Milliarden € für eine Stromleitung nach England
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-07-24.


Funktionsfähige Energiewende vs. Deutsche Energiewende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-07-31.


Gasumlage mit EEG-Umlage bezahlen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-08-07.


Evolution statt Destruktion
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-08-14.


Rentabilität und Versicherungsmathematik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-08-21.


Abschaffung der EEG-Umlage ist Diebstahl
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-08-28.


Mitarbeit für eine bessere Zukunft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-09-04.


Gas raus aus Merit-Order
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-09-11.


Vernunft und Wasserstoff
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-09-18.


Wie Sand in der Wüste – wie Salz im Meer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-09-25.


Planetensanierung zurück zu 350 ppm CO2
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-10-02.


Verbesserung des Lebensstandards
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-10-09.


Wollt ihr die totale Ignoranz?
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-10-23.


Meine 91 Minuten in der Mastodon Hölle Meine 91 Minuten in der Mastodon Hölle
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-10-30.


Aufräumarbeiten in der PR-Abteilung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-11-06.


PEGE.org Newsletter von 2022-11-07
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-11-07.


27 Klimakonferenzen ohne korrekten Ziel
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-11-13.


Über Autos im Jahr 1900 und heutige Häuser
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-11-20.


NGO wünscht keinen höheren Lebensstandard
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-11-27.


Off-Grid Messe Augsburg
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-12-04.


Mehr Strom bei sehr wenig Licht erzeugen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-12-11.


Des Kaisers neue Kleider
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-12-18.


Eine lebenswerte Zukunft ist möglich
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-12-25.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 10 Okt Oktober Herbst 2022-10-16