Zulassungsverbot 2020

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-17.





  Wie man eine gute Sache wirkungsvoll diskreditiert


Musterbeispiel CO2 Steuer. Seit 2004 Kernpunkt meiner politischen Forderungen, eine gute Sache um eine Investitionslawine loszutreten, einen Wirtschaftsboom auszulösen, der Schlüssel für weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft.

Wie diskreditiert man sowas am wirkungsvollsten? Die deutschen Grünen haben es 1998 gezeigt. Eine an Dilettantismus unüberbietbare Präsentation, wo bei Otto Normalverbraucher nur eines ankam: Die Ökofaschisten wollen mir das Auto weg nehmen.

Auf den Spuren der deutschen Grünen von 1998 wandelte letzte Woche Jürgen Schneider vom Umweltbundesamt in Österreich. Zulassungsverbot von Benzin- und Dieselfahrzeugen ab 2020 in Österreich. Geht denn das überhaupt?

Zitat: "Dies sei durchaus umsetzbar, da die Autohersteller mit voller Kraft am E-Auto arbeiteten". Oh, Nein! Das ist ja so phantastisch, wie "Osterhase und Weihnachtsmann arbeiten an einer Geschenkkooperation für Elektroautos".

  Marktsituation Elektroauto


Ohne Tesla und BYD wäre die Situation katastrophal. In den USA ist bereits eine Marktsättigung eingetreten. Rückgang der Zulassungen von 120 Tausend auf 115 Tausend. Tesla S und X sticht im Preisleistungsverhältnis in der Oberklasse. BYD hat überzeugende Wirtschaftlichkeitsrechnungen bei Taxis und Bussen. Andere Hersteller bieten Elektroautos bewusst nur für kleine Nischenmärkte an: Freaks und PR-Aktionen von Firmen. Diese Nischenmärkte sind so klein, dass dort der Markt bereits in die Sättigungsphase eintritt.

Einen ernsten Vorstoße in die obere Mittelklasse unternehmen nur 2 Autofirmen: Tesla mit dem 3er und GM mit dem Chevrolet Bolt. Tesla hat inzwischen über 400 Tausend Vorbestellungen für den 3er. Optimistisch gesehen wird Tesla Anfang 2020 die letzten bis Mai 2016 vorbestellten ausliefern.

  Meine Schwester hat ihren Smart geschrottet


Sonntag nach Ostern ein Auffahrunfall. Wirtschaftlicher Totalschaden. Was soll als nächstes Auto her? Sie war mit dem Smart meist unterwegs zum Bergwandern in der unmittelbaren Umgebung von Salzburg. Doch ein paarmal pro Jahr geht es zu Verwandtenbesuchen nach Wien oder Innsbruck. Wie kommt man mit einem Renault Zoe im Winter von Salzburg nach Wien? Ein Freak schafft das, aber bestimmt ist meine ältere Schwester nicht bereit es zu probieren.

Salzburg Innsbruck in einem durch, Salzburg Wien an der Grenze der Reichweite, besser bei Linz mal eine halbe Stunde nachladen. Das wird mit Tesla 3 und Chevrolet Bolt möglich sein, ist aber nur die falsche Preisklasse für eine Pensionistin. Sie entschied sich für einen Smart ForFour um 14 Tausend EUR. Ein Elektroauto dieser Größe hätte bei ihr höchstens 18 Tausend kostend dürfen und 300 km Reichweite haben müssen.

  Gebrauchtwagenpreise 2020


Nehmen wir an, meine Schwester würde großes Unglück haben und ihren neuen Smart ForFour 2020 bei einem Unfall schrotten. Das Zulassungsverbot für Benzin- und Dieselautos ist gerade wirksam. Anruf beim Autohändler:
  • Tut uns leid, dieses Auto können wir ihnen nicht mehr liefern. Aber wir hätten da einen gebrauchten Smart ForFour. Baujahr 2016, 40.000 km drauf für nur 18.000 EUR
  • Aber mein Smart hat doch 2016 nur 14.000 gekostet, jetzt kann doch ein Gebrauchter nicht teurer sein?!?
  • Vor dem Zulassungsverbot stand der ja auch um nur 7.000 am Hof, aber Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Als Alternative können wir den Smart ForFour Elektro anbieten. 260 km Reichweite für nur 29.000 EUR.
  • Aber für 35.000 EUR bekäme ich doch schon einen Tesla 3 mit 350 km Reichweite
  • Ja, aber 22 Monate Lieferzeit, unseren bekommen Sie schon nach 13 Monaten.


  Kooperation Weihnachtsmann und Osterhase


Zitat: "Dies sei durchaus umsetzbar, da die Autohersteller mit voller Kraft am E-Auto arbeiteten". Dieser Glaube, dass jeder österreichische Autokäufer 2020 ein für ihn halbwegs geeignetes Elektrofahrzeug angeboten bekommt, weil die Autohersteller mit voller Kraft dran arbeiten, ist völlig unrealistisch.

Der realistische Lösungsansatz dafür ist "Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen", Umbau des Steuersystems, um enorme Anreize für Investitionen in Akkufabriken, PV-Fabriken, den Umstieg auf erneuerbare Energie und elektrische Mobilität zu schaffen.

Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen, ist auch der Titel meiner Vortragsserie.

  18. Mai in Wien Wirtschaftsmuseum um 19:00


Erster und wichtigster Termin für meine Vortragstour. Unterstützen Sie bitte meine Bemühungen Vernunft in eine verrückte Gesellschaft zu bringen. Setzen Sie ein Zeichen! Werden Sie Mitglied im Infinitismus!

Neue Mitglieder im März: Bauunternehmer Martin Moser und Richard Absenger vom Hotel Kaiserhof.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Auto Verkehr Mobilität


Thunder Power erster Tesla S Konkurrent
Ab 2017 soll dieser erste gezeigte Tesla S Konkurrent mit einem 125 kWh Akku erhältlich sein. Dies wird für 650 km Reichweite ausreichen.




  Politik Wirtschaft


Dilettantismus: Die Grünen mit 5.-DM Benzin 1998
Mit etwas mehr Geschick könnten die Grünen Heute als die Retter der deutschen Autoindustrie dastehen. Doch mit grauslichem Dilettantismus haben sie 1998 alles vermasselt.


Wahlprogramm 5 DM Benzin
Es ist anzunehmen, dass die Grünen meinten Diesel ähnlich zu besteuern wie Benzin. Aber wie wollte man Kohle, Erdgas, Heizöl, Schweröl besteuern?


Falsche Präsentation von 5.-DM pro Liter Benzin
Jeder kennt die Witze mit ''ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht'', doch mit der falschen Reihenfolge in der Präsentation haben sich 1998 die Grünen zum Witz gemacht.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

+43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2016 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.Zum Newsletter Verzeichnis 2016.

2016 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Roland Mösl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2016


Werbekonditionierung beim Autokauf
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-03.


Kulturschande Denkverbote
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-10.


Flagellantentum statt erneuerbarer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-17.


Burn Out der Eliten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-24.


Die Reichsten 62 und die ärmere Hälfte der Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-31.


Diskussionsverweigerung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-14.


Über Ketzer und Katharer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-21.


20 verlorene Jahre
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-28.


Urban Future Konferenz Graz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-06.


Kinderkreuzzug
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-13.


Tag der offenen Tür
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-20.


Gegen Meinungsinquisition
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-28.


Tesla Strategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-03.


Ziele gegen Ziellosigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-10.


Investitionslawine
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-24.


Hannover Wasserstoff
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-01.


Wirtschaftsmuseum 18. Mai Vortrag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-15.


Neue Argumente notwendig
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-22.


Mut zum Besseren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-29.


Start parlamentarische Bürgerinitiative
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-03.


Die Welt ändern mit einer Unterschrift
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-12.


Informationsstand
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-19.


Schwierig und einfach
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-28.


Neue Bewegung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-03.


Krankheiten der Gesellschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-17.


Effizienz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-24.


Solare Unabhängigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-31.


Elon Musk und Hans Josef Fell
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-07.


Hoffnungslosigkeit brechen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-14.


Kleinste Solaranlagen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-09-25.


Licht und Bildung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-02.


Unsere Aufgabe
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-09.


Club of Rome vs Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-16.


Integrierte Klima- und Energiestrategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-23.


Österreich Nationalfeiertag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-26.


Doppeldenk
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-30.


Donald Trump vs Hillary Clinton
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-05.


Gratulation Donald Trump
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-09.


die Abrechnung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-13.


25 Jahre PEGE
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-20.


Konferenz der Klimawandelleugner Konferenz der Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-27.


Das ökofaschistische Syndrom
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-04.


Postfaktisch
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-18.


Weihnachten 2016
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-25.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 4 Apr April Frühjahr 2016-04-17