Tag der offenen Tür

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-20.



Tag der offenen Tür auf der Universität Salzburg. Rundgang, um den Zustand der Wissenschaften in speziellen, unserer Gesellschaft im Allgemeinen zu erforschen.

  Mathematik


Mit der Spieltheorie heraus finden, was die Aufgabe der Menschheit ist? (Calculation ERROR Seite 136 bis 139). Aber nein, die Spieltheorie ist doch nur etwas Abstraktes, was man nicht auf die reale Welt anwenden sollte.

Gut, probiere ich es eben mit etwas einfacheren: "Welcher prominente Politiker wollte im letzten Jahr Probleme mit Hilfe der Spieltheorie lösen?". Es ist unvorstellbar, dass ein Fußballfan David Alaba nicht kennt, aber die 3 befragten Mathematikprofessoren schaffen es mühelos den früheren griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis nicht zu kennen. Es hätte ja schon "der frühere griechische Finanzminister" als Antwort gereicht.

  Geologie


Was war die Motivation von Hubbert die Peak Oil Theorie zu entwickeln? Keinerlei Ahnung.

Die richtige Antwort, Hubbert war in der Zeit der Depression nach dem schwarzen Freitag an der Börse einer der Mitbegründer der Technocracy Bewegung. Die Regierung sollte aus Wissenschaftlern bestehen, welche die Ressourcen optimal für die Bevölkerung aufteilen. Doch vor dem Aufteilen sollte man besser wissen, wie viel Ressourcen man überhaupt hat.

Die Peak Oil Theorie ist eine Forschungsarbeit im Sinne dieser politischen Strömung. Dies im krassen Gegensatz zum Neoliberalismus, der meint mit Verknappung -> höherer Preis -> mehr Investitionen in die Ölförderung liesen sich alle Versorgungsprobleme lösen.

Wenn für unsere Versorgung entscheidende Wissenschaften wie die Geologie sich vollständig aus der Politik heraus halten, demonstriert durch die Unwissenheit dieser Studenten, wenn die Politik nur wirren Ideologen und Idioten (griechisch Idiotes, jemand der sich nicht für Politik interessiert) überlassen wird, kann es nur in einer Katastrophe enden.

  Philosophie


Was ist Aufgabe der Menschheit? Wie lange sollte es unsere Zivilisation geben? "Möglichst kurz" war die erschütternde Antwort.

Es zeigt leider wie verbreitet die Weltuntergangssekte "Grenzen des Wachstums" ist. Die Selbstzerstörung als erklärtes Ziel dieser Philosophin.

  Kommunikationswissenschaft


Ist unser heutiger Diskussionsstil eher vergleichbar mit dem finsteren Mittelalter oder der Aufklärung? Erste Antwort der Studenten am Stand der Kommunikationswissenschafft: "Aufklärung". Nach einiger Diskussion war man davon begeistert, daraus ein Dissertationsthema zu machen. Doch nach 10 jähriger Erfahrung mit meiner Dissertationsbörse befürchte ich: Ein Gespräch mit ihren Professor und die Beiden bekommen panische Angst eine Dissertation über ein politisch kontroversielles Thema zu schreiben.

  Christliche Theologie


Was bedeutet "Macht Euch die Erde untertan" im Sinne heutiger Erkenntnisse? Welcher Auftrag an die Menschheit ist damit verbunden?

"Jeder für sich muss das finden".

Aber wie soll eine Zivilisation ein gemeinsames Ziel anstreben, wenn jeder für sich was anderes findet?

Gut dann erkläre ich eben, was diese neuen Erkenntnisse sind, aber die beiden Vertreter wehren sich heftig dagegen: "Davon wollen wir nichts wissen".

Jetzt kann ich die Wut von Jesus nachvollziehen, als er die Geldtäuscher aus den Tempel vertrieb. Ich habe gerade genau diese Geldtäuscher vor mir, eine strikte Weigerung über Theologie, den Sinn des Lebens zu diskutieren, alles was die können ist ein niedliches Christentum für den Hausgebrauch zu verkaufen.

  Absturz ins finsterste Mittelalter


Ein Thema, welches man nicht in einem einzigen Newsletter verpacken kann. Es gab einmal den Absturz von der römischen Hochkultur ins finstere Mittelalter. Wir sind gerade wieder in einem solchen Absturz begriffen. Der ungeheure technische Fortschritt übertüncht den geistigen Absturz, nährt die Illusion, es sei ja alles in Ordnung.

  Investitionslawine lostreten - Wirtschaftsboom auslösen


Die fossile Energieindustrie ist über 2 Jahrhunderte gewachsen, muss aber in wenigen Jahrzehnten nicht nur ersetzt, sondern auch noch bei weitem übertroffen werden.

Die armen Teile der Menschheit, das Bevölkerungswachstum, die Notwendigkeit zu immer perfekteren Recycling.

Wenn wir unsere Probleme wirklich lösen wollen, werden wir uns mit weltweiten Wohlstand und einer grenzenlosen Zukunft abfinden müssen.

  18. Mai in Wien Wirtschaftsmuseum um 19:00


Erster und wichtigster Termin für meine Vortragstour. Unterstützen Sie bitte meine Bemühungen Vernunft in eine verrückte Gesellschaft zu bringen. Setzen Sie ein Zeichen! Werden Sie Mitglied im Infinitismus!

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Paradigma Infinitismus - die neue Weltsicht


Intersol - Salzburg - Verein
Statement in Vorbereitung.


Martin Moser - Brixlegg Tirol - Bauunternehmer




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

+43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2016 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.Zum Newsletter Verzeichnis 2016.

2016 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Roland Mösl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2016


Werbekonditionierung beim Autokauf
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-03.


Kulturschande Denkverbote
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-10.


Flagellantentum statt erneuerbarer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-17.


Burn Out der Eliten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-24.


Die Reichsten 62 und die ärmere Hälfte der Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-31.


Diskussionsverweigerung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-14.


Über Ketzer und Katharer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-21.


20 verlorene Jahre
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-28.


Urban Future Konferenz Graz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-06.


Kinderkreuzzug
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-13.


Gegen Meinungsinquisition
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-28.


Tesla Strategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-03.


Ziele gegen Ziellosigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-10.


Zulassungsverbot 2020
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-17.


Investitionslawine
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-24.


Hannover Wasserstoff
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-01.


Wirtschaftsmuseum 18. Mai Vortrag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-15.


Neue Argumente notwendig
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-22.


Mut zum Besseren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-29.


Start parlamentarische Bürgerinitiative
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-03.


Die Welt ändern mit einer Unterschrift
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-12.


Informationsstand
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-19.


Schwierig und einfach
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-28.


Neue Bewegung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-03.


Krankheiten der Gesellschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-17.


Effizienz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-24.


Solare Unabhängigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-31.


Elon Musk und Hans Josef Fell
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-07.


Hoffnungslosigkeit brechen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-14.


Kleinste Solaranlagen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-09-25.


Licht und Bildung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-02.


Unsere Aufgabe
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-09.


Club of Rome vs Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-16.


Integrierte Klima- und Energiestrategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-23.


Österreich Nationalfeiertag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-26.


Doppeldenk
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-30.


Donald Trump vs Hillary Clinton
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-05.


Gratulation Donald Trump
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-09.


die Abrechnung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-13.


25 Jahre PEGE
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-20.


Konferenz der Klimawandelleugner Konferenz der Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-27.


Das ökofaschistische Syndrom
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-04.


Postfaktisch
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-18.


Weihnachten 2016
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-25.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 3 März Winter Frühjahr 2016-03-20