Kleinste Solaranlagen

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-09-25.





  Wochenlanger Ausfall


Leider erwies es sich als Desaster ab Juni 2013 den Medion Akoya S4216 als Standard Notebook für die Familie einzuführen. Schon November 2014 musste das erste Gerät ersetzt werden, nahm keinen Strom mehr an. Ab Februar 2016 entwickelte das Ersatzgerät einen immer schlimmer werdenden Wackelkontakt beim Stromeingang. Mitte Juli war dann Schluss mit der Stromannahme. Hier zum vollständigen Medion Desaster.

Ein neues Notebook - Acer ES1-331-C0YK - wurde zwar schon im Mai beschafft, damit auch die Flucht vor Windows vollzogen, aber meine wichtigsten 2 Software Pakete mussten erst von Perl / MSHTA - Microsoft Hyper Text Application, läuft garantiert nur unter Windows und Microsoft Internet Explorer, erst zu einer Client / Server Software umgeschrieben werden.

Von der Mind2 Datenbank kommen die Adressen, WSC - Web Site Compiler erstellt dann den Newsletter. Ab Mitte Juli wurden die Newsletter am alten Medion Akoya S4216 mit ständigen Akkutausch mit dem 3. Gerät in der Familie erstellt und dann mit dem neuen Acer ES1-331-C0YK verschickt. Dann weigerte sich das 3. Gerät bei immer mehr Akkus diese zu laden, bis kein einziger Akku mehr geladen werden konnte. Bei 3 Geräten 2 Totalschäden und eines nur noch im Netzbetrieb für den Inneneinsatz tauglich.

  Meine neue Arbeitsumgebung




Jetzt ist der Umstieg vollendet. Ich sehe gerade vor mir den Google Chrome Browser mit "http://localhost:10522/wm2-server/task-WSC/site-pege.org?do=init" in der Adressleiste. Hinter dieser Adresse steckt meine Perl Software, die mit den Browser als GUI kommuniziert.

  Windows kostet 130 EUR


Die meisten glauben ja irgendwie so, Windows sei beim Computer kostenlos dabei. Nein, die gleiche Hardware ist ohne Microsoft Verseuchung typisch um 130 EUR billiger. Wie gibt es dann 200 EUR Notebooks mit Windows? Das sind speziell verkrüppelte Notebooks mit maximal 2 GB RAM und 32 GB Massenspeicher, nicht Ausbaufähig. Nur mit dieser Verkrüppelung sind Windows Lizenzen billiger.

Nach den ersten 5 Monaten Linux Erfahrung, wenn Linux 130 EUR kosten würde und Windows umsonst wäre, ich würde den Preis für das überlegene System zahlen. Der Anteil von Windows ist nur durch die Marktmacht zu erklären, wussten Sie überhaupt, dass man Computer ohne Betriebssystem bestellen kann?

Betrachten wir dazu diese Browserstatistik. Microsoft Internet Explorer hatte Mai 2002 86,7% Marktanteil. Aus diesen 86,7% wurden August 2016 5,2%. Windows ist unter den Betriebssystemen genauso schlecht wie der Internet Explorer unter den Browsern.

Dezember 2009 startete eine Initiative zur freien Browserwahl. Mit einer Initiative zur freien Wahl des Betriebssystems, in jeden normalen Computergeschäft findet man ja nur teure Apples und sonstiges mit vorinstallierten Windows, würde der Marktanteil von Windows ähnlich dramatisch abstürzen.

  Spam und seine Folgen


Schon zweimal bekam ich ein weit verbreitetes Spam mit einem Angebot für ein Power Bank mit winziger Solarzelle drauf. Ein Photo und dies als einzige technische Daten:
  • Leistung (Solarzelle): 130mA
  • Ausgangsspannung: 5,5 V
  • Ausgangsleistung: 500 mA
Alles nur für 28,90 EUR und 6,60 EUR Versandkosten. Als Experte wird man da nur wütend über den abenteuerlich hohen Preis und die geweckte Illusion, man könne damit im Alltag das Smartphone solar laden. 130 mA Solarzelle, Sonne nicht optimal, da warens nur noch 100 mA. Wandlerverlust vom Lader, da warens nur noch 80 mA. Normal wird ein Smartphone mit 1000 mA geladen. Bei einem USB Datenanschluß gilt eine stark verminderte Ladegeschwindigkeit von 500 mA. Immer noch 6 mal schneller, als wäre man bei diesem Gerät nur auf die Sonne angewiesen.

Für den Notfall, lange Bergwanderung, Handy leer, Powerbank leer, kann man nach einigen Laden mir der Sonne wohl einen Notruf absetzen.

Auf AliExpress finde ich schnell ein ähnlich leistungsstarkes Gerät. 7,24 EUR, Versand von China nach Europa ist frei.

Ich selbst habe 3 wesentlich stärkere Powerbanks in der Familie im Einsatz. Die technischen Angaben sind übertrieben, 10.000 mAh statt 30.000 mAh Akku und 0,9 Watt statt 1,5 Watt Solarzelle sind realistisch, trotzdem für 15 EUR ein gutes Angebot.

Also waren diese Emails nichts anderes als ein schreckliches Spam Angebot, aber es stellte endlich wieder den Dialog mit der schon einmal erwähnten Entwicklungshelferin für Afrika wieder her. Sie schilderte mir drastisch die für uns unvorstellbare Armut südlich der Sahara.

  Zitat von der Entwicklugnshelferin


Afrika südlich der Sahara ist elend arm, kein Vergleich mit anderen Kontinenten. Stromanschluss, Handy, TV und Kühlschrank sind der maximale Luxus, einige wenige haben ein Moped .

Fortbewegung = zu Fuß oder mit Sammeltaxis, und Kleinbusse, die nur dann losfahren, wenn sie voll sind.

Die Mehrheit der Menschen lebt in selbst gebauten Lehmhäuschen, ohne Möbel, kein Tisch, kein Sessel, kein Kasten. Man isst auf dem Boden auf einer Matte sitzend mit der Hand, alle aus einer Schüssel : 2x täglich Reis mit Zwiebelsoße - ein Frühstück geht sich für die meisten nicht aus. Aufgrund des Klimawandels reicht der Reis nicht mehr für's ganze Jahr. Glücklicherweise gibt es in unserer Projektregion von Mai - November viele Früchte.

  Entwicklung ist möglich


Dazu mehr am nächsten Sonntag!

  Neue prominente Unterstützer


Hier ein Photo aus dem Büro der Wirtschaftsliste Salzburg (RFW).

  Bitte um Unterstützung für Öffentlichkeitsarbeit


Die besten Lösungen nützen nichts, wenn sie niemand kennt. Deswegen bitte ich:
  • Wer kann eine Informationsveranstaltung organisieren? Nächste 13. Oktober Pfarrsaal Grödig um 19:00.
  • Wer möchte bei Infoständen mitmachen?
  • Wer kennt Personen oder Initiativen, mit denen man Kooperieren könnte?
  • Spenden für die Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit


  Liste zum Ausdruck und Erklärung der Forderungen




Seite 1 Unterschriftenliste zum Ausdrucken, Seite 2 NEU die Vorgeschichte, Seite 3 bis 36 Folien zum Vortrag über die Hintergründe der Forderungen. Im PDF sind zahlreiche Links zu weiterführenden Informationen.

  Informationsveranstaltungen


Nachdem Webseite, Liste und Vortrag dazu fertig sind, hoffe ich auf Einladungen zu vielen Informationsveranstaltungen zur parlamentarischen Bürgerinitiative Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen.

  Seite 1 Ausdrucken, Seite 2-36 Studieren, Unterschriften sammeln


Wie ändert man etwas? Indem man etwas tut! in diesem Fall das PDF runter laden, Seite 1 Ausdrucken, Seite 2 bis 36 studieren und dann loslegen mit den Unterschriften sammeln.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Politik Wirtschaft


Facebook Zensur schlimm wie beim Vietnam Kriegsbild
Elastisch wie ein Gummiband sind die sogenannten ''Facebook Community Standards''. Ich fordere hiermit Facebook auf, jeden zu erklären, was hier gegen diese ''Standards'' verstößt.




  Notebook Laptop Lifestyle Büroorganisation


Das Medion Akoya S4216 Desaster
Von heller Begeisterung Juni 2013 bis zu 2 von 3 Notebooks Totalschaden 2016. Die Einschätzung einer Marke im Wandel der Zeit.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2016 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.Zum Newsletter Verzeichnis 2016.

2016 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Roland Mösl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2016


Werbekonditionierung beim Autokauf
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-03.


Kulturschande Denkverbote
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-10.


Flagellantentum statt erneuerbarer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-17.


Burn Out der Eliten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-24.


Die Reichsten 62 und die ärmere Hälfte der Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-31.


Diskussionsverweigerung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-14.


Über Ketzer und Katharer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-21.


20 verlorene Jahre
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-28.


Urban Future Konferenz Graz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-06.


Kinderkreuzzug
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-13.


Tag der offenen Tür
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-20.


Gegen Meinungsinquisition
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-28.


Tesla Strategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-03.


Ziele gegen Ziellosigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-10.


Zulassungsverbot 2020
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-17.


Investitionslawine
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-24.


Hannover Wasserstoff
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-01.


Wirtschaftsmuseum 18. Mai Vortrag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-15.


Neue Argumente notwendig
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-22.


Mut zum Besseren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-29.


Start parlamentarische Bürgerinitiative
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-03.


Die Welt ändern mit einer Unterschrift
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-12.


Informationsstand
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-19.


Schwierig und einfach
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-28.


Neue Bewegung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-03.


Krankheiten der Gesellschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-17.


Effizienz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-24.


Solare Unabhängigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-31.


Elon Musk und Hans Josef Fell
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-07.


Hoffnungslosigkeit brechen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-14.


Licht und Bildung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-02.


Unsere Aufgabe
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-09.


Club of Rome vs Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-16.


Integrierte Klima- und Energiestrategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-23.


Österreich Nationalfeiertag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-26.


Doppeldenk
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-30.


Donald Trump vs Hillary Clinton
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-05.


Gratulation Donald Trump
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-09.


die Abrechnung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-13.


25 Jahre PEGE
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-20.


Konferenz der Klimawandelleugner Konferenz der Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-27.


Das ökofaschistische Syndrom
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-04.


Postfaktisch
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-18.


Weihnachten 2016
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-25.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 9 Sep Sept September Sommer Herbst 2016-09-25