Alt oder neu bei Auto oder Haus?

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-02-13.








  Eine Menge Preisvergleiche


Autos haben eine recht begrenzte Lebensdauer, aber was wäre, wenn mein erstes Auto heute noch funktionsfähig wäre? 1978 bis 1983 fuhr ich einen VW Käfer 1500 BJ 1968. Das Schlimmste an Spritsäufer, was ich ja fuhr. Für friedliche 125 auf der Autobahn 11 Liter/100 km, allerdings waren 125 bei 44 PS Motor und schlechter Aerodynamik auch schon Dauervollgas. Mein derzeitiger Dacia Lodgy von 2013 kommt mit 4,5 Liter Diesel aus. Benzin und Diesel sind in Österreich etwa gleich teuer, derzeit 1,45 €/l. 6,5 * 1,45 = 9,42 € Differenz auf 100 km. Nach 200.000 km ist die Differenz der Treibstoffkosten schon deutlich größer als der Kaufpreis des Neuen.

Während man am Automarkt kaum ein Auto mit Baujahr 1968 antrifft, ist dies am Häusermarkt ganz anders. In Absiedlergegenden mit niedrigen Grundstückspreisen werden uralte Häuser billig angeboten. Wie geht da der Vergleich mit etwas Neuem aus?

Bei so einem alten fast geschenkt Haus muss man mit 2000 Liter Heizöl und 4000 kWh Strom rechnen, etwa 3.000 € pro Jahr. Für die Treibstoffkosten rechne ich von 6000 € bei einem Pendlerpaar bis runter auf 1000 € bei selten gebrauchten Auto. Das sind Energiekosten von 4.000 € bis 9.000 € pro Jahr.

Die Standardversion vom GEMINI next Generation Haus erzeugt 30.000 kWh Strom pro Jahr. Eigenbedarf etwa 3.000 kWh. Je nach Autonutzung dann 1700 bis 10.000 kWh zum Aufladen. Damit stehen zwischen 17.000 kWh und 25.300 kWh Strom zum Verkauf zur Verfügung. Jetzt gibt es ein Problem, wie werden sich die Strompreise entwickeln? Wer hätte vor einem Jahr den irren Anstieg am Spotmarkt erwartet? Also schätze ich mal irgendwo zwischen alten Preisen und derzeitigen Wucherpreisen: 15 Cent/kWh durchschnittlicher Verkaufserlös.

Das Pendlerpaar verkauft 17.000 kWh Strom, erzielt 2.650 €. Sind 11.650 € Differenz zum fast geschenkten Althaus. Das Paar mit geringer Autonutzung verkauft 25.300 kWh Strom um 3.795 €, immer noch 7.795 € Differenz zum fast geschenkten Althaus.

Natürlich gibt es da viele Unbekannte: Entwicklung der Energiekosten bei Benzin, Diesel, Heizöl, Erdgas, Holz, Strom, Entwicklung der Verkaufspreise bei Strom und wie werden sich die Kreditzinsen entwickeln. Bei sinkenden Energiepreisen und steigenden Zinsen könnte alt aber billig sich zur günstigeren Variante entwickeln. Auf der anderen Seite könnten drastisch steigende Energiepreise beim alt aber billig Haus schnell zu lieber frieren statt heizen führen.

Hohe Zinsen können sich die hoch verschuldeten Staaten nicht leisten. Billige fossile Energie ist sehr unwahrscheinlich.

  Reparieren, Sanieren, alte Systeme austauschen


Bisher wurden hier nur die Energiekosten verglichen, aber da gibt es auch Reparaturen, Sanierungen, Austausch alter Systeme. Rein von den Energiekosten waren ja noch unwahrscheinliche Szenarien theoretisch möglich, wo das alte fast geschenkt Haus günstiger kommt. Wir müssen von Ölheizung auf Wärmepumpe umstellen, kann sich da schnell zum Horrorszenario bei den Kosten entwickeln. Texas Februar 2021 hat gezeigt, was bei einem Kälteeinbrauch und ausgefallenem Stromnetz los ist.

  Der Wert von Sicherheit


Stellen wir uns mal vor, irgendwo wiederholt sich die Katastrophe von Texas im Februar 2021. Kann man da halb erfrorene Nachbarn wegweisen? Das Wohnzimmer wird zur Notunterkunft, wo 20 Nachbar dicht geschlichtet liegen. Die Lüftungsanlage mit 500 m³/h sorgt trotzdem für gute Luftqualität. Nächster Tag, -18°, sonnig, das Stromnetz ist noch immer ausgefallen. Zeit für eine drastische Demonstration technischer Überlegenheit: „Wollt ihr nicht alle mal duschen?“.

Normalerweise kann man nicht duschen, wenn das Stromnetz ausgefallen ist. Normalerweise hat ein Haus dieser Größe nur Warmwasser für höchstens 4-mal Duschen hintereinander. Wenn dann 20 Personen bei ausgefallenen Stromnetz hintereinander Duschen, ist dies mindestens so eindrucksvoll wie in einem Tesla S beim 2,4 Sekunden Sprint von 0 auf 100 in den Sitz gedrückt zu werden.

Aber dann kommt auch noch ein Nachbar „Bei meinen Eltern gibt es einen Notfall, könnte ich bitte mein Elektroauto aufladen, 30 kWh für 200 km?“.

Das ist Krisensicherheit. Im kleinen bei obigem Szenario, im großen als Beitrag zur Energiesicherheit. Genügend mit viel Photovoltaik und Akkus ausgestattete Häuser können einen Netzausfall verhindern. Schon bei der Mustersiedlung in Unken wird es wahrscheinlich eine Möglichkeit geben, am Netzfrequenzmarkt teilzunehmen. Netzfrequenzmarkt ist der Markt, mit dem das Stromnetz stabil gehalten wird. Später weltweit als Schritt Richtung Planetensanierung.

  Gründung der GEMIN next Generation AG


Doch bevor es so ein traumhaft gutes Angebot gäben kann, ist noch die Gründung der GEMINI next Generation AG notwendig. Wichtigster erster Schritt, die Gründung der AG mit 70.000 € Stammkapital in Österreich. Es wird in 2.000 € Investitionspaketen zu jeweils 200 Aktien und einem 0,1% Zuteilungszertifikat organisiert. Durch das Zuteilungszertifikat bekommt der Besitzer bei zukünftigen Kapitalerhöhungen 0,1% der neu ausgegebenen Aktien zugeteilt.

Dadurch haben die ersten Investoren einen beträchtlichen Vorteil zu späteren Investoren.



  Abonniert bitte meinen YouTube Kanal


In all den Jahren bis zum Video über den Vortrag in Unken waren es 97 Abonnenten. Seit damals und besonders seit März 2021 konnte die Abonnentenzahl auf 530 erhöht werden. Mehr als in all den Jahren vorher. Bitte abonniert meinen Kanal!. In den letzten 4 Wochen wurden meine Videos 1843,3 Stunden angesehen. Tagesschnitt 65 Stunden 50 Minuten.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Wenn bis Sommer 2023 die erste Mustersiedlung in Unken steht, wäre es ein Wendepunkt.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!

  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT32 2040 4000 4151 5578
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  -250% CO2 bis 350 ppm wieder erreicht sind


-250% CO2 Emission bis 350 ppm wieder erreicht sind -250% CO2 Emission bis 350 ppm wieder erreicht sind
Weniger CO2 Emission ist viel zu wenig, auch Nullemission ist unzureichend. Nur eine Planetensanierung mit großtechnischem CO2 Filtern und Spalten aus der Atmosphäre hilft.


Grüner Dogmatismus und die Vernichtung der Deutschen Photovoltaik Industrie Grüner Dogmatismus und die Vernichtung der Deutschen Photovoltaik Industrie
Wie das Dogma „Der Strombedarf wird sinken“ zu extrem falschen Zielsetzungen führte, welche 2013 zur Zerstörung der Deutschen Photovoltaikindustrie führten.




  Die 1000 m² Gesellschaft


Die 1000 m² Zivilisation Die 1000 m² Zivilisation
Mehr Raum für die Natur, mehr Raum für den Menschen, beenden von Flächenvergeudung durch ineffiziente Nutzung, beenden von Naturzerstörung für unsinnig Ineffizientes.




  GEMINI next Generation


GEMINI next Generation - Energie + Nahrung + Wohnkomfort GEMINI next Generation - Energie + Nahrung + Wohnkomfort
Was darf Wohnen kosten? Wo kann man bauen? Wie viel Energie soll ein Haus erzeugen? Wie viel Baumaterial ist nötig? GEMINI n.G. sucht völlig neue Antworten auf diese Fragen.
Video Informationsabend Unken Video Informationsabend Unken
Informationsabend zur geplanten ersten GEMINI next Generation Mustersiedlung in Unken am 6. Februar 2020. Download GEMINI Informationsabend in Unken PDF


Städte neu denken: neuer Baustandard KlimaSchutzÜberlegenheitsHaus Städte neu denken: neuer Baustandard KlimaSchutzÜberlegenheitsHaus
Die grüne Bundestagsfraktion veranstaltet am 19. März 2021 die Online-Konferenz „Städte neu denken“. Wir sind bei der virtuellen Ausstellung dabei: Neuer Baustandard KSÜH.


Energiewende neu denken: Die Preislüge Energiewende neu denken: Die Preislüge
Die Forderung „Mehr Geld für den Klimaschutz“ basiert auf der Preislüge. Wir benötigen aber mehr Motivation, Kredit und Möglichkeit für eine echte wirksame Energiewende.


Sommer / Winter Ausgleich von Solarstrom - Saisonspeicher Sommer / Winter Ausgleich von Solarstrom - Saisonspeicher
Verschiedene Ansätze für den Sommer/Winterausgleich im Vergleich. Sieben verschiedene Orte, von Oslo bis Kairo, werden auf Saisonausgleich untersucht.


Energiewende - Nahrungswende - Sozialwende Energiewende - Nahrungswende - Sozialwende
Alle sprechen nur von der Energiewende für den Klimaschutz, doch wir benötigen auch eine Wende bei der Nahrungsproduktion und im Sozialem. Ein Lösungsansatz für alle 3 Wenden.


Wäre Deutschland mit 100% Solarstrom möglich? Wäre Deutschland mit 100% Solarstrom möglich?
Der Ausbau an Windenergie stockt. Ist Windenergie für die Energiewende wirklich unverzichtbar oder ginge es sogar auch mit ausschließlich 100% Solarstrom?


Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung + Feuchtigkeitsrückgewinnung Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung + Feuchtigkeitsrückgewinnung
Extrem sparsam und leise, doch große Leistungsreserven, um auch bei einer großen Party beste Raumluftqualität zu haben. Gehört selbstverständlich zur Grundausstattung.


Mehr Effizienz beim Heizen, Kühlen und Warmwasser durch 3 neue Patente Mehr Effizienz beim Heizen, Kühlen und Warmwasser durch 3 neue Patente
Wie erzielt man mit einer Luftwärmepumpe eine höhere JAZ als mit einer Erdwärmepumpe, wie kann der Strombedarf für die Warmwasserbereitung drastisch reduziert werden?


Disruption bei Häusern Disruption bei Häusern
Der Markt für Häuser ist in einem genauso entsetzlichen Zustand, wie der Markt für Elektroautos 2003: Im Gründungsjahr von Tesla war der Peugeot 106 ein Top-Elektroauto.


Ein optisches Missverständnis, oder wie ein Haus auf 2/3 Ein optisches Missverständnis, oder wie ein Haus auf 2/3
seiner Größe schrumpfte. Wegen dieses optischen Missverständnisses wurde das Video „Disruption bei Häusern“ mit verbesserten Grafiken nochmals veröffentlicht.




  KlimaSchutzÜberlegenheitsHaus


Klima Schutz Überlegenheits Haus KSÜH Klima Schutz Überlegenheits Haus KSÜH
Eine dauerhafte Zivilisation mit Achtung und Platz für die Natur erfordert es, Wohnen, Energieproduktion und Produktion von Nahrungsmitteln platzsparend zusammenzulegen.


Wandheizung und/oder Bodenheizung Wandheizung und/oder Bodenheizung
Wie eine Kombination von Maßnahmen den Strombedarf einer Wärmepumpe drastisch senkt: Die zusätzliche Wandheizung ermöglicht weniger Vorlauftemperatur, höhere Leistungszahl.




  Investieren in Disruption zum Überleben


Investieren in Disruption zum Überleben Investieren in Disruption zum Überleben
Die Menschheit hat mehrere existenzbedrohende Probleme, wir bieten in eine multiple Disruption zu investieren, die mehrere dieser Probleme lösen kann.


Investieren in Disruption zum Überleben: GEMINI 1991 bis 2023 Investieren in Disruption zum Überleben: GEMINI 1991 bis 2023
1991 war das „GEMINI bewohnbare Sonnenkraftwerk“ seiner Zeit extrem weit voraus, doch 2021 hat „GEMINI next Generation“ das Potenzial für die nächste große Disruption.


Dynamik von Zielen und Entscheidungen Dynamik von Zielen und Entscheidungen
Die Erfindung des Katalysators 1950 entwickelte eine Dynamik, die zum Ende des Verbrennungsmotors führt. Rio 1992, Paris 2015 wird ebenso den Baustandard KSÜH etablieren.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2022 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2022. Übersicht der PEGE über das Jahr 2022.Zum Newsletter Verzeichnis 2022.

2022 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2022


Ein optisches Missverständnis
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-01-02.


Boden und/oder Wandheizung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-01-09.


Seltsame Strategien, die funktionieren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-01-16.


Grüne Dogmen und die Vernichtung der Deutschen Photovoltaik Industrie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-01-23.


Bilanzkosmetik zählt nichts, bringt nichts
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-01-30.


Wohnberatung – Lebensberatung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-02-06.


Wohnberatung - besserer Lebensstandard
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-02-27.


Anständiger Stromhändler gesucht
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-03-06.


GEMINI next Generation durch Inflation billiger
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-03-20.


Komfort durch Technik statt Sparen Einschränken Verzichten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-03-27.


Versagen der deutschen Industrie hat weltweite Folgen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-04-03.


Sri Lanka Krise als Folge für die Versäumnisse beim Ölausstieg
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-04-10.


Destruktiver Kult verhindert funktionsfähige Energiewende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-04-17.


Frontalzusammenstoß gegensätzlicher Philosophien
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-05-15.


Über CO2-Rechner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-05-22.


Zivilisationsebenen und die Pre-Zivilisation auf Planet Erde
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-05-29.


Hauseigentum billiger als eine Mietwohnung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-06-05.


Demnächst Gründung der GEMINI next Generation AG
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-06-12.


Land für Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-06-26.


EEG gegen funktionsfähige Energiewende EEG gegen funktionsfähige Energiewende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-07-17.


2,8 Milliarden € für eine Stromleitung nach England
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-07-24.


Funktionsfähige Energiewende vs. Deutsche Energiewende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-07-31.


Gasumlage mit EEG-Umlage bezahlen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-08-07.


Evolution statt Destruktion
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-08-14.


Rentabilität und Versicherungsmathematik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-08-21.


Abschaffung der EEG-Umlage ist Diebstahl
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-08-28.


Mitarbeit für eine bessere Zukunft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-09-04.


Gas raus aus Merit-Order
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-09-11.


Vernunft und Wasserstoff
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-09-18.


Wie Sand in der Wüste – wie Salz im Meer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-09-25.


Planetensanierung zurück zu 350 ppm CO2
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2022-10-02.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 2 Feb Februar Winter 2022-02-13