Über Ketzer und Katharer

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-21.





  Über Ketzer und die Reinen (Katharer)


Bevor wir leider beängstigende Parallelen in der Gegenwart betrachten, hinein ins finsterste Mittelalter, wo eine geringfügig andere Auslegung des christlichen Glaubens zu Tod und Vernichtungsfeldzügen führte. Man betrachte auch all das, was den Ketzern unterstellt wurde, um den Hass zu schüren.

  Es geschah erst gestern Samstag in Klagenfurt


Samstag früher Nachmittag, auf Facebook öffnet sich ein Video, ich stoppe es nach wenigen Sekunden, als ich das hasserfüllte "Nazis raus" hörte. Es klang für mich wie "Verbrennt die Ketzer". Daraus ergab sich eine stundenlange Diskussion, warum jemand als Nazi beschimpft wird, wenn er mehr Effizienz in der Flüchtlingspolitik fordert.

Ist nicht die Hauptforderung der Grünen in der Energiepolitik "Mehr Effizienz"? Wieso ist die Forderung nach mehr Effizienz in der Energie gut, in der Flüchtlingspolitik böse?

Dazu meint Matthias Köchl: Das Wort Effizienz im Zusammenhang mit der Hilfe für schutzsuchende Menschen halte ich derzeit ich für eine gefährliche zynische Drohung. In der Theorie wäre effiziente Hilfe gefragt, aber so ist das ja leider nicht gemeint... Gemeint ist effiziente Abwehr.

Dazu antworte ich: Aufgabe der Politik ist es die verfügbaren Mittel im Sinne der zu bewältigenden Aufgaben möglichst effizient einzusetzen.

Wer diese Aufgabe der Politik als "gefährlich zynische Drohung" sieht, hat in der Politik nichts, aber auch absolut nichts verloren.

Hier kommen wieder Erinnerungen hoch, an die Forderung nach Zugverbindungen Wien Klagenfurt, deren Auslastung sehr gering gewesen wäre, nur damit ein Einzelner sagen kann "Ich fahre umweltfreundlich mit der Bahn"

Was ist besser, was ist einfacher politisch durchsetzbar?

1 Million Flüchtlinge in Ö und D mit 10 Milliarden EUR pro Jahr zu versorgen

oder

3 Millionen Flüchtlinge nahe den Heimatländern mit 3 Milliarden EUR pro Jahr zu versorgen?

Wer in dieser Diskussion eine "gefährlich zynische Drohung" sieht, ist verantwortlich für all das Flüchtlingselend, welches mangelnde Effizienz anrichtet.

Matthias Köchl antwortet: Bessere Versorgung nahe der Heimat. "Österreichcamp". Ganz meine Meinung. Will meine Kommentare nicht immer wiederholen, schon ausführlich geschrieben.

  Zitat Matthias Köchl - Grüner Nationalratsabgeordneter


Hier zum Facebook Posting.

Ich bin strikt dagegen DIESER Türkei derzeit 5 Milliarden zu geben! Dieses Geld wird derzeit gegen Menschen eingesetzt.

Ich würde es sehr begrüssen wenn mehre EU Staaten innerhalb der Türkei eigene grosse Camps zur Versorgung der Flüchtlinge einrichten würden. Nichts spricht gegen ein "Österreich-Camp" vor Ort. Grosse mediale Aufmerksamkeit und Live-Berichte aus den Camps wären dazu wichtig, damit auch die Türkei die Menschenrechte einhält. Dafür kann man gerne die EU Milliarden verwenden: Menschen in der Region versorgen, damit sie auch die Möglichkeit haben nahe ihrer Heimat in Sicherheit zu verweilen statt nach Mitteleuropa fliehen zu müssen.

  Forderung der Identitären


Flüchtlingshilfe aus Europa, statt Flüchtlingsströme nach Europa. Hier zum großen Transparent mit dieser Forderung aufgenommen am 9. Jänner 2016 in Freilassing.

  Übereinstimmung der Forderung


Es sind identische Forderungen. Es gab im Mittelalter keinerlei religiös motivierbaren Grund "Verbrennt die Ketzer" zu brüllen und die Katharer zu vernichten Es gibt keinen Grund an der Spitze einer Gegendemonstration "Nazis raus" zu brüllen, um so Pogromstimmung zu verbreiten.

Ich fordere hiermit Matthias Köchl auf, den Chef der Identitären die Hand zu schütteln und zuzugeben, dass "Österreichcamp" und "Flüchtlingshilfe aus Europa, statt Flüchtlingsströme nach Europa" identische Forderungen sind.

  Absturz ins finsterste Mittelalter


Ein Thema, welches man nicht in einem einzigen Newsletter verpacken kann. Es gab einmal den Absturz von der römischen Hochkultur ins finstere Mittelalter. Wir sind gerade wieder in einem solchen Absturz begriffen. Der ungeheure technische Fortschritt übertüncht den geistigen Absturz, nährt die Illusion, es sei ja alles in Ordnung. Dieser Newsletter ist Kapitel 2 zu diesem Thema, mit einem geradezu unheimlichen Bezug zu Ereignissen, die erst gestern Samstag statt fanden.

  Gegen Hass und Pogromstimmung


Was wäre am Samstag ohne all der Polizisten passiert, welche die zutiefst verfeindeten Lager auseinander gehalten haben?

Hier zum Artikel in der Kronen Zeitung.

Weltweiter Wohlstand ist nicht erreichbar, wenn man das Trennende betont und erfindet, hasserfüllte Pogromstimmung verbreitet, anstatt aufeinander zuzugehen, sich die Hände schüttelt und sagt "Österreichcamp und Flüchtlingshilfe aus Europa statt Flüchtlingsströme nach Europa sind identische Forderungen, lasst uns zusammen arbeiten".

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

Neu Neue Zahlungsmöglichkeiten für Standardmitgliedschaft jetzt auch Dauerauftrag 13 EUR pro Quartal, für Fördermitgliedschaft Bronze Dauerauftrag 9 EUR pro Monat.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--  13,--   
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  18,-- 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Politik Wirtschaft


Ist Oskar Lafontaine ein Nazi?
Oskar Lafontaine am 4. Jänner 2016 im Tagesspiegel: Flüchtlinge sollten möglichst in den Nachbarländern Syriens untergebracht werden, um ihnen




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

+43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2016 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.Zum Newsletter Verzeichnis 2016.

2016 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Roland Mösl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2016


Werbekonditionierung beim Autokauf
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-03.


Kulturschande Denkverbote
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-10.


Flagellantentum statt erneuerbarer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-17.


Burn Out der Eliten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-24.


Die Reichsten 62 und die ärmere Hälfte der Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-31.


Diskussionsverweigerung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-14.


20 verlorene Jahre
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-28.


Urban Future Konferenz Graz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-06.


Kinderkreuzzug
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-13.


Tag der offenen Tür
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-20.


Gegen Meinungsinquisition
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-28.


Tesla Strategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-03.


Ziele gegen Ziellosigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-10.


Zulassungsverbot 2020
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-17.


Investitionslawine
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-24.


Hannover Wasserstoff
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-01.


Wirtschaftsmuseum 18. Mai Vortrag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-15.


Neue Argumente notwendig
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-22.


Mut zum Besseren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-29.


Start parlamentarische Bürgerinitiative
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-03.


Die Welt ändern mit einer Unterschrift
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-12.


Informationsstand
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-19.


Schwierig und einfach
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-28.


Neue Bewegung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-03.


Krankheiten der Gesellschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-17.


Effizienz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-24.


Solare Unabhängigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-31.


Elon Musk und Hans Josef Fell
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-07.


Hoffnungslosigkeit brechen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-14.


Kleinste Solaranlagen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-09-25.


Licht und Bildung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-02.


Unsere Aufgabe
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-09.


Club of Rome vs Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-16.


Integrierte Klima- und Energiestrategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-23.


Österreich Nationalfeiertag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-26.


Doppeldenk
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-30.


Donald Trump vs Hillary Clinton
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-05.


Gratulation Donald Trump
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-09.


die Abrechnung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-13.


25 Jahre PEGE
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-20.


Konferenz der Klimawandelleugner Konferenz der Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-27.


Das ökofaschistische Syndrom
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-04.


Postfaktisch
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-18.


Weihnachten 2016
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-25.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 2 Feb Februar Winter 2016-02-21