Sieg der Dummheit

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-04.





  Kurze Zusammenfassung


Die wirtschaftliche Situation der USA erfordert einen schnellen Umstieg auf erneuerbare Energie, aber die vereinte Propaganda von ewig gestrigen Fossilen und "Sparen Einschränken Verzichten" Klimaschützern hat gesiegt. Wenn diese beiden Mächte ein Bündnis schließen, dann ist es so wirksam, als hätten Hitler und Stalin gemeinsam gegen die USA gekämpft.

  Die Lage der USA


1995 war ich in einem Solarenergie Startup Leiter für Marketing und Anwendungstechnik. Der Gründer kannte sich mit Internas der Ex-DDR recht gut aus. So war es 1980 schon klar, dass aufgrund wirtschaftlicher Probleme eine Revolution zwischen 1990 und 2000 unausweichlich ist. Deswegen mal ein Blick auf die wirtschaftlichen Daten der USA.

Handelsbilanz - auf den Button [ MAX ] klicken

Jeder US Bürger importiert pro Jahr um US$ 1700 mehr Waren als er exportiert. Bei einer vierköpfigen Familie sind dies schon US$ 6800, jedes Jahr.

US Ölproduktion derzeit 9,342 Millionen Barrel am Tag

USA Öl Importe und Exporte.

Die USA importieren Öl um es als raffinierte Endprodukte zu exportieren. Es gibt rund 5 Millionen Barrel mehr Importe als Exporte. Dies trotzt der ganzen Frackingindustrie, die fast die Hälfte der US Ölförderung ausmacht. 5 Millionen Barrel * US$ 50 * 365 Tage = US$ 91,25 Milliarden, 17% des US Handelsbilanzdefizits. Doch wie entwickelt sich der Ölpreis? In welchen Zustand sind die Ölquellen Saudi-Arabiens? Schauen Sie mal einen Pokerspieler ins Gesicht und versuchen Sie zu ermitteln ob er gute oder schlechte Karten hat. Hat er ein Royal Flash oder tut er nur so?

Ohne Fracking würden die US-Ölimporte 9 Millionen Barrel * US$ 130 * 365 Tage = US$ 427 Milliarden sein. Zwischen dem heutigen Ölpreis und dem Ölpreis von Juni 2008 liegen nur 4,5 Millionen Barrel Öl aus Fracking. Ein gleichzeitiger starker Rückgang der US Ölproduktion aus Fracking und von Saudi Arabien würde in der USA eine sehr schwere Wirtschaftskrise verursachen.

Ist es vorstellbar, dass ausgerechnet ein solch von Ölimporten abhängiges Land mit einer ungewissen Zukunft der eigenen Ölindustrie, wie lange geht es mit dem Fracking noch weiter, in der fossilen Energie seine Zukunft sieht? Nein, es ist nicht vorstellbar, es ist einfach nur unvorstellbare Dummheit. Deswegen glaubte ich im US-Wahlkampf, Trump würde sich schließlich von den wirtschaftlichen Argumenten überzeugen lassen und zum großen Fan erneuerbarer Energie und elektrischer Mobilität werden. Mit so viel Dummheit konnte ich einfach nicht rechnen.

Im übrigen importiert die USA auch mehr Erdgas als die Exporte sind. Hier sind die Fehlmengen aber recht klein. Nur bei der Kohle gibt es etwas mehr Exporte als Importe.

  Propaganda macht dumm


Da wäre die ganze Propaganda der ewig gestrigen Fossilen: "Ohne fossile Energie stürzen wir in die Steinzeit zurück". Das ständige Leugnen der Möglichkeiten erneuerbare Energie, das ständige zitieren des Entwicklungsstandes vor mehreren Jahrzehnten. Da wäre die ganze Propaganda der sogenannten "Klimaschützer": "Sparen, Einschränken, Verzichten - freiwillig zurück in die Steinzeit".

Was ist das Hauptargument der Ausstiegsfans? "Die Einschränkung des Energieverbrauchs ist für die USA zerstörerisch für die Wirtschaft".
  • Die Wahrheit: "Befreiung von der Abhängigkeit von limitierten fossilen Energieträgern, Umstellung auf praktisch unlimitierte Energiequellen".
  • Die Lüge "Erneuerbare Energie bedeutet wesentliche Einschränkungen"
Gleich zwei Großmächte der Propagandalügen haben diese Dummheit zuwege gebracht. Stellen wir uns vor Stalin und Hitler hätten gemeinsam gegen die USA gekämpft. Was wäre von der USA übrig geblieben? Wir werden sehen, was von der USA übrig bleibt, nach diesem Sieg der Propagandagroßmächte "Ewig gestrige Fossile" und "Klimaschutz ist Sparen Einschränken Verzichten".

  Plan 30-3-0


In den nächsten 30 Jahren eine ver-3-fachung der Weltwirtschaft bei einer gleichzeitigen Reduzierung fossiler Energie auf fast Null herunter.

Investitionslawine - Innovationslawine - Wirtschaftsboom


Auch wenn durch die aktuelle Preisentwicklung die Kosten für eine CO2 Reduzierung mittels filtern und spalten deutlich gesunken sind, 12.000 Milliarden pro Jahr sind für die heutige Menschheit nicht leistbar. Aber bei einer ver-3-fachung der Weltwirtschaft und weiterer Kostenreduktion ist es leistbar. Warum sollte es leistbar sein? Auftauende Permafrostböden und ausgasendes Methanhydrat stellen ein enormes Gefahrenpotential für die Klimaentwicklung dar. Ein bißchen Reduzieren könnte zu wenig sein. Auch 100% weniger CO2 Emission könnte immer noch zuwenig sein. 200% weniger, also keine weitere menschliche CO2 Emission plus aktive Reduzierung durch Filtern und Spalten, sollten ausreichen.

Dafür müssen die wirtschaftlichen Voraussetzungen geschaffen werden, dass dies nur mit der Schaffung von weltweiten Wohlstand funktionieren kann ist doch ein netter Nebeneffekt.

  Liste zum Ausdruck und Erklärung der Forderungen




Seite 1 Unterschriftenliste zum Ausdrucken, Seite 2 die Vorgeschichte, Seite 3 bis 36 Folien zum Vortrag über die Hintergründe der Forderungen. Im PDF sind zahlreiche Links zu weiterführenden Informationen.

  Informationsveranstaltungen


Nachdem Webseite, Liste und Vortrag dazu fertig sind, hoffe ich auf Einladungen zu vielen Informationsveranstaltungen zur parlamentarischen Bürgerinitiative Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen.

  Seite 1 Ausdrucken, Seite 3-36 Studieren, Unterschriften sammeln


Wie ändert man etwas? Indem man etwas tut! in diesem Fall das PDF runter laden, Seite 1 Ausdrucken, Seite 2 bis 36 studieren und dann loslegen mit den Unterschriften sammeln.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Politik Wirtschaft


Von der Reduktion zur Null-Emission
Gastkommentar von Georg Werckmeister, bsm von der Solarmobil Zeitschrift Nr.66 September 2007 aus aktuellen Anlass Dezember 2009 eingefügt zu den Kommentaren von 2007.


Reduktion: Etwas weniger Verschmutzung
Wer sich in den letzten Monaten besonders um den Klimaschutz verdient machen wollte, forderte eine noch stärkere Reduktion der Treibhausgas-Emissionen, nicht etwa nur zwanzig


Vollversorgung mit erneuerbarer Energie
Richtigerweise fordern deshalb mehrere Initiativen die hundertprozentige Versorgung mit Erneuerbaren Energien, darunter RegioSolar, EUROSOLAR und der Solarenergieförderverein


Die Wurzel: Der Fundamentalismus
Man kann und muss sich nun natürlich fragen, warum vor allem in der Umweltbewegung, in den Umweltverbänden, im Umweltbundesamt usw., bei all diesen ohne jeden Zweifel


Herumkurieren an Symptomen
Alternativen, die das Problem wirklich bewältigen, sind in dieser Weltsicht nur ein Herumkurieren an Symptomen. Solange noch Autos fahren, verlängern abgasfreie Autos nur


Historischer Exkurs: Reform oder Revolution
Für die historisch Interessierten gibt es eine aufschlußreiche Parallele vor hundert Jahren. Damals tobte ein erbitterter Streit zwischen Kommunisten und Sozialdemokraten,


Objektives Bündnis zwischen (Alt)Industrie und Teilen der Umweltbewegung
Natürlich wird diese Fehlhaltung nach Kräften von den etablierten Verschmutzungsindustrien genutzt, geschürt und unterstützt, angefangen von der Autoindustrie, die mit den


Bundesregierung: 28 neue Kohlekraftwerke sofort!
Obwohl die Klimakatastrophe in aller Munde ist und die Bundesregierung sich auf dem G8-Gipfel weltweit als Vorkämpfer dagegen geriert hat, sind im Innern gegen jede Vernunft


Eine Million Elektrofahrzeuge bis 2020
Einen qualitativen Sprung bedeutet demgegenüber die brandneue Forderung der GRÜNEN, die einen verstärkten Einsatz von Elektrofahrzeugen fordern. Bis 2020 soll eine Million


Elektroautos
Nein: Die Alternativen stehen seit dem Beginn des Automobilzeitalters bereit. Schließlich waren die ersten Autos Elektroautos. General Motors hatte vor zehn Jahren ein


Klimawandelleugner
Klimawandelleugner werden in drei Gruppen eingeteilt. Typ 1 leugnet den Klimawandel an sich, Typ 2 leugnet, dass nicht nur der Mensch einen Einfluss hat. Typ 3 ist nur Mitläufer.


Das ökofaschistische Syndrom
Der Erhalt von Feindbildern hat jederzeit und immer oberste Priorität gegenüber echten und wirksamen Maßnahmen. Ökofaschismus demaskiert.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2017 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2017. Übersicht der PEGE über das Jahr 2017.Zum Newsletter Verzeichnis 2017.

2017 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2017


Neujahr 2017
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-01.


China führend in erneuerbarer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-08.


Über Ethik und Unethik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-15.


Photovoltaik KIC 8462852
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-29.


Menschenkenntnis und Klimawandel
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-05.


Die Macht des Konsumenten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-12.


Wien Flughafenausbau
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-19.


Gruppe US-Republikaner fordert CO2-Steuer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-26.


10 Jahre deutsche Industriepolitik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-03-05.


Problemverschlimmerungskompetenz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-03-12.


Industriepolitik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-03-19.


Elektroauto Sternfahrt Landshut
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-02.


Schwarzer Freitag für die Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-09.


Die Probleme des Populismus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-17.


Demonstration der Wissenschaftler
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-23.


Wissenschaft im Abseits
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-30.


Stephen Hawking
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-05-07.


Microsoft Kartellverfahren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-05-14.


Trump und Pariser Klimaabkommen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-05-28.


Entwicklung am Land
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-11.


Intersolar 2017 und die AfD hat ein Problem
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-18.


Elektroauto 2030
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-25.


CO2 aus der Luft filtern
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-07-02.


Merkel zu deutscher Autoindustrie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-07-09.


Zurück von der Pause
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-09-17.


US Militärbudget
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-09-24.


Wirtschaft UND Umwelt
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-10-08.


Änderung ist möglich
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-10-15.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 6 Juni Frühjahr Sommer 2017-06-04