Letzter Newsletter 2018

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-30.





  Letzter Newsletter 2018


Schon wieder ist ein Jahr vorbei. Anfang des Jahres dachte ich noch das Konzept "Solares Bauland" in 4 österreichische und den bayrischen Landtagswahlkampf einbringen zu können. Ist die Politik an den Problemen der Bevölkerung interessiert? Leider nein, nur daran möglichst einfach Wählerstimmen zu bekommen, für mehr reicht es nicht aus.

Für "Solares Bauland" müßte man einige Parameter in den Bebaungsvorschriften ändern. Ist ein dramatischer Klimawandel, eine drohende nächste Ölkrise, wenigstens ein Grund in der Politik darüber nachzudenken, wenigstens ein bisschen zu diskutieren? Nein, sowas ist kein Thema in der Politik. Es gibt nur ganz wenige Politiker mit denen man vernünftig sprechen kann. Zwei davon habe ich 2018 verloren. Matthias Strolz, früher Parteivorsitzender der NEOS, ist zurück getreten, Andreas Wimmer, Bürgermeister von Kuchl, ist am 8. Dezember verstorben.

Wenn schon kein solares Bauland in maximaler Ausführung realisiert werden kann, was ist das maximal Erreichbare mit heutigen Bauvorschriften? Mai 2018 führte dies zum Projekt "GEMINI 66 - wir bauen unser Haus selbst". Nachdem das Treffen der Mitbauern in der Woche vor Weihnachten erfolgreich war, wird der Bau von 4 GEMINI 66-105 Häusern 2019 das wichtigste Projekt der PEGE: Zeigen wie billig man ein Plusenergiehaus bauen kann.

  Über 160 TWh Kohlestrom und 800 TWh sauberen Strom


Deutsche Politik und Lobbyarbeit auf tiefsten Niveau: Zu Weihnachten 2017 behauptete Dr. Dirk Spaniel, "Das Elektroauto ist wie die Rückkehr zum Pferd", Sommer 2018 "Das Elektroauto ist ein Kohleauto", weil er sich nicht vorstellen kann, dass die für eine komplette Umstellung auf Elektroautos in Deutschland erforderlichen 160 TWh je aus erneuerbarer Energie stammen könnten. Jetzt prescht Dr. Dirk Spaniel vor, der Verbrennungsmotor muss mit synthetischen Kraftstoff gerettet werden. Klar synthetischer Kraftstoff ist die Lösung für den Flugverkehr, mit Akku von München nach Peking geht wohl nicht. Aber synthetischer Treibstoff aus Luft und Wasser benötigt auch Strom:
  • 17 kWh pro Liter Benzin
  • 18 kWh pro Liter Kerosin
  • 19 kWh pro Liter Diesel
Der Straßenverkehr in Deutschland würde so auf 800 TWh Strom kommen. Also nochmals zum Mitdenken: 160 TWh für Elektroautos können nur aus Kohlestrom kommen, 800 TWh zum synthetisieren von Benzin und Diesel sind selbstverständlich sauber mit erneuerbarer Energie möglich.

Noch erschütternder als diese Gegensätze ist, dass ich nur mich beim Widersprechen sehe, keine andere Kritik an ihm wahrnehme. In der Wikipedia steht " Seit 2004 arbeitet er in verschiedenen Leitungsfunktionen in der Pkw-Entwicklung der Daimler AG.". Das wirft die Frage auf, ist er nur verkehrspolitischer Sprecher der AfD oder auch Lobbyist für Daimler?

  Wird Tesla 2019 mehr Modell 3 in Österreich als in Deutschland verkaufen?


Steuern steuern. Norwegen hat so viele Elektroautos, weil der Staat mit den Steuern das Kaufverhalten der Autokäufer steuert. Vor 1992 hat Renault mehr Renault Espace in Österreich als in Deutschland verkauft. Dies lag damals an 32% Luxus MWST auf Autos und dass der Espace das einzige vorsteuerabzugsberechtigte flotte und ansehnliche Fahrzeug war. Damals sah es beim Modezentrum Bergheim aus, als wäre dort gerade ein Renault Espace Fantreffen. Es war das Einheitsfahrzeug der dort arbeitenden Modevertreter.

Ähnliches könnte 2019 beim Modell 3 in Österreich passieren:
  • Keine NOVA NOrmVerbrauchsAbgabe, einer Zulassungssteuer in Österreich
  • Keine KFZ-Steuer, diese richtet sich nach der Leistung des Verbrennungsmotors und kann bei PS starken Fahrzeugen sehr heftig sein.
  • 67% Vorsteuerabzugsberechtigt. Für den Anteil am Verkaufspreis unter 40.000 EUR kann bei allen Kosten die Vorsteuer geltend gemacht werden.
  • Kein Hinzurechnungsbetrag für privat genutzte Firmenautos. Der ist sonst je nach CO2 Ausstoß 1,5% oder 2% vom Kaufpreis.
Dies macht das Modell 3 für österreichische Unternehmer zur schönsten Art Steuern zu sparen.

  Wünsche für 2019


Ich wünsche Euch allen wahrnehmbare positive Veränderungen.

  Plan 20-3-0


In den nächsten 20 Jahren eine ver-3-fachung der Weltwirtschaft bei einer gleichzeitigen Reduzierung fossiler Energie auf fast Null herunter.

Investitionslawine - Innovationslawine - Wirtschaftsboom


Auch wenn durch die aktuelle Preisentwicklung die Kosten für eine CO2 Reduzierung mittels filtern und spalten deutlich gesunken sind, 9.000 Milliarden pro Jahr sind für die heutige Menschheit nicht leistbar. Aber bei einer ver-3-fachung der Weltwirtschaft und weiterer Kostenreduktion ist es leistbar. Warum sollte es leistbar sein? Auftauende Permafrostböden und ausgasendes Methanhydrat stellen ein enormes Gefahrenpotential für die Klimaentwicklung dar. Ein bißchen Reduzieren könnte zu wenig sein. Auch 100% weniger CO2 Emission könnte immer noch zuwenig sein. 200% weniger, also keine weitere menschliche CO2 Emission plus aktive Reduzierung durch Filtern und Spalten, sollten ausreichen.

Dafür müssen die wirtschaftlichen Voraussetzungen geschaffen werden, dass dies nur mit der Schaffung von weltweiten Wohlstand funktionieren kann ist doch ein netter Nebeneffekt.

  Liste zum Ausdruck und Erklärung der Forderungen




Seite 1 Unterschriftenliste zum Ausdrucken, Seite 2 die Vorgeschichte, Seite 3 bis 36 Folien zum Vortrag über die Hintergründe der Forderungen. Im PDF sind zahlreiche Links zu weiterführenden Informationen.

  Informationsveranstaltungen


Nachdem Webseite, Liste und Vortrag dazu fertig sind, hoffe ich auf Einladungen zu vielen Informationsveranstaltungen zur parlamentarischen Bürgerinitiative Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen.

  Seite 1 Ausdrucken, Seite 3-36 Studieren, Unterschriften sammeln


Wie ändert man etwas? Indem man etwas tut! in diesem Fall das PDF runter laden, Seite 1 Ausdrucken, Seite 2 bis 36 studieren und dann loslegen mit den Unterschriften sammeln.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT32 2040 4000 4151 5578
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Auto Verkehr Mobilität


Österreich Steuerreform private Nutzung Oberklasse
Beträchtliches Steuersparpotential durch die Wahl des richtigen Firmenautos mit privater Nutzung durch den Mitarbeiter. Oberklasseautos im Vergleich der steuerlichen Auswirkungen.


Das Tesla Gambit beim Firmenauto
Steuern sparen, Kosten senken und gleichzeitig einen Mitarbeiter mit einem Auto belohnen, welches in seiner Gehaltsklasse normalerweise unbezahlbar ist.


Dr. Dirk Spaniel und der Kohlestrom
Auf Facebook brachte Dr. Dirk Spaniel MdB und verkehrspolitischer Sprecher der AfD die unhaltbare Behauptung ''E-Autos sind Kohleautos''. Hier wie absurd diese Behauptung ist.




  Politik Wirtschaft


Dirk Spaniel AfD "Rückkehr zum Pferd"
Was ist wichtiger? Deutschland oder der Populismus? Mit seinem Statement ''Elektroautos sind wie die Rückkehr zum Pferd'' hat sich Dirk eindeutig für den Populismus entschieden.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2018 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2018. Übersicht der PEGE über das Jahr 2018.Zum Newsletter Verzeichnis 2018.

2018 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2018


Muster Mars Siedlung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-01.


Feindbilder
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-07.


Studie Automanager
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-14.


AfD Sachsen Selbstversenkung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-21.


Deutschland politisch am Ende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-28.


Tesla Großprojekt in Australien
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-02-04.


Geistige Infiltration
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-02-11.


Lithium und Wasser
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-02-18.


Dieselfahrverbot
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-03-04.


China verstehen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-03-11.


Wohnen wird unleistbar
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-03-18.


USA vs China Strafzoll
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-04-08.


US Tradition
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-04-15.


PEGE: Projekt GEMINI 66
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-06-17.


PEGE: Intersolar 2018
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-06-24.


PEGE: CO2 Preis und Photovoltaik als billigste Dacheindeckung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-01.


Über Telekom- und Wasserstoffaktien
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-08.


Strompreissysteme
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-15.


der Flugreisende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-22.


Minus 20 Prozent pro Verdoppelung des Markts
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-29.


Die destruktivsten Bücher der letzten 2 Jahrhunderte
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-05.


Problem Permafrost
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-12.


Standort Chemieindustrie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-19.


Relegere vs Religare
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-26.


Energie sparen oder Energie erzeugen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-02.


27 Jahre extreme Änderung und keine Änderung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-09.


Abholzen für Braunkohle
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-16.


Menschenjagd
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-23.


Photovoltaik als Dacheindeckung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-30.


Wahl in Bayern
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-07.


Über Kohle und Kohlefaser
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-14.


Drei Meinungen zur Mobilität
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-21.


Technikfeindlichkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-28.


Schildbürger bis Dieselfahrverbot
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-11-04.


Makron macht 2 Fehler
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-11-25.


Klimawandelleugnerkonferenz in Kattowitz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-02.


Meinungsmanipulation von Milli Vanillie bis Macron
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-09.


Energiewende bedeutet Umstellung auf Strom
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-16.


Weihnachtsbotschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-24.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 12 Dez Dezember Herbst Winter 2018-12-30