Postfaktisch

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-18.





  Postfaktisch


Nachdem das postfaktische seit vielen Jahrzehnten die Politik beherrscht, hat es dieses Wort endlich auch zum Wort des Jahres geschafft. Seit wann leben wir eigentlich postfaktisch? Vor langer Zeit gab es einen Mangel an wissenschftlichen Fakten. Dann hat die Wissenschaft eine große Menge an Fakten geschaffen, die von der Politik ignoriert wurden.

Dieser Bruch zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und dem Ignorieren dieser, weil es entweder ideologisch erforderlich oder einfach nur bequemer war, kennzeichnet den Beginn des postfaktischen Zeitalters. Der Leitspruch des postfaktischen Zeitalters:

Meine Meinung hat sich gebildet, verwirre mich nicht mit den Fakten

  CO2 und Klima


Hier zur Forschungsgeschichte des Klimawandels. Seit 1992 gibt es dazu eine jährliche Klimakonferenz. Echte Maßnahmen gegen den Klimawandel kann man mit 3 Worten zusammenfassen:

Investitionslawine - Innovationslawine - Wirtschaftsboom

Dieses ausgelöst durch das mächtigste Steuerinstrument welches wir haben: das Steuersystem welches unsere Zivilisation in die richtige Richtung steuern könnte. Doch seit 1992 werden die Klimakonferenzen durch die postfaktischen Flagellanten der Sparen - Einschränken - Verzichten Bewegung beherrscht.

  Erdöl


Seit 1956 gibt es die Hubbert Peak Oil Theorie. Wie reagieren neoliberale politische Kräfte darauf? Etwa auf eine Prognose der Energy Watch Group von 2013, dass 2030 40% weniger Ölförderung sein wird? 2008 wurde die Ölpreiskrise durch 4 Millionen Barrel zu wenig Förderung für das Preisniveau von US$ 70 ausgelöst. Bei -40% geht es aber um 36 Millionen Barrel weniger.

Zitat: nur das die makroökonomische Folgen der Fördermenge lediglich eine preislich sind und keinen langfristigen Einfluss hat.

Die Wirtschaftstheorie "Ein Mangel verursacht ein Preissignal, welches zu höheren Investitionen zur Beseitigung dieses Mangels führt" wird hier als der perfekte Schutzengel missbraucht, etwa wie ein Kind welches über eine viel befahrene Straße läuft nach dem Motto "Mir passiert nichts, ich habe einen guten Schutzengel".

  Arbeitsmarkt - Arbeitslosigkeit


Seit Jahrzehnten immer wieder zu hören: "Die Lohnnebenkosten sind zu hoch". Hier in Österreich und Deutschland geht ja die Arbeitslosigkeit gerade noch, am Südrand der EU hat diese zerstörerische Dimensionen angenommen. Wo sind die Reformen? Gibt keine, nur ein postfaktisches "Wir machen weiter wie bisher und hoffen auf ein Wunder".

Drastische Senkung der Lohnnebenkosten, Gegenfinanzierung mit eine Motivation für Zukunftsinvestitionen, 200 EUR pro Tonne CO2. Das ist die zentrale Aussage meiner parlamentarischen Bürgerinitiative "Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen". Natürlich habe ich darüber mit vielen Funktionären telefoniert, die vortäuschen die Interessen der arbeitenden Bevölkerung zu vertreten.

Dabei kam immer ein absolut hilfloses sich herum winden heraus. Das ist ja ganz toll, aber man darf darüber nicht nach denken. Bei diesen Funktionären, die angeblich für das Wohl der arbeitenden Bevölkerung sind, gilt die CO2-Steuer als Gedankenverbrechen, etwas worüber man nicht denken darf. Ideologie über Fakten, eben postfaktisch.

  Masseneinwanderung aus fremden Kulturen


Es gibt viele wissenschaftliche Erkenntnisse zur Masseneinwanderung aus völlig fremden Kulturen. Wer diese Erkenntnisse vorbringt, wird von den Postfaktischen sofort als "Rechtsextem" oder "Nazi" beschimpft.

Hier zu einem Video, welches das volle Ausmaß dieses postfaktischem zeigt.

  25 Jahre Kampf gegen das postfaktische


Am 20. November war das 25 jährige Jubiläum der PEGE. 25 Jahre Kampf gegen das Postfaktische. Das erste Projekt "GEMINI bewohnbares Sonnenkraftwerk" sollte die Solararchitektur demonstrieren, welche für 100% erneuerbare Energie und einem daraus resultierenden Verdoppelung des Strombedarfs, erforderlich ist.

Die Postfaktischen hatten aber immer wieder unermüdlich behauptet, der Strombedarf wird sinken. Die Postfaktischen haben ein Forschungsklima geschaffen, dass es große Mutes bedurfte, etwa so viel Mut wie bei Darwin mit der Evolutionstheorie, die Richtigkeit meiner 1992 im Buch "Aufstieg zum Solarzeitalter" veröffentlichten These zu publizieren.

Die wissenschaftliche Bestätigung einer eigentlich trivialen Berechnung zur künftigen Energieversorgung wurde durch die Postfaktischen 24 Jahre lang aufgehalten. Einer der verheerenden Folgen davon: die 85% Vernichtung der deutschen Solarindustrie. Bei einem auf 400 TWh gesunkenen Strombedarf in Deutschland kann man auf ein von Windenergie dominiertes System setzen. Da bleibt dann für Solarstrom nur 70 GW Ausbau übrig. Bei 1200 TWh Bedarf und sogar 1500 TWh Erzeugung wegen der Verluste im Sommer / Winterausgleich muss es hingegen ein vom Solarstrom dominiertes System sein, weil der Ausbau von Windstrom begrenzt ist.

  Die totale Diktatur des Postfaktischen


Wir leben in der totalen Diktatur des Postfaktischen. Die Lösung aller gesellschaftlich relevanten Probleme wird durch das Postfaktische verhindert. Wenn es uns nicht gelingt das Postfaktische zu überwinden, werden wir daran zugrunde gehen.

  Liste zum Ausdruck und Erklärung der Forderungen




Seite 1 Unterschriftenliste zum Ausdrucken, Seite 2 die Vorgeschichte, Seite 3 bis 36 Folien zum Vortrag über die Hintergründe der Forderungen. Im PDF sind zahlreiche Links zu weiterführenden Informationen.

  Informationsveranstaltungen


Nachdem Webseite, Liste und Vortrag dazu fertig sind, hoffe ich auf Einladungen zu vielen Informationsveranstaltungen zur parlamentarischen Bürgerinitiative Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen.

  Seite 1 Ausdrucken, Seite 3-36 Studieren, Unterschriften sammeln


Wie ändert man etwas? Indem man etwas tut! in diesem Fall das PDF runter laden, Seite 1 Ausdrucken, Seite 2 bis 36 studieren und dann loslegen mit den Unterschriften sammeln.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Politik Wirtschaft


Hyper-Rassismus
Für eine positive Zukunft ist es unabdingbar notwendig den Hyper-Rassismus zu brechen, die Hyper-Rassisten zu heilen und wieder in die Gesellschaft zu integrieren.




  PEGE Organisation, Roland's Magazin


ORF Zensur: Was tun gegen Hass im Netz
Mein freundlicher Hinweis, was man am besten gegen Hass im Netz unternehmen könnte wurde von der ORF Zensur sofort mit einer 30 Tage langen Sperre gehandet.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2016 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.Zum Newsletter Verzeichnis 2016.

2016 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Roland Mösl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2016


Werbekonditionierung beim Autokauf
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-03.


Kulturschande Denkverbote
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-10.


Flagellantentum statt erneuerbarer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-17.


Burn Out der Eliten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-24.


Die Reichsten 62 und die ärmere Hälfte der Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-31.


Diskussionsverweigerung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-14.


Über Ketzer und Katharer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-21.


20 verlorene Jahre
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-28.


Urban Future Konferenz Graz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-06.


Kinderkreuzzug
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-13.


Tag der offenen Tür
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-20.


Gegen Meinungsinquisition
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-28.


Tesla Strategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-03.


Ziele gegen Ziellosigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-10.


Zulassungsverbot 2020
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-17.


Investitionslawine
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-24.


Hannover Wasserstoff
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-01.


Wirtschaftsmuseum 18. Mai Vortrag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-15.


Neue Argumente notwendig
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-22.


Mut zum Besseren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-29.


Start parlamentarische Bürgerinitiative
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-03.


Die Welt ändern mit einer Unterschrift
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-12.


Informationsstand
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-19.


Schwierig und einfach
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-28.


Neue Bewegung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-03.


Krankheiten der Gesellschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-17.


Effizienz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-24.


Solare Unabhängigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-31.


Elon Musk und Hans Josef Fell
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-07.


Hoffnungslosigkeit brechen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-14.


Kleinste Solaranlagen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-09-25.


Licht und Bildung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-02.


Unsere Aufgabe
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-09.


Club of Rome vs Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-16.


Integrierte Klima- und Energiestrategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-23.


Österreich Nationalfeiertag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-26.


Doppeldenk
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-30.


Donald Trump vs Hillary Clinton
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-05.


Gratulation Donald Trump
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-09.


die Abrechnung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-13.


25 Jahre PEGE
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-20.


Konferenz der Klimawandelleugner Konferenz der Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-27.


Das ökofaschistische Syndrom
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-04.


Weihnachten 2016
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-25.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 12 Dez Dezember Herbst Winter 2016-12-18