Kulturschande Denkverbote

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-10.





  Schlepperindustrie und Solarindustrie


Die Schlepperindustrie dürfte die deutsche Solarindustrie 2015 im Verhältnis 6 zu 2 Milliarden Umsatz geschlagen haben. Dies basiert auf geschätzten 6000 EUR Umsatz pro Geschleppten. Deutschland hat sich vom Solarstrom abgewandt. Die deutsche Solarindustrie zu 85% zerschlagen. Deutschland fördert jetzt statt Solarstrom die Schlepperindustrie.

Wie gut könnte man mit all dem Geld, was in die Schlepperindustrie geht, mit all den Aufwand hier in Deutschland, den Flüchtlingen vor Ort helfen? In Ländern nahe zu Syrien? Man muss schon ein Linksradikaler sein, Ex-Vorsitzender der Linken, um darüber Nachdenken zu dürfen, ohne dafür sofort als rechtsradikaler Nazi gebrandmarkt zu werden.

  Samstag in Freilassing


Ich war am Samstag auf einer Demonstration, wo diese Forderung Oskar Lafontains auf einen großen Transparent erhoben wurde. Ich musste selber erleben, welch enorme geistigen und kulturelle Schäden der permanente Erhalt von Feindbildern verursacht hat. Bekanntlich diskutiere ich mit Jeden. So ging ich auch auf die Gegendemonstranten auf der anderen Seite der Polizeiabsperrung zu. "Kann ich ein Flugblatt haben". Ja selbstverständlich. Der Gegendemonstrant zerknüllte sofort das Flugblatt, grinste dämlich und sagte "Kann ich noch ein Flugblatt haben". Darauf meinte ein Polizist zu mir "Lassen Sie sich nicht provozieren".

Der Zerknüller war offensichtlich so voll gestopft bis oben hin mit Feindbildpropaganda, dass er in mir nur einen bösartigen Nazi sehen konnte, das Flugblatt "Kann eine Zivilisation eine unbegrenzte Fähigkeit zum Überleben entwickeln" durfte er nicht lesen, musste er sofort zerknüllen. Feindpropaganda liest man nicht! Genauso wie 1944 BBC hören in Deutschland verboten war, war es dem Zerknüller verboten auch nur ein Wort von meinem Flugblatt zu lesen.

Sebastian Zeilinger hielt eine Rede über all seine Reisen, die enorme Gastfreundschaft in den asiatischen Ländern. Ich fand die Rede sehr schön. Nicht so die Gegendemonstranten mit ihrem Pfeifkonzert. Voltaire, Rosa Luxemburg und dann diese Schande des kulturellen Zerfalls miterleben von Flugblätter ungelesen zerknüllen und Pfeifkonzert bei einer Rede über die enorme Gastfreundschaft in Asien.

Ich zählte 60 Reihen, die Reihe im Durchschnitt zu 10 Personen. Darauf basiert meine Schätzung von 600 Demonstranten. Die Gegendemonstranten schätzte ich auf 200 ein. Nicht so der ORF, der zählte 200 Rechtsextreme und 300 Gegendemonstranten.

Rechtsextreme? Ich hatte im Demonstrationszug einige interessante Gespräche. Einer davon meinte "Ich bin eigentlich ein Linker, ich müßte eigentlich auf der anderen Seite stehen, aber die sind so ohne jegliche Argumente".

  Kulturschande Denkverbote


Trotz aller Diffamierungen als Rechtsradikale und Nazis hat die Demonstration "Wir sind die Grenze" dreimal mehr Menschen zum Demonstrieren gebracht als die Gegendemonstration. Dieser ständigen Denkverbote "Wenn Du auch nur daran denkst, bist Du ein rechtsradikaler Nazi" sind eine Kulturschande.

Das bekannteste literarische Werk über Denkverbote, dort Gedankenverbrechen genannt, ist übrigens der Roman Orwell 1984.

  Jahr der Wende für eine Zivilisation


Mein Neujahrsvorsatz, endlich eine Wende für diese Zivilisation zu erreichen. Die Idee von Investitionslawine lostreten, Wirtschaftsboom auslösen zu etablieren, als das Beste für Mensch, Umwelt und Wirtschaft, um weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen.

Beitragen weltweiten Wohlstand und eine grenzenlose Zukunft zu schaffen, kann das auch Ihr Vorsatz fürs neue Jahr sein? Nein, dieser Vorsatz ist nicht viel zu groß und gewaltig, seine Umsetzung beginnt mit der Bestellung von einem Buch Calculation ERROR für 24,90 EUR oder 50.-EUR jährlichen Mitgliedsbeitrag im Verein zur Förderung des Infinitismus.

49 Mitglieder sind in den ersten 10 Monaten beigetreten. Das 49. Mitglied kam ganz überraschend, ein Email, "Wie trete ich bei" und 2 Tage später 17,50 EUR am Vereinskonto. Nur 17,50? Ja es ist unser neues Fördermitglied Silber Junker Daniel mit monatlichem Dauerauftrag. 17,50 EUR pro Monat, das ist etwa ein mittlerer Mobilfunkvertrag, oder aber ein entscheidender Beitrag unserem gemeinsamen Ziel näher zu kommen.

Schon Mitglied? Andere Motivieren, es Ihnen gleich zu tun!

  Vereinskonto - Verein zur Förderung des Infinitismus


bei der Salzburger Sparkasse
Verein zur Förderung des Infinitismus
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831
BIC: SBGSAT2SXXX

  Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Infinitismus


Zahlungen Jährlich Quartal monatlich
Standard 50,--     
Bronze 100,--  26,--   
Silber 200,--  52,--  17,50 
Gold 500,--  130,--  44,-- 
Platin 1000,--  260,--  88,-- 
Diamant 2000,--  520,--  175,-- 
PayPal Formular nur auf der Webseite möglich
IBAN: AT60 2040 4000 0327 5831   BIC: SBGSAT2SXXX


  Politik Wirtschaft


9. Jänner 2016 Freilassing: Die Grenze sind wir
Um 13:00 waren etwa 600 Demonstranten und 200 Gegendemonstranten sorgfältig durch die Polizei getrennt versammelt.


Ist Oskar Lafontaine ein Nazi?
Oskar Lafontaine am 4. Jänner 2016 im Tagesspiegel: Flüchtlinge sollten möglichst in den Nachbarländern Syriens untergebracht werden, um ihnen


Neoliberaler Wahnsinn: Einwanderer billiger
Der Neoliberalismus bewertet alles extrem kurzsichtig und in Kosten/Nutzenrechnungen. So kam es zu den Wahnsinn, dass Einwanderer billiger sind als Kinder der eigenen Bevölkerung.


Indianer: Fremd im eigenen Land
Einst gehörten den indigenen Völker ganz Amerika. Heute sind sie eine Minderheit und Fremde auf dem eigenen Kontinent.


Europa: dicht bevölkert und ungünstige Energieversorgung
Der Aufwand für 100% erneuerbare Energie nimmt mehr als 30 Grad vom Äquator immer mehr zu, weil der Solarertrag sinkt und der Aufwand für den Sommer/Winterausgleich steigt.


Nazis raus - aber wer sind die Nazis?
Wer steht der Naziideologie näher? Wer sollte daher raus? Mohamed und Hitler haben aggressive Eroberungskriege in der uneingeschränkten Überzeugung etwas Besseres zu sein gemeinsam.




  Notebook Laptop Lifestyle Büroorganisation




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

+43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen





  2016 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.Zum Newsletter Verzeichnis 2016.

2016 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Roland Mösl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2016. Übersicht der PEGE über das Jahr 2016.
Zum Newsletter Verzeichnis 2016.


2016 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2016


Werbekonditionierung beim Autokauf
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-03.


Flagellantentum statt erneuerbarer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-17.


Burn Out der Eliten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-24.


Die Reichsten 62 und die ärmere Hälfte der Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-01-31.


Diskussionsverweigerung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-14.


Über Ketzer und Katharer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-21.


20 verlorene Jahre
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-02-28.


Urban Future Konferenz Graz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-06.


Kinderkreuzzug
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-13.


Tag der offenen Tür
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-20.


Gegen Meinungsinquisition
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-03-28.


Tesla Strategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-03.


Ziele gegen Ziellosigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-10.


Zulassungsverbot 2020
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-17.


Investitionslawine
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-04-24.


Hannover Wasserstoff
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-01.


Wirtschaftsmuseum 18. Mai Vortrag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-15.


Neue Argumente notwendig
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-22.


Mut zum Besseren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-05-29.


Start parlamentarische Bürgerinitiative
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-03.


Die Welt ändern mit einer Unterschrift
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-12.


Informationsstand
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-19.


Schwierig und einfach
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-06-28.


Neue Bewegung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-03.


Krankheiten der Gesellschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-17.


Effizienz
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-24.


Solare Unabhängigkeit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-07-31.


Elon Musk und Hans Josef Fell
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-07.


Hoffnungslosigkeit brechen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-08-14.


Kleinste Solaranlagen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-09-25.


Licht und Bildung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-02.


Unsere Aufgabe
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-09.


Club of Rome vs Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-16.


Integrierte Klima- und Energiestrategie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-23.


Österreich Nationalfeiertag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-26.


Doppeldenk
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-10-30.


Donald Trump vs Hillary Clinton
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-05.


Gratulation Donald Trump
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-09.


die Abrechnung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-13.


25 Jahre PEGE
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-20.


Konferenz der Klimawandelleugner Konferenz der Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-11-27.


Das ökofaschistische Syndrom
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-04.


Postfaktisch
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-18.


Weihnachten 2016
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2016-12-25.




Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 1 Jan Jänner Januar Winter 2016-01-10