Weihnachtsbotschaft

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-24.





  Weihnachtsbotschaft


Die Gruppen eines großen Teils der Menschheit befinden sich in einem sehr schlechten Zustand, egal ob man Politik, Religion oder Wirtschaftsführer betrachtet. Aber nach jedem tiefen Tal geht es wieder aufwärts. Jede Niederlage bei der Suche nach Verbündeten führt zur Konzentration der Arbeit auf tauglichere Versuche. Jedes Treffen mit einem potemkinschen Dorf vervollständigt die Landkarte mit der Lage der potemkinschen Dörfer.

In der Woche vor Weihnachten hatte ich ein Treffen mit einem hochrangigen Vertreter der römisch katholischen Kirche. Der Name tut nichts zur Sache, es ist dasselbe Ausbildungssystem, derselbe berufliche Werdegang, der diese Menschen prägt. Egal in welchem Bereich der Gesellschaft, ob Religion, Politik oder Wirtschaft.

Der typische Ausdruck Verantwortungslosigkeit zu rechtfertigen ist "Da sind wir ja schon alle tot". Genau dieser Satz fiel im Gespräch mit diesem Würdenträger. Jesus ist hingegen der Ausdruck Verantwortung weit über den Tod hinaus zu übernehmen.

Hier das Papier, welches ich für dieses Gespräch übergab:

  Diese Zivilisation muss erwachsen werden


Es gibt eine Einteilung der Zivilisationen nach ihrem Entwicklungsstand. Dies beginnt mit der Zivilisationsebene 0: „Hilflos wie ein Baby“.

Die Technik um eine erwachsene Zivilisation zu werden und vor allem auch, um überhaupt zu überleben, ist bereits vorhanden, es sind nur geistige Barrieren, die daran hindern, diese auch im erforderlichen Maß zu verwenden.

Die Menschen akzeptieren nicht „Gott hat den Mensch zu seinem Ebenbild erschaffen“, sondern hängen lieber einem Glauben nach, kleine nutzlose Schädlinge zu sein, der schlimmste Ausdruck dieses Unglaubens ist „Gesunde Planeten haben keine Menschen“.

Die Menschen akzeptieren nicht die volle Tragweite des Auftrags „Macht Euch die Erde untertan“, welcher in der Papst Franzsikus Enzyklika „Laudato si“ als „hüten, schützen, beauf­sichtigen, bewahren, erhalten, bewachen“ interpretiert wird.

Dieser Auftrag ist viel mehr als „Einfach nichts kaputt machen“. Es ist der Auftrag die erforderliche Technik zu entwickeln um über sehr viele Milliarden Jahre hinweg diesen Auftrag meistern zu können.

Der Infinitismus erfüllt diese zwei bisher wenig beachteten Glaubenssätzen mit neuen Leben: „Gott hat den Mensch zu seinem Ebenbild geschaffen“ als Befähigungsnachweis für die Lösbarkeit aller Probleme, die uns im Laufe des „Macht Euch die Erde untertan“ begegnen werden. Der Infinitismus erforscht, welche Probleme auf uns zukommen, zeigt auf, wie diese bereits mit dem heutigen technisch, naturwissenschaftlichen Stand der Menschheit gelöst werden könnten.

Im Moment befindet sich die Menschheit seit 2 Jahrhunderten, ohne sich dessen bewusst zu werden, auf dem Zivilisationssprung von „Hilflos wie ein Baby“ zu „Kann unmittelbare Probleme lösen“. Dieser Zivilisationssprung, das Erwachsen werden der Menschheit, ist mit weltweitem Wohlstand, einer erfolgreichen Planetensanierung und den Maßnahmen, um unmittelbare Probleme lösen zu können, abgeschlossen. Die Planeten­sanierung bedeutet die Reduktion des CO2 auf 280 ppm vorindustriellen Wert, oder einem Wert, auf dem sich die Wissenschaft als Optimum einigt.

Technisch ist dies kein Problem, es erfordert nur der geistigen Führung. Religion ist keine Privatsache, sondern muss oberhalb der Politik angesiedelt sein, um die Leitlinien einer Zivilisation vorzugeben, die dann von der Politik umgesetzt werden.

Ich hoffe auf Ihre Zusammenarbeit, der Menschheit in dieser schwierigen Phase des Erwachsen Werdens zu helfen, sich endlich der vollen Tragweite des Auftrags bewusst zu werden.

  Plan 20-3-0


In den nächsten 20 Jahren eine ver-3-fachung der Weltwirtschaft bei einer gleichzeitigen Reduzierung fossiler Energie auf fast Null herunter.

Investitionslawine - Innovationslawine - Wirtschaftsboom


Auch wenn durch die aktuelle Preisentwicklung die Kosten für eine CO2 Reduzierung mittels filtern und spalten deutlich gesunken sind, 9.000 Milliarden pro Jahr sind für die heutige Menschheit nicht leistbar. Aber bei einer ver-3-fachung der Weltwirtschaft und weiterer Kostenreduktion ist es leistbar. Warum sollte es leistbar sein? Auftauende Permafrostböden und ausgasendes Methanhydrat stellen ein enormes Gefahrenpotential für die Klimaentwicklung dar. Ein bißchen Reduzieren könnte zu wenig sein. Auch 100% weniger CO2 Emission könnte immer noch zuwenig sein. 200% weniger, also keine weitere menschliche CO2 Emission plus aktive Reduzierung durch Filtern und Spalten, sollten ausreichen.

Dafür müssen die wirtschaftlichen Voraussetzungen geschaffen werden, dass dies nur mit der Schaffung von weltweiten Wohlstand funktionieren kann ist doch ein netter Nebeneffekt.

  Liste zum Ausdruck und Erklärung der Forderungen




Seite 1 Unterschriftenliste zum Ausdrucken, Seite 2 die Vorgeschichte, Seite 3 bis 36 Folien zum Vortrag über die Hintergründe der Forderungen. Im PDF sind zahlreiche Links zu weiterführenden Informationen.

  Informationsveranstaltungen


Nachdem Webseite, Liste und Vortrag dazu fertig sind, hoffe ich auf Einladungen zu vielen Informationsveranstaltungen zur parlamentarischen Bürgerinitiative Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen.

  Seite 1 Ausdrucken, Seite 3-36 Studieren, Unterschriften sammeln


Wie ändert man etwas? Indem man etwas tut! in diesem Fall das PDF runter laden, Seite 1 Ausdrucken, Seite 2 bis 36 studieren und dann loslegen mit den Unterschriften sammeln.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT32 2040 4000 4151 5578
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Paradigma Infinitismus - die neue Weltsicht


Weihnachtsbotschaft
Knapp vor Weihnachten 2018 gab es ein Treffen mit einem hohen Würdenträger der römisch katholischen Kirche. Diese Botschaft wurde für dieses Treffen entworfen.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2018 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2018. Übersicht der PEGE über das Jahr 2018.Zum Newsletter Verzeichnis 2018.

2018 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2018


Muster Mars Siedlung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-01.


Feindbilder
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-07.


Studie Automanager
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-14.


AfD Sachsen Selbstversenkung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-21.


Deutschland politisch am Ende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-28.


Tesla Großprojekt in Australien
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-02-04.


Geistige Infiltration
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-02-11.


Lithium und Wasser
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-02-18.


Dieselfahrverbot
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-03-04.


China verstehen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-03-11.


Wohnen wird unleistbar
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-03-18.


USA vs China Strafzoll
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-04-08.


US Tradition
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-04-15.


PEGE: Projekt GEMINI 66
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-06-17.


PEGE: Intersolar 2018
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-06-24.


PEGE: CO2 Preis und Photovoltaik als billigste Dacheindeckung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-01.


Über Telekom- und Wasserstoffaktien
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-08.


Strompreissysteme
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-15.


der Flugreisende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-22.


Minus 20 Prozent pro Verdoppelung des Markts
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-29.


Die destruktivsten Bücher der letzten 2 Jahrhunderte
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-05.


Problem Permafrost
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-12.


Standort Chemieindustrie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-19.


Relegere vs Religare
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-26.


Energie sparen oder Energie erzeugen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-02.


27 Jahre extreme Änderung und keine Änderung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-09.


Abholzen für Braunkohle
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-16.


Menschenjagd
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-23.


Photovoltaik als Dacheindeckung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-30.


Wahl in Bayern
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-07.


Über Kohle und Kohlefaser
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-14.


Drei Meinungen zur Mobilität
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-21.


Technikfeindlichkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-28.


Schildbürger bis Dieselfahrverbot
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-11-04.


Makron macht 2 Fehler
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-11-25.


Klimawandelleugnerkonferenz in Kattowitz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-02.


Meinungsmanipulation von Milli Vanillie bis Macron
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-09.


Energiewende bedeutet Umstellung auf Strom
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-16.


Letzter Newsletter 2018
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-30.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 12 Dez Dezember Herbst Winter 2018-12-24