PEGE: Intersolar 2018

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-06-24.



Die wichtigste Entdeckung der Intersolar 2018 war neben dem Messegelände zu finden: Der Prototyp vom Sion von Sonomotors. Also da plant man ein Haus mit 66 Photovoltaikmodulen als Dacheindeckung, nach neuen Erkenntnissen mit 18,5 kW Peak Photovoltaik, weil sich auf der Messe noch billigere Module und sogar aus europäischer Produktion fanden, aber welches Elektroautos sollen in die Doppelgarage?

Tesla S und X sind teurer als das ganze Haus werden soll. Am Tesla Messestand wurde mir klar gemacht, dass vom Tesla Y 2022 zu träumen schon sehr optimistisch wäre, ich solle eher mit 2024 rechnen. Im März studierte ich die Möglichkeiten, wenn meine ältere Tochter vom neuen Haus 2019 zum Studium nach Salzburg pendelt. Gebrachte Renault Zoe schon um 8.000 EUR, aber das Angebot ist leider mit der Akkumiete vergiftet. Die Akkumiete wird man nicht los und richtet sich nach den gefahrenen Kilometern. Auf 100 km sind 60 Cent selbst erzeugter Solarstrom und 20 EUR Akkumiete immer noch teurer als 6,9 Liter Benzin für einen 8.000 EUR Dacia Sandero. Der Nissan Leaf ist gebraucht um 13.000 EUR zu finden. Der Preisunterschied kommt nur durch die Akkumiete von Renault zustande. Der Nissan Leaf hat aber kein Drehstromladen, ein sehr beträchtlicher Nachteil.

16.000 EUR für den Sion plus etwa 4.000 für den Akku. Mit einer Aluminium Kunststoff Karosserie bestens gerüstet für eine sehr lange Nutzungsdauer. Drehstromladen, Strom kann auch entnommen werden. Das Serienfahrzeug soll nächstes Jahr 35 bis 45 kWh Akku haben. Mit all den Features ist der Sion ein weit überlegenes Angebot.

Der Sion gegen einen Dacia Sandero bei 18.000 km pro Jahr in Österreich und viel Solarstrom vom eigenen Dach. Als Strompreismix wird 6 Cent angenommen. 2/3 Eigenproduktion zu 4 Cent, 1/3 Einkauf zu 10 Cent. Macht 90 Cent auf 100 km. Auf Spritmonitor.de ist der Sandero mit 6,9 Liter. Macht 9 EUR auf 100 km. Die KFZ-Steuer macht beim 75 PS Sandero 21,82 EUR pro Monat. Macht pro Jahr 1.458 EUR Unterschied beim Treibstoff und 262 EUR bei der KFZ-Steuer. 90 EUR pro Jahr weniger, weil kein Ölwechsel.

1.810 EUR pro Jahr schrumpt so der Preisvorsprung vom Sandero. Nach weniger als 7 Jahren ist der 20.000 EUR Sion schon günstiger als das derzeit billigste mir bekannte Auto, der Dacia Sandero.

Am besten die technische Ausstattung beider Fahrzeuge vergleichen.

Technische Daten Sion
Technische Daten Dacia Sandero

Damit hat die elektrische Mobilität eine völlig neue Dimension erreicht. Bisher fanden die Duelle in der Oberklasse statt. Tesla S vs Audi A8, BMW 7er, Mercedes S. Tesla X vs Audi Q7, BMW X5. Mit dem Tesla 3 wurde das Duell in die obere Mittelklasse verlagert. Tesla 3 vs Audi A4, BMW 3, Mercedes C. Sonomotors ermöglicht erstmals das Duell billigster Autos mit Verbrennungsmotor gegen ein Elektroauto: Sion gegen Dacia Sandero.

  Vorbestellen bei Sonomotors


Die Produktion des Sion soll bei einem der drei großen europäischen Auftragsfertigern erfolgen. Mit Teilen des Entwicklerteams habe ich am Donnerstag Abend stundenlang gesprochen. Deswegen die Empfehlung: Machen Sie noch bis zum 30. Juni eine Vorbestellung.

  Plan 20-3-0


In den nächsten 20 Jahren eine ver-3-fachung der Weltwirtschaft bei einer gleichzeitigen Reduzierung fossiler Energie auf fast Null herunter.

Investitionslawine - Innovationslawine - Wirtschaftsboom


Auch wenn durch die aktuelle Preisentwicklung die Kosten für eine CO2 Reduzierung mittels filtern und spalten deutlich gesunken sind, 9.000 Milliarden pro Jahr sind für die heutige Menschheit nicht leistbar. Aber bei einer ver-3-fachung der Weltwirtschaft und weiterer Kostenreduktion ist es leistbar. Warum sollte es leistbar sein? Auftauende Permafrostböden und ausgasendes Methanhydrat stellen ein enormes Gefahrenpotential für die Klimaentwicklung dar. Ein bißchen Reduzieren könnte zu wenig sein. Auch 100% weniger CO2 Emission könnte immer noch zuwenig sein. 200% weniger, also keine weitere menschliche CO2 Emission plus aktive Reduzierung durch Filtern und Spalten, sollten ausreichen.

Dafür müssen die wirtschaftlichen Voraussetzungen geschaffen werden, dass dies nur mit der Schaffung von weltweiten Wohlstand funktionieren kann ist doch ein netter Nebeneffekt.

  Liste zum Ausdruck und Erklärung der Forderungen




Seite 1 Unterschriftenliste zum Ausdrucken, Seite 2 die Vorgeschichte, Seite 3 bis 36 Folien zum Vortrag über die Hintergründe der Forderungen. Im PDF sind zahlreiche Links zu weiterführenden Informationen.

  Informationsveranstaltungen


Nachdem Webseite, Liste und Vortrag dazu fertig sind, hoffe ich auf Einladungen zu vielen Informationsveranstaltungen zur parlamentarischen Bürgerinitiative Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen.

  Seite 1 Ausdrucken, Seite 3-36 Studieren, Unterschriften sammeln


Wie ändert man etwas? Indem man etwas tut! in diesem Fall das PDF runter laden, Seite 1 Ausdrucken, Seite 2 bis 36 studieren und dann loslegen mit den Unterschriften sammeln.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Auto Verkehr Mobilität


Sonomotors Sion vor der Intersolar
Nahe dem Westeingang vom Riemer Messegelände zeigte Sonomotors am 21. Juni 2018 den Prototyp vom Sion.


Sion Prototyp von Sonomotors
Als erstes fällt auf, was Tesla nicht hat: bidirektionales Laden. Als zweites fällt auf, was Tesla beim S nicht hat und beim 3 bisher nur versprach: die Anhängerkupplung.


Innenraum Sion Sonomotors
Wenn der Vordersitz nach vorne geschoben wird, ist der Sion Übernachtungstauglich. Nicht im Auto schlafen können ist für mich beim Autokauf ein KO Kriterium.


Armaturen Sion von Sonomotors
2 Bildschirme und der Fahrwahlschalter direkt beim Lenkrad sind die wesentlichsten Armaturen beim Sion.


7,5 m² Photovoltaik am Sono
Der Sono hat Dach, Motorhaube und Türen voll Photovotaikzellen. Ein Traum für Wildcamper, Geländemotorradfans und alle Anderen, die Hobbies mit Dingen zum Aufladen haben.




  Bauen Wohnen Energie


Intersolar 2018
Mit viel Phantasie hat man 5 Messenamen erfunden und mich geschockt, als ich bei der Ankunft keinen Hinweis fand, wo die Intersolar statt findet.


Altius Photovoltaik aus Rumänien
Keine Angst vor neuen EU-Schutzöllen zum Schutz der fossilen EU-Energieindustrie, Altius produziert in dem EU-Mitgliedsstaat Rumänien.


Elektrobagger statt Dieseldröhnen
Es ist schon für die Nachbarn lästig, das ständige Dröhnen von einem Dieselmotor bei Baumaschinen. Wie ist das erst für den Fahrer? Möchte ich gar nicht erst ausprobieren.


Diebstahlschutz: Zahlenschloss in Schraube
Reinhold Erich Schmidt integriert ein Zahlenschloss in eine Schraube. Die Zahlenkombination wird über einen Stift eingestellt.


Elektrischer Campingbus Nissan e-NV200
Bald wird sich die Erkenntnis durchsetzen: Elektroautos sind die besseren Campingfahrzeuge. Mit jedem Akku Upgrade werden die Möglichkeiten besser.


Kreisel zeigt dem Sprinter elektrisch
Der österreichische Akkuspezialist zeigt einen Mercedes Sprinter mit 86 kWh Akku für 300 km Reichweite. Warum tut dies eigentlich Mercedes nicht?


Schockierende Aussagen
Nicht jede Aussage der Aussteller ist 100% durchdacht. Hier die drei prominentesten man sollte über die Aussage besser nochmals Nachdenken auf der Intersolar 2018:




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2018 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2018. Übersicht der PEGE über das Jahr 2018.Zum Newsletter Verzeichnis 2018.

2018 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2018


Muster Mars Siedlung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-01.


Feindbilder
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-07.


Studie Automanager
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-14.


AfD Sachsen Selbstversenkung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-21.


Deutschland politisch am Ende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-01-28.


Tesla Großprojekt in Australien
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-02-04.


Geistige Infiltration
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-02-11.


Lithium und Wasser
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-02-18.


Dieselfahrverbot
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-03-04.


China verstehen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-03-11.


Wohnen wird unleistbar
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-03-18.


USA vs China Strafzoll
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-04-08.


US Tradition
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-04-15.


PEGE: Projekt GEMINI 66
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-06-17.


PEGE: CO2 Preis und Photovoltaik als billigste Dacheindeckung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-01.


Über Telekom- und Wasserstoffaktien
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-08.


Strompreissysteme
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-15.


der Flugreisende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-22.


Minus 20 Prozent pro Verdoppelung des Markts
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-07-29.


Die destruktivsten Bücher der letzten 2 Jahrhunderte
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-05.


Problem Permafrost
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-12.


Standort Chemieindustrie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-19.


Relegere vs Religare
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-08-26.


Energie sparen oder Energie erzeugen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-02.


27 Jahre extreme Änderung und keine Änderung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-09.


Abholzen für Braunkohle
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-16.


Menschenjagd
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-23.


Photovoltaik als Dacheindeckung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-09-30.


Wahl in Bayern
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-07.


Über Kohle und Kohlefaser
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-14.


Drei Meinungen zur Mobilität
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-21.


Technikfeindlichkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-10-28.


Schildbürger bis Dieselfahrverbot
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-11-04.


Makron macht 2 Fehler
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-11-25.


Klimawandelleugnerkonferenz in Kattowitz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-02.


Meinungsmanipulation von Milli Vanillie bis Macron
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-09.


Energiewende bedeutet Umstellung auf Strom
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-16.


Weihnachtsbotschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-24.


Letzter Newsletter 2018
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2018-12-30.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 6 Juni Frühjahr Sommer 2018-06-24