CO2 aus der Luft filtern

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-07-02.





  Kurze Zusammenfassung


Eine Studie von Blomberg über die Entwicklung der Weltproduktion an Akkus zeigt: das Ende des Autos mit Verbrennungsmotor wird in den 30er Jahren erreicht. Eine wesentliche Technik für die Planentensanierung, CO2 aus der Atmosphäre filtern, ist entwickelt worden.

  Entwicklung der weltweiten Photovoltaikproduktion


2016 wurden 75 GW Photovoltaik aufgestellt. 2005 waren es erst 1,4 GW. 43% jährliches Wachstums. 2007 stellte ich noch bei einigen Firmen die Frage über 1000 GW Jahresproduktion. Beim jetzigen Wachstum ist dies 2023 erreicht. 1000 GW Photovoltaik Jahresproduktion ist ein wichtiger Meilenstein für das Überleben der Menschheit. Bei 30 Jahren Nutzungsdauer und 1400 Wh pro Watt durchschnittlichen Jahresertrag ermöglichen 1000 GW Jahresproduktion, 30.000 GW Photovoltaik und 42.000 TWh Jahresertrag 6.666 kWh Strom für jeden von 9 Milliarden Menschen.

Klingt toll und wäre auch ausreichend, wenn alles so 30 bis 50 Jahre früher begonnen hätte und die Nullemission aus fossiler Energie schon Geschichte wäre. So aber kommt uns die Dummheit der letzen 30 bis 50 Jahre sehr teuer zu stehen. Die Planetensanierung. Dafür muss die Jahresproduktion 6000 GW sein, 180.000 GW Photovoltaik, die hauptsächlich in sonnigen Wüsten 320.000 TWh Jahresertrag haben.

Diese Zahlen zeigen wie grotesk der fossile Irrsinn ist, was "billige fossile Energie" für eine Verhöhnung der Menschen ist. 1000 GW Photovoltaik Weltproduktion würden für einen guten Lebensstandard von 9 Milliarden Menschen ausreichen. Aber für die Sanierung von "Strom aus Kohle ist billig" und "Das Öl ist billig und ewig, das Elektroauto kommt nie" müssen 5 mal so viel Photovoltaik produziert werden, als für einen guten Lebensstandard nötig sind.

Was tun am Ende der Planentensanierung, wenn 280 ppm CO2 Anteil wieder erreicht sind? Immer aufwendigeres Recycling wird enorme Energiemengen verbrauchen. Die Planetensanierung fällt ja auch unter Recycling. Aus CO2 wird Kohlenstoff recycelt. Wer weiß heute schon, wie der Aufwand steigt, wenn die Recyclingquote von 90% auf 99% und später auf 99,9% steigen muss?

Eine der wesentlichsten Schlüsseltechniken für die Planetensanierung ist entwickelt worden: CO2 aus der Atmosphäre filtern.

  Ausreichend Akkus für das Ende des Verbrennungsmotors


Eine Studie von Blomberg über die Entwicklung der Akkuproduktion bis 2021 zeigt: Zwischen 2030 und 2035 ist die Akkuproduktion groß genug, um den Verbrennungsmotor bei Autos zu ersetzen. China wird dabei allein von 2017 bis 2021 seinen Anteil von 55% auf 65% steigern.

  Plan 30-3-0


In den nächsten 30 Jahren eine ver-3-fachung der Weltwirtschaft bei einer gleichzeitigen Reduzierung fossiler Energie auf fast Null herunter.

Investitionslawine - Innovationslawine - Wirtschaftsboom


Auch wenn durch die aktuelle Preisentwicklung die Kosten für eine CO2 Reduzierung mittels filtern und spalten deutlich gesunken sind, 12.000 Milliarden pro Jahr sind für die heutige Menschheit nicht leistbar. Aber bei einer ver-3-fachung der Weltwirtschaft und weiterer Kostenreduktion ist es leistbar. Warum sollte es leistbar sein? Auftauende Permafrostböden und ausgasendes Methanhydrat stellen ein enormes Gefahrenpotential für die Klimaentwicklung dar. Ein bißchen Reduzieren könnte zu wenig sein. Auch 100% weniger CO2 Emission könnte immer noch zuwenig sein. 200% weniger, also keine weitere menschliche CO2 Emission plus aktive Reduzierung durch Filtern und Spalten, sollten ausreichen.

Dafür müssen die wirtschaftlichen Voraussetzungen geschaffen werden, dass dies nur mit der Schaffung von weltweiten Wohlstand funktionieren kann ist doch ein netter Nebeneffekt.

  Liste zum Ausdruck und Erklärung der Forderungen




Seite 1 Unterschriftenliste zum Ausdrucken, Seite 2 die Vorgeschichte, Seite 3 bis 36 Folien zum Vortrag über die Hintergründe der Forderungen. Im PDF sind zahlreiche Links zu weiterführenden Informationen.

  Informationsveranstaltungen


Nachdem Webseite, Liste und Vortrag dazu fertig sind, hoffe ich auf Einladungen zu vielen Informationsveranstaltungen zur parlamentarischen Bürgerinitiative Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen.

  Seite 1 Ausdrucken, Seite 3-36 Studieren, Unterschriften sammeln


Wie ändert man etwas? Indem man etwas tut! in diesem Fall das PDF runter laden, Seite 1 Ausdrucken, Seite 2 bis 36 studieren und dann loslegen mit den Unterschriften sammeln.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Auto Verkehr Mobilität


Bloomberg Prognose der Akkuproduktion
Hier zum Bloomberg Artikel. Wie sieht es aus, wenn man diese Prognose bis 2021 in die fernere Zukunft bis 2030 und ein paar Jahre später weiter führt?




  Bauen Wohnen Energie


CO2 aus der Atmosphäre filtern
Die Versorgung von Flugzeugen ohne Erdöl und die Planentensanierung erfordert es CO2 aus der Atmosphäre zu filtern und in Kohlenstoff und Sauerstoff zu spalten.


Akku Nutzung nach dem Auto
Was wird ein Fußballer, wenn er zu lahm wird? Fußballtrainer. Was wird ein Akku von einem Elektroauto, wenn er weniger als 80% seiner Kapazität bringt? Stationärer Akku.




  Politik Wirtschaft


Grüne Selbstzerstörung: Peter Pilz raus geworfen
Der durch unermüdliche Aufdeckerarbeit bekannteste österreichische Grüne, Peter Pilz, scheint nicht mehr auf der Wahlliste für die Nationalratswahl Oktober 2017 auf.


Dr. Petry Frauke: Morgenthauplan NEIN DANKE!
Auf Facebook schreibt Dr. Petry Frauke am 2. Juli 2017, wie Deutschland die wichtigste Schlüsselindustrie verlieren soll: Was wäre Deutschland ohne Autoindustrie?




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2017 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2017. Übersicht der PEGE über das Jahr 2017.Zum Newsletter Verzeichnis 2017.

2017 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2017


Neujahr 2017
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-01.


China führend in erneuerbarer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-08.


Über Ethik und Unethik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-15.


Photovoltaik KIC 8462852
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-29.


Menschenkenntnis und Klimawandel
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-05.


Die Macht des Konsumenten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-12.


Wien Flughafenausbau
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-19.


Gruppe US-Republikaner fordert CO2-Steuer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-26.


10 Jahre deutsche Industriepolitik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-03-05.


Problemverschlimmerungskompetenz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-03-12.


Industriepolitik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-03-19.


Elektroauto Sternfahrt Landshut
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-02.


Schwarzer Freitag für die Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-09.


Die Probleme des Populismus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-17.


Demonstration der Wissenschaftler
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-23.


Wissenschaft im Abseits
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-30.


Stephen Hawking
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-05-07.


Microsoft Kartellverfahren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-05-14.


Trump und Pariser Klimaabkommen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-05-28.


Sieg der Dummheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-04.


Entwicklung am Land
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-11.


Intersolar 2017 und die AfD hat ein Problem
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-18.


Elektroauto 2030
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-25.


Merkel zu deutscher Autoindustrie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-07-09.


Zurück von der Pause
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-09-17.


US Militärbudget
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-09-24.


Wirtschaft UND Umwelt
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-10-08.


Änderung ist möglich
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-10-15.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 7 Juli Sommer 2017-07-02