Elektroauto Sternfahrt Landshut

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-02.





  Kurze Zusammenfassung


Zur Elektroauto Sternfahrt nach Landshut kamen rund doppelt so viel Fahrzeuge wie der Veranstalter erwartet hat. Ein voller Erfolg, aber es sollte auch ein Weckruf an die deutsche Autoindustrie sein. Aus Audi BMW Mercedes VW darf nicht Kodak Nokia Ericsson Blackberry werden. Es waren deutlich weniger als 10% Elektroautos von deutschen Herstellern.

  Renault Zoe Z.E. 40


Es gibt 3 Zoe Modelle. Das älteste ist mit 210 km Reichweite angegeben, ein solches habe ich für die Fahrt nach Landshut geliehen. Das neueste hat einen wesentlich größere Akku und ist mit 400 km Reichweite angegeben, damit wäre sogar die 145 km nach Landshut und zurück ohne aufladen gegangen.

Damit wird der Zoe Z.E. 40 neben dem für die meisten zu teuren Tesla Modellen und den hier nicht erhältlichen BYD e6 zum ersten empfehlenswerten Elektroauto, welches für breite Schichten der Bevölkerung auch leistbar ist.

  Internationale Allianz für den Ölausstieg


Nächster Newsletter: wie reagieren Politiker auf die Bereitschaft zu einer internationalen Allianz für den Ölausstieg?

  Plan 30-3-0


In den nächsten 30 Jahren eine ver-3-fachung der Weltwirtschaft bei einer gleichzeitigen Reduzierung fossiler Energie auf fast Null herunter.

Investitionslawine - Innovationslawine - Wirtschaftsboom


Auch wenn durch die aktuelle Preisentwicklung die Kosten für eine CO2 Reduzierung mittels filtern und spalten deutlich gesunken sind, 12.000 Milliarden pro Jahr sind für die heutige Menschheit nicht leistbar. Aber bei einer ver-3-fachung der Weltwirtschaft und weiterer Kostenreduktion ist es leistbar. Warum sollte es leistbar sein? Auftauende Permafrostböden und ausgasendes Methanhydrat stellen ein enormes Gefahrenpotential für die Klimaentwicklung dar. Ein bißchen Reduzieren könnte zu wenig sein. Auch 100% weniger CO2 Emission könnte immer noch zuwenig sein. 200% weniger, also keine weitere menschliche CO2 Emission plus aktive Reduzierung durch Filtern und Spalten, sollten ausreichen.

Dafür müssen die wirtschaftlichen Voraussetzungen geschaffen werden, dass dies nur mit der Schaffung von weltweiten Wohlstand funktionieren kann ist doch ein netter Nebeneffekt.

  Liste zum Ausdruck und Erklärung der Forderungen




Seite 1 Unterschriftenliste zum Ausdrucken, Seite 2 die Vorgeschichte, Seite 3 bis 36 Folien zum Vortrag über die Hintergründe der Forderungen. Im PDF sind zahlreiche Links zu weiterführenden Informationen.

  Informationsveranstaltungen


Nachdem Webseite, Liste und Vortrag dazu fertig sind, hoffe ich auf Einladungen zu vielen Informationsveranstaltungen zur parlamentarischen Bürgerinitiative Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen.

  Seite 1 Ausdrucken, Seite 3-36 Studieren, Unterschriften sammeln


Wie ändert man etwas? Indem man etwas tut! in diesem Fall das PDF runter laden, Seite 1 Ausdrucken, Seite 2 bis 36 studieren und dann loslegen mit den Unterschriften sammeln.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen


Energie Wende ja Schweiz
Der Versuch die ''Energie Wende ja Schweiz'' auf Facebook über nicht mehrheitsfähige Formulierungen aufzuklären endete mit dem Löschen meiner Postings und blockieren.


Karl Solaris
Dieser Name begegnet einen in zahlreichen Facebook Gruppen rund um die erneuerbare Energie. Hier ein Dialog auf Facebook, der den strikten Boykott aufzeigt.


Investitionslawine Innovationslawine Wirtschaftsboom
Artikel für das Umdenken, dass nicht ''Sparen Einschränken Verzichten'' sondern nur ''Investitionslawine Innovationslawine Wirtschaftsboom'' unsere Probleme lösen können.


Klimaschutz und Energiewende
Geschrieben für das Windenergie-Journal.de am 22. März 2017.




  Auto Verkehr Mobilität


2017 Elektroauto Sternfahrt zur Umweltmesse Landshut
Diesmal hat die Landshuter Umweltmesse ein neues Highlight: Die Elektroauto Sternfahrt. Die Erwartungen des Veranstalters, 60 Teilnehmer, wurden mit über 100 deutlich übertroffen.


Renault Zoe beim Kaiserhof ausborgen
Um an einer Elektroauto Sternfahrt teilnehmen zu können, benötigt man vor allem ein Elektroauto. Freitag abends hole ich einen vollgeladenen Renault Zoe beim Kaiserhof ab.


Ankunf der Sternfahrer in Landshut
Jeder Ankommende wird von Radio Trausnitz interviet und bekommt ein Sackerl mit Informationen und einer Kerze.


Von Gmunden nach Landshut mit dem neuen Renault Zoe
Dieser Teilnehmer hatte es 104 km weiter als ich von St. Leonhard bei Salzburg, kam aber trotzdem ohne Nachladen und mit der gleichen Restreichweite in Landshut an.


Kurt Sigl: Deutschland muss aufholen
Kurt Sigl ist der Präsident vom Bundesverband eMobilität (BEM). Seine Rede bei der Begrüßung deckt sich mit meinen Report über das Versagen der deutschen Politik in der Elektromobilität.


7 auf einen Streich: Renault Zoe aufladen
Es wären sogar 9 möglich gewesen. Mit einer speziellen Verteilersteckdose für 32 A Drehstrom können 9 Renault Twizy auf einmal geladen werden.


Renault Zoe und Twizy Kupplung
Jetzt mit ABE: Die Anhängerkupplung macht den neuen Zoe mit dem 41 kWh Akku tauglich für den Campingurlaub, am besten mit einem Zeltanhänger.


Siegerehrung größte Gruppe
Völlig unerwartet war die größte Gruppe gleich 19 Personen: Team des Bundestwizytreffens mit 19 Fahrzeugen (17 Renault Twizy + 1 Zoe + 1 Nissan Leaf),


Elektro-Goggomobil als originellstes Fahrzeug
Sieger in der Kategorie originellstes Fahrzeug wurde ein zum Elektroauto umgebautes Goggomobil. In China sind elektrische Kleinwagen in Gogomobil-Dimension derzeit ein Verkaufshit.


Kein Besuch in Moosburg
Mit diesem Elektromofa ist ein alter Freund nach Landsberg gekommen. Direkt nach Hause 145 km, über Moosburg 21 + 149 = 170 km. Ein Beispiel über die unterschiedlichen Zoe Versionen:


Endlich Drehstrom laden
Eine Säule mit 32 A Drehstrom wird frei. Nach dem Umstecken verkürzt sich die Ladezeit des 49% geladenen Akkus von 9:40 auf 0:50.


Renault Zoe Q210 Test
Nach dem Aufladen in Landshut nimmt der Bordcomputer meine Daten von der Fahrt nach Landshut, so wird statt 129 km bei der Übernahme jetzt gleich 177 km Reichweite angezeigt.


Die Nachbarfrage
Was tun, wenn einem ein Nachbar nach einer Empfehlung für ein Auto frägt? Der Renault Zoe Z.E. 40 ist beim Elektroauto ein Sprung nach vorne bei der Nachbarfrage.




  Bauen Wohnen Energie


2017 Berichte Energietechnik
Rahmenbedingungen schaffen Innovation und neue Märkte oder verhindern diese. Der Weg von Deutschland zum innovationsfeindlichen Land.


EEX Pseudo Marktwirtschaft
Ist der EEX - European Energy Exchange wirklich Marktwirtschaft oder gleicht es eher einer Arena für Gladiatorenkämpfe im römischen Reich?




  Politik Wirtschaft


Agenda 21 - Erdkabel - Geld kann man nicht zweimal ausgeben
In Salzburg tobt schon bald seit Jahrzehnten die Diskussion um den Ersatz einer 220 kV Leitung durch eine 380 kV Leitung. Agenda 21 fordert 586 Millionen EUR für eine Erdleitung.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2017 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2017. Übersicht der PEGE über das Jahr 2017.Zum Newsletter Verzeichnis 2017.

2017 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2017


Neujahr 2017
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-01.


China führend in erneuerbarer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-08.


Über Ethik und Unethik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-15.


Photovoltaik KIC 8462852
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-01-29.


Menschenkenntnis und Klimawandel
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-05.


Die Macht des Konsumenten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-12.


Wien Flughafenausbau
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-19.


Gruppe US-Republikaner fordert CO2-Steuer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-02-26.


10 Jahre deutsche Industriepolitik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-03-05.


Problemverschlimmerungskompetenz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-03-12.


Industriepolitik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-03-19.


Schwarzer Freitag für die Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-09.


Die Probleme des Populismus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-17.


Demonstration der Wissenschaftler
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-23.


Wissenschaft im Abseits
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-04-30.


Stephen Hawking
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-05-07.


Microsoft Kartellverfahren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-05-14.


Trump und Pariser Klimaabkommen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-05-28.


Sieg der Dummheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-04.


Entwicklung am Land
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-11.


Intersolar 2017 und die AfD hat ein Problem
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-18.


Elektroauto 2030
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-06-25.


CO2 aus der Luft filtern
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-07-02.


Merkel zu deutscher Autoindustrie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-07-09.


Zurück von der Pause
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-09-17.


US Militärbudget
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-09-24.


Wirtschaft UND Umwelt
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-10-08.


Änderung ist möglich
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2017-10-15.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 4 Apr April Frühjahr 2017-04-02