Wie erklärt man eine CO2 Steuer?

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2019-04-14.





  Wie erklärt man eine CO2 Steuer?


Diese Frage beschäftigt mich seit 2004. Wie erklärt man dem Wähler eine CO2 Steuer so, dass er davon begeistert ist? Doch nur als gutes Tauschgeschäft. Als Tauschgeschäft, wo der Wähler schon zum Träumen über seine Steuerflucht anfängt. All das Geld was er durch das Zauberwort "aufkommensneutral" mehr bekommt, soll in die Steuerflucht investiert werden. Die Flucht aus der CO2 Steuer ist ja dabei genau der gewollte Effekt.

Das bedeutet aber, wenn man in die CO2 Steuer einsteigt, muss man auch schon wissen, wie man mit einer beträchtlich wegbrechender Besteuerungsbasis zurecht kommt. 180 EUR pro Tonne CO2 mal 905 Millionen Tonnen CO2 Äquivalent sind 162,9 Milliarden EUR.

Aber 500 Millionen Tonnen mal 300 EUR sind nur noch 150 Milliarden EUR
Aber 200 Millionen Tonnen mal 400 EUR sind nur noch 80 Milliarden EUR
Aber 100 Millionen Tonnen mal 500 EUR sind nur noch 50 Milliarden EUR

Und zum Schluss kann man nur mehr das Benzin bei einer Oldtimerveranstaltung besteuern.

Dafür braucht man ein Konzept, was auf CO2Abgabe.de leider nicht zu finden ist. Ein logisches Konzept ist die Flächennutzungssteuer mit Freibeträgen. Man macht sich auch keinerlei Gedanken über die Problematik eines auf Gewinnermittlung basierenden Steuersystems, daher wird der Einstieg in die CO2 Steuer auch nicht als Ansatz zum Ausstieg eines auf Gewinnermittlung basierenden Steuersystems wahr genommen.

  Wie viel CO2 Steuer für maximales Wirtschaftswachstum?


Ja richtig, hier steht wirklich maximales Wirtschaftswachstum. In einer schrumpfenden Wirtschaft ist kein Platz für Großinvestitionen. Am besten stellen Sie sich dazu einen Radfahrer vor, wo ein großer Braunbär hinterher läuft. Da wird der Radfahrer alles geben, um schneller als der Bär zu sein.

Symbolisch steht dabei der Radfahrer für unsere Anstrengungen aus den CO2 Emissionen heraus zu kommen. Der große Bär steht für die auftauenden Permafrostböden. Die können beim Auftauen locker ein mehrfaches an Treibhausgasen emittieren, was die Menschheit derzeit schafft. Würden Sie als Radfahrer ganz gemütlich dahin rollen, wenn der große Bär hinter Ihnen her ist?

Meine These dazu sind 200 EUR pro Tonne.

  CO2 Steuer auf Biomasse


Die Theorie lautet, die Biomasse würde verrotten und dabei genauso viel CO2 abgeben, als wenn man diese Verbrennen würde. Dies ist auch eindeutig zutreffend beim Stroh am Feld. In vielen Ländern ist es auch ein großes Problem, dass die Bauern das Stroh am Feld verbrennen. Da hier diese Pflanzenreste wirklich verrotten würden, sollte auch keine CO2 Steuer für deren Verwertung verlangt werden.

Ganz anders sieht es beim Holz aus. Da steht diese 80 Jahre alte Fichte und könnte 600 Jahre alt werden. So fern kein Sturm diese Fichte umhaut, würde diese Fichte erst in 500 Jahren zu verrotten anfangen. Aber sie wird für die ach so umweltfreundliche Holzheizung schon jetzt gefällt.

Daher sind differenzierte CO2 Steuersätze für verschiedene Arten von Biomasse notwendig. Zusammen mit der Flächennutzungssteuer, die in jeden CO2 Steuerkonzept eine tragende Rolle spielen muss, kann so der Ausstieg aus dem Biosprit beginnen.

  Nichts gelernt, entscheidende Prüfung morgen


Welche Gefühle hätten Sie, wenn ihr Kind nichts gelernt hat und morgen eine ganz entscheidende Prüfung hat? Fragen zum Prüfungsstoff zeigen nur Wissenslücken auf. Wenn dann das Kind auch noch sagt "Das ist ja alles unwichtig". Nur bei einer von 10 möglichen Prüfungsfragen kennt es die Antwort.

Nein, da ist kein netter Lehrer zu erwarten, der Ihr Kind auf "genügend" prüft. Da sind Lobbyisten, die nur mit einem "nicht genügend minus" als Prüfungsergebnis zufrieden sind.

Ich fordere hiermit alle auf, die sich mit dem Thema CO2 Steuer beschäftigen, sich mit dem Details dieses Themas zu beschäftigen. Als erstes Lehrbuch empfehle ich dazu das Buch Calculation ERROR.

  AfD nur mit einer harten Säuberung zu retten


Unübersehbar, unignorierbar hetzt die AfD gegen Elektroautos und Windkraftwerke und leugnet den Klimawandel: Die Steigerung von 280 ppm auf 412 ppm CO2 in der Atmosphäre kann niemals nicht das Klima ändern. Die AfD gräbt sich in unhaltbare Positionen ein, schaufelt damit ihr eigenes Grab.

Nur wenn es der AfD gelingt in einer harten Säuberung sich von Lobbyisten veralteter Industrie und Klimawandelleugnern zu befreien, wird die AfD die nächste Bundestagswahl überleben.

Die AfD steht dabei im Antinationalismus den Grünen in nichts nach. Dies drückt die AfD mit "Deutschland ist klein und völlig unbedeutend" aus. Neue Exportprodukte, neue Chancen? Nein, alte Technik für ewig lautet das Motto der AfD.

Die AfD schießt sich sogar bei der Flüchtlingsfrage ins eigene Knie. Hoher Lebensstandard ist in Afrika mit einem Bruchteil des Aufwands möglich. Für diese Aussage benötigt man Photovoltaik, Akkus und Elektrofahrzeuge. Mit ölabhängiger Technik bleibt Afrika ein Armenhaus, vor dem man nur fliehen kann. Siehe das Handelsbilanzdefizit vieler afrikanischer Staaten, nur um die Ölimporte zu bezahlen.

Ich kann verstehen, wie Menschen, welche sich nur in den Massenmedien informieren, zu solchen Ansichten kommen. Für Politiker, welche die Zukunft eines Landes gestalten sollen, ist es aber unvereinbar nur am Wissensstand der Propaganda der Massenmedien zu sein.

Ich stehe der AfD gerne für Vorträge zu der Lage und wie man diese löst zur Verfügung, aber was die AfD jetzt abzieht findet seine Entsprechung nur in der Dolchstoßlegende über die Deutsche Niederlage im 1. Weltkrieg.

  Plan 20-3-0


In den nächsten 20 Jahren eine ver-3-fachung der Weltwirtschaft bei einer gleichzeitigen Reduzierung fossiler Energie auf fast Null herunter.

Investitionslawine - Innovationslawine - Wirtschaftsboom


Auch wenn durch die aktuelle Preisentwicklung die Kosten für eine CO2 Reduzierung mittels filtern und spalten deutlich gesunken sind, 9.000 Milliarden pro Jahr sind für die heutige Menschheit nicht leistbar. Aber bei einer ver-3-fachung der Weltwirtschaft und weiterer Kostenreduktion ist es leistbar. Warum sollte es leistbar sein? Auftauende Permafrostböden und ausgasendes Methanhydrat stellen ein enormes Gefahrenpotential für die Klimaentwicklung dar. Ein bißchen Reduzieren könnte zu wenig sein. Auch 100% weniger CO2 Emission könnte immer noch zuwenig sein. 200% weniger, also keine weitere menschliche CO2 Emission plus aktive Reduzierung durch Filtern und Spalten, sollten ausreichen.

Dafür müssen die wirtschaftlichen Voraussetzungen geschaffen werden, dass dies nur mit der Schaffung von weltweiten Wohlstand funktionieren kann ist doch ein netter Nebeneffekt.

  Liste zum Ausdruck und Erklärung der Forderungen




Seite 1 Unterschriftenliste zum Ausdrucken, Seite 2 die Vorgeschichte, Seite 3 bis 36 Folien zum Vortrag über die Hintergründe der Forderungen. Im PDF sind zahlreiche Links zu weiterführenden Informationen.

  Informationsveranstaltungen


Nachdem Webseite, Liste und Vortrag dazu fertig sind, hoffe ich auf Einladungen zu vielen Informationsveranstaltungen zur parlamentarischen Bürgerinitiative Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen.

  Seite 1 Ausdrucken, Seite 3-36 Studieren, Unterschriften sammeln


Wie ändert man etwas? Indem man etwas tut! in diesem Fall das PDF runter laden, Seite 1 Ausdrucken, Seite 2 bis 36 studieren und dann loslegen mit den Unterschriften sammeln.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT32 2040 4000 4151 5578
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Bauen Wohnen Energie


Biomasse: die Pellets Revolution
Direkte Produktion von Pellets während der Ernte am Feld statt kostenintensiver Transport der Biomasse zur Produktionsanlage als entscheidender Kostendurchbruch.


ACR Kooperationspreis 2018: HOPE – Pelletieren direkt am Feld
1. Oktober 2018: Futtermittel, Einstreu, Brennstoffe: Pellets können jetzt mit nur einer Maschine direkt am Feld aus der jeweils dort anfallenden Biomasse hergestellt werden.


Genussrechtsemission 2019
Das Produkt ist fertig, die Serienproduktion beginnt. Für die nötigen Investitionen emittiert die SCM Produktions- und Vertriebs GmbH Genussscheine.




  Politik Wirtschaft


Korrektur eines fundamentalen politischen Fehlers
Wir haben keine Zeitmaschine um mit Reichskanzler Bismarck ein Gespräch über die Finanzierung der Sozialversicherung mit einem Kohlepfennig zu führen.


BIP - GAF Größte anzunehmende Folgekosten
Die gesamte Menschheit hat ein einziges CO2 Konto auf das alle gemeinsam Schulden machen, die möglicherweise in Zukunft sehr teuer zu bezahlen sind.


Das Wirtschaftswachstum steuern
Die alten Methoden um das Wirtschaftswachstum hoch zu halten versagen. Neue Methoden und neue Zielsetzungen sind nötig um Wirtschaft und Lebensstandard zu erhalten.


Wirtschaftswachstum und Steuerpolitik
Brauchen wir Wirtschaftswachstum? Der Unterschied zwischen destruktiven und konstruktiven Wachstum. Warum muss die Steuerpolitik grundlegend anders sein?


Eis in der Antarktis und der Meeresspiegel
18:49 Wie weit würde sich das Eis in der Antarktis bei welchen Mengen an Treibhausgasemissionen ändern? 10.000 Milliarden Tonnen CO2 reichen um die Antarktis eisfrei zu bekommen.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2019 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2019. Übersicht der PEGE über das Jahr 2019.Zum Newsletter Verzeichnis 2019.

2019 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2019


Pellets direkt am Feld erzeugen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2019-01-13.


Ein verlorenes Land
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2019-01-20.


Greta Thurnberg in Davos
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2019-01-27.


Menschenrecht auf Zukunft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2019-03-03.


Geplantes vorsätzliches Totalversagen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2019-03-10.


Kohleausstieg im Vergleich: D vs GB
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2019-03-17.


Wie geht es weiter jenseits von 22 EUR/t CO2
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2019-03-24.


Initiative „Land für Energie“
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2019-03-31.


Demonstrationen gegen hohe Mieten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2019-04-07.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 4 Apr April Frühjahr 2019-04-14