Flagellantentum statt erneuerbarer Energie

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-17.



Die Politik verengt sich zunehmend auf die Flüchtlingsfrage, alle anderen Themen treten in den Hintergrund bis zur absoluten Bedeutungslosigkeit. Es ist aber nur ein totales Versagen in der Energiefrage. Darüber schrieb ich erstmals 1992 in Aufstieg zum Solarzeitalter.

Was wäre wenn man 1992 in Rio eine weltweite CO2 Steuer beschlossen hätte? Einen Stufenfahrplan zum Ausstieg aus fossilen Emissionen?
  • 1995 US$  50 pro Tonne CO2
  • 2000 US$  75 pro Tonne CO2
  • 2005 US$ 100 pro Tonne CO2
  • 2010 US$ 150 pro Tonne CO2
  • 2015 US$ 200 pro Tonne CO2
  • 2020 US$ 250 pro Tonne CO2
  • 2025 US$ 300 pro Tonne CO2
  • 2030 US$ 400 pro Tonne CO2
  • 2035 US$ 500 pro Tonne CO2
Dazu eine Flächenutzungssteuer für Energie aus Biomasse, um den Irrsinn Energie aus Biomasse einzudämmen. Nur 12% mehr jährliches Wachstum der Photovoltaikindustrie von 1995 bis 2015 hätte 2015 eine 10 fach höhere Produktion bewirkt. Die ersten gigantischen Akkufabriken, wie Elon Musk jetzt eine baut, wären schon vor 10 Jahren in Betrieb gegangen.

Erfindet man bei US$ 75 CO2 Steuer / Tonne Massenvernichtungswaffen im Irak, um einen Grund zu haben sich das Öl im Irak zu krallen? Wäre der Getreidepreis trotzt einer Flächennutzungssteuer für Energie aus Biomasse so drastisch gestiegen, dass es in Ägypten 2011 zur Revolution oder eher zu einer Hungerrevolte kommt? US$ 200 Preissteigerung beim Getreide mal 15 Millionen Tonnen Import sind US$ 3 Milliarden Mehraufwand, die ein armes Land schwer treffen.

Überfällt man bei US$150 CO2 Steuer ein ölreiches Land wie Libyen? Inszeniert man unter diesen Umständen einen Bürgerkrieg in Syrien? Der IS hätte sich mit Saddam Hussein, Muammar al-Gaddafi und Assad an der Macht nie entwickeln können.

Die CO2 Steuer hätte den Wert der Ölvorräte in einem Ausmaß entwertet, dass man nicht versucht hätte Irak, Libyen und Syrien die Demokratie zu bringen.
  • Wirtschaftsflüchtlinge? Wer verlässt seine Heimat während eines enormen Wirtschaftsaufschwungs?
  • Fracking? Bei US$ 150 CO2 Steuer sowas von unrentabel.
  • Treibstoff mit Solarstrom aus Luft (CO2) und Wasser (H) synthetisieren? Erste Großanlagen in sonnigen Wüsten! Der große Boom wird ab 2020 erwartet bei US$ 250 Steuer pro Tonne CO2.


  Effektive Hilfe statt Flagellantentum


All dieses Elend, welches die Nichteinführung einer stufenweise zu erhöhenden CO2 Steuer beim ersten Klimagipfel 1992 angerichtet hat, lässt sich nicht durch das Flagellatentum einer unkontrollierten Masseneinwanderung lösen, sondern nur durch das Nachholen der Versäumnisse.

Hier stehen 2 völlig gegenteilige Ansichten gegenüber: Die erste Ansicht führt in eine Katastrophe, einen Bürgerkrieg. Es ist für alle Seiten nur das Schlechteste, solche Gedanken entstehen nur, wenn ideologische Selbstgeißlung jegliche Vernunft verdrängt hat. Die erste Ansicht ist nichts anderes als die Flagellanten im Mittelalter, die mit Selbstauspeitschung etwas gegen die Pest unternehmen wollten.

  Schlepperindustrie und Solarindustrie


Die Schlepperindustrie dürfte die deutsche Solarindustrie 2015 im Verhältnis 6 zu 2 Milliarden Umsatz geschlagen haben. Dies basiert auf geschätzten 6000 EUR Umsatz pro Geschleppten. Deutschland hat sich vom Solarstrom abgewandt. Die deutsche Solarindustrie zu 85% zerschlagen. Deutschland fördert jetzt statt Solarstrom die Schlepperindustrie.

Wer zu dumm ist die eigenen Produkte zu vermarkten, der muss er hinnehmen, dass das Geld woanders ausgegeben wird. Die Schlepperindustrie mit ihrer mangelhaften Prospektwahrheit, wo Deutschland als Schlaraffenland beschrieben wird, war der nicht vorhandenen Werbekampagne "Mit Solarstrom hohen Lebensstandard in der Heimat erreichen" überlegen.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

49 Mitglieder sind in den ersten 10 Monaten beigetreten. Das 49. Mitglied kam ganz überraschend, ein Email, "Wie trete ich bei" und 2 Tage später 17,50 EUR am Vereinskonto. Nur 17,50? Ja es ist unser neues Fördermitglied Silber Junker Daniel mit monatlichem Dauerauftrag. 17,50 EUR pro Monat, das ist etwa ein mittlerer Mobilfunkvertrag, oder aber ein entscheidender Beitrag unserem gemeinsamen Ziel näher zu kommen.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!



  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--     
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  17,50 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Paradigma Infinitismus - die neue Weltsicht


Paradigma Infinitismus: Wirtschaft
Die Weltwirtschaft seit 2008 in der fossilen Stagnation. Erneuerbare Energie kann für die gesamte Menschheit einen Lebensstandard wie USA oder EU in deren besten Zeit ermöglichen.




  Politik Wirtschaft


9. Jänner 2016 Freilassing: Die Grenze sind wir
Um 13:00 waren etwa 600 Demonstranten und 200 Gegendemonstranten sorgfältig durch die Polizei getrennt versammelt.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

+43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2016 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.Zum Newsletter Verzeichnis 2016.

2016 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Roland Mösl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2016


Werbekonditionierung beim Autokauf
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-03.


Kulturschande Denkverbote
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-10.


Burn Out der Eliten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-24.


Die Reichsten 62 und die ärmere Hälfte der Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-31.


Diskussionsverweigerung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-14.


Über Ketzer und Katharer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-21.


20 verlorene Jahre
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-28.


Urban Future Konferenz Graz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-06.


Kinderkreuzzug
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-13.


Tag der offenen Tür
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-20.


Gegen Meinungsinquisition
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-28.


Tesla Strategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-03.


Ziele gegen Ziellosigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-10.


Zulassungsverbot 2020
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-17.


Investitionslawine
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-24.


Hannover Wasserstoff
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-01.


Wirtschaftsmuseum 18. Mai Vortrag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-15.


Neue Argumente notwendig
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-22.


Mut zum Besseren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-29.


Start parlamentarische Bürgerinitiative
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-03.


Die Welt ändern mit einer Unterschrift
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-12.


Informationsstand
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-19.


Schwierig und einfach
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-28.


Neue Bewegung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-03.


Krankheiten der Gesellschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-17.


Effizienz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-24.


Solare Unabhängigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-31.


Elon Musk und Hans Josef Fell
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-07.


Hoffnungslosigkeit brechen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-14.


Kleinste Solaranlagen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-09-25.


Licht und Bildung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-02.


Unsere Aufgabe
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-09.


Club of Rome vs Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-16.


Integrierte Klima- und Energiestrategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-23.


Österreich Nationalfeiertag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-26.


Doppeldenk
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-30.


Donald Trump vs Hillary Clinton
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-05.


Gratulation Donald Trump
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-09.


die Abrechnung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-13.


25 Jahre PEGE
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-20.


Konferenz der Klimawandelleugner Konferenz der Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-27.


Das ökofaschistische Syndrom
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-04.


Postfaktisch
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-18.


Weihnachten 2016
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-25.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 1 Jan Jänner Januar Winter 2016-01-17