Energiebedarf Recycling

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-08-30.



  Energiebedarf für Recycling


Jahrzehntelang haben uns die Grünen das Märchen von weniger Energiebedarf gepredigt. 2013 im Februar sprach noch Hans Josef Fell von einem sinkenden Strombedarf. Prima, wir stellen die Autos von Verbrennungsmotor auf Strom um, wir stellen die Verbrennungsheizung auf Wärmepumpen um, in späterer Folge auch Hochtemperaturprozesswärme auf Strom. Das Ergebnis all dieser Umstellung ist nicht eine Verdoppelung des Strombedarfs, sondern sogar weniger Strombedarf.

Echt große Energieeinsparungen kann es aber nur im Bereich der Raumwärme geben. Wärmedämmung, Wärmerückgewinnung aus Abluft und verschiedene andere Maßnahmen können in diesem Bereich zu beträchtlichen Einsparungen führen.

Beim Recycling picken wir derzeit die Rosinen aus den Kuchen, machen nur das, was besonders günstig ist. Doch wenn wir unsere Zivilisation über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten wollen, dann muss das Recycling immer besser werden, wird einen immer höheren Energieaufwand erfordern.

All dieser Elektronikschrott wird einmal sortenrein wieder zu wertvollen Rohstoffen recycelt werden müssen. Wie hoch der Aufwand ist? Wissen wir nicht, weil nicht erforscht, weil:

1.) Der Neoliberale sagt, ist nicht rentabel
2.) Der Umweltfuzzi sagt "Mit Strom aus Kohlekraftwerk erzeugt Recycling mehr Schaden als es bringt".

Beide Denkrichtungen sind zum langfristigen Denken, nicht in der Lage, zeigen nur unzulässige Momentaufnahmen.

Der zukünftige Recyclingaufwand muss endlich einmal systematisch erforscht werden, die Unterschiede im Recycling verschiedener Produkte muss im Steuersystem abgebildet werden, um die Industrie zu Recycling freundlichen Produktdesign zu lenken.

(Bis auf den Satz zu Hans Josef Fell als Posting auf Spiegel Online gebracht)

  Die 3 Säulen des neuen Steuersystems


  • CO2 Steuer
  • Flächennutzungssteuer mit Freibeträgen
  • Recyclingvorsorgesteuer
Im Grund genommen sind es nur 2 Säulen, weil die CO2 Steuer als Recyclingvorsorgesteuer gerechnet werden kann. Wie kommt man derzeit jährlich 36 Milliarden Tonnen CO2 Emission durch fossile Verbrennung wieder zurück? Für 36 Millionen km² wachsenden Wald ist kein Platz, deswegen behaupten die Fußabdruckleute ja auch, wir brauchen 2 Planeten. 1 Million km² Photovoltaik in sonnigen Wüsten tun es auch. Im Gegensatz zu fruchtbaren Land haben wir Wüsten zur Genüge.

Als Grundsäule des zukünftigen Steuersystems, sollte die Recyclingvorsorgesteuer nicht nur die unmittelbaren Kosten abdecken, sondern auch einen Beitrag zur Erfüllung der Staatsausgaben leisten. Der Steuersatz sollte über den unmittelbaren Kosten liegen. Doch wenn 1 kg CO2 aus der Atmosphäre filtern und spalten 8 kWh kostet, dazu die Ausrüstung und deren Wartung, schätzen wir mal 60 Cent pro kg, 600 EUR pro Tonne.

Ist derzeit nicht möglich, 600 EUR * 900 Millionen Tonnen sind 540 Milliarden EUR. Dies würde zu einer konjunkturellen Überhitzung führen, weil jeder schnellstmöglich seinen CO2 Ausstoß würde mindern wollen. Der erste Vorschlag des Stufenplans "100 Milliarden EUR Konjunkturprogramm für Deutschland" mit 100 EUR pro Tonne CO2 im ersten Schritt 2009. Nachdem wieder ein halbes Jahrzehnt vertrödelt wurde, ist der neue Vorschlag 200 EUR pro Tonne erhöht.

  Forschungsbedarf Recycling


Die Forschung muss von unzulässigen unwissenschaftlichen Momentaufnahmen los kommen. Es gibt wirklich Behauptungen, das Elektroauto sei schlecht, weil die Kohlekraftwerke soviel CO2 ausstoßen, dabei wird übersehen, dass Solarstrom selbst beim heute sehr niederen Ölpreis immer noch deutlich billiger als Ölimporte ist.

Diese extrem kurzsichtige Sichtweise gilt für viele Dinge, so auch für das Recycling. Es verhindert die nötige Forschung, welche nötige Prognosen zur Verfügung stellen müsste mit "Das rechnet sich weder ökologisch noch ökonomisch". Die Negierung der ökologischen Rentabilität wird dabei immer unter der Prämisse der heutigen Energieerzeugung gegeben.

  Religion im Sinne von relegere


Lateinisch relegere: äsorgfältig, überdenken, nachdenken, wiederholt bedenken, nachdenklich sein angesichts einer wichtigen Sacheô.

Dies sollte oberste Pflicht für Wesen sein die "Zum Ebenbild Gottes geschaffen wurden". In den Naturwissenschaften passiert dies ständig, vor deren Leistungen kann man nur die größte Hochachtung haben. Das Gegenteil davon muss über die Politik gesagt werden.

Der Infinitismus beschreibt sicher das Bestmögliche für alle gegenwärtig lebenden Menschen, die Natur und die zukünftigen Generationen bis in eine unvorstellbar weit entfernt liegende Zukunft. Dies zu verbreiten erfordert viel Zeit und Arbeit. Es gibt viele, die mit der Lage sehr unzufrieden sind, aber es Bedarf der Verbreitung neuer Denkansätze und Lösungsmöglichkeiten, um diese Unzufriedenheit konstruktiv umzusetzen.

Bitte unterstützen Sie diese langwierige mühsame Tätigkeit mit Ihrer Mitgliedschaft, mit Ihrer Buchbestellung. Gerade jetzt ist die Sommerflaute sehr kritisch.

Für neue Mitglieder gibt es ein Willkommensbonus: 1 Buch für Standard, 3 Bücher für Fördermitglied Bronze, 8 Bücher für Fördermitglied Silber und einen ganzen Karton mit 22 Bücher für Fördermitglied Gold.

Zu den Mitgliedschaften.
Zur Mitgliederliste
Zur Buchbestellung.


Neu! Jetzt sind die Konditionen für Firmen und Vereine fest gelegt. Diese hängen von der Anzahl der Mitarbeiter oder Mitglieder ab. Einfach die Anzahl eingeben, dann werden die Beiträge angezeigt.

  Mitgliederseiten überarbeitet


Franz Nahrada ist unser prominentestes neues Mitglied. Für derzeit 42 Mitglieder aus 4 Länder wurden die Mitgliederseiten überarbeitet.


  Paradigma - Weltsicht


Medien Journalisten Autoren
Mitglieder im Verein zur Förderung des Infinitismus aus dem Bereich Medien, Journalismus und Autoren


Hanno Schilf - Berlin - Autor
Autor, Entdecker der wirklichen Entstehung von 'Stille Nacht Heilige Nacht', Gründer eines Museums und viele unterschiedliche Aufgaben im Filmgeschäft.




  WWW - WeltWeiter Wohlstand


Ökologischer Fußabdruck
Es wird mit dem ökologischen Fußabdruck Sparen, Einschränken und Verzichten gepredigt. Ein Instrument der Möchtegern-Ökodiktatur, die dem WeltWeiten Wohlstand im Wege steht.


Weniger Arbeitslose
180 EUR weniger Arbeitgeberbeitrag Sozialversicherung. Arbeit leistbarer machen!


Mehr Netto - mehr Kaufkraft
180 EUR weniger Arbeitnehmerbeitrag Sozialversicherung. Das sind 20% mehr bei 900 netto, aber nur 2% bei 9000 netto.


Zukunftsinvestitionen motivieren
Die Bürger und die Wirtschaft rechtzeitig auf eine Zeit vorbereiten, wo Öl und Gas wesentlich teurer und knapp sein werden. Zum Umstieg auf erneuerbare Energie




  Politik Wirtschaft


100 Milliarden EUR Konjunkturprogramm für Deutschland
Deutschland zukunftsfähig machen. Billigste fossile Energie subventioniert mit höchstbesteuerten Arbeitsplätze führen direkt in eine Wirtschaftskatastrophe.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

+43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen



PEGE - Planetary Engineering Group Earth PEGE - Planetary Engineering Group Earth
Seit 1991 bestrebt die Menschheit ins Solarzeitalter zu f├╝hren. Eine Zivilisation hat Aufgaben, die klar mit der Spieltheorie der Mathematik erkannt werden k├Ânnen.


Unterst├╝tzung f├╝r eine bessere Zukunft
Verbessern Sie bitte mit Ihrer Unterst├╝tzung die M├Âglichkeiten der PEGE die Menschheit in Solarzeitalter zu f├╝hren.


Archiv der PEGE - Planetary Engineering Group Earth
Seit 1991 ein Ziel, aber zunehmend bessere M├Âglichkeiten dieses Ziel umsetzen zu k├Ânnen. Die Technik wird besser, die Produktion erforderlicher Technik steigt.




  2015 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.Zum Newsletter Verzeichnis 2015.

2015 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.
Zum Newsletter Verzeichnis 2015.


2015 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.
Zum Newsletter Verzeichnis 2015.


2015 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.
Zum Newsletter Verzeichnis 2015.


2015 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.
Zum Newsletter Verzeichnis 2015.


2015 Roland M├Âsl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.
Zum Newsletter Verzeichnis 2015.


2015 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2015


2015 startet mit WWW
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-01.


Land fuer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-04.


Heilige 3 Koenige
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-06.


Die Frackingblase
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-11.


Merkel und die Atempause
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-18.


Mark Twain zur Energiewende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-25.


PEGE.org Newsletter von 2015-02-01
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-02-01.


PEGE.org Newsletter von 2015-02-07
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-02-07.


Geistige Barrieren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-02-08.


Umverteilung und die Folgen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-02-15.


Sonnenfinsternis
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-02-22.


Infinitismus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-01.


Infinitismus Verein
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-08.


Verdummung Facebook
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-15.


Verein Infinitismus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-22.


Flyer Infinitismus Kritik Vorschlaege
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-26.


Denkbarrieren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-29.


Ostern
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-04-05.


PEGE.org Newsletter von 2015-04-06
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-04-06.


Versagen von Teilen der Wissenschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-04-12.


Anti TTIP Aktionstag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-04-19.


TTIP Zeichen des US Niedergangs
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-04-26.


Tesla Akku
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-05-03.


Angriff auf Hinkley
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-05-10.


Wachstumsphobie bremst erneuerbare Energie aus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-05-17.


Falsche Prognosen bei Fracking und Elektroautos
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-05-24.


Professor Sinn vom IFO spricht mit den Worten der Solarlobby
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-05-31.


Vorschau Intersolar 2015
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-06-07.


Intersolar und EES 2015
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-06-14.


Enzyklika Laudato si
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-06-21.


EU Volksbegehren zum Protest nutzen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-06-23.


Griechenland Chapter 11
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-06-28.


Rechenfehler bis zum Ende dramatisieren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-07-05.


Sch├Ąuble: Wollt Ihr das totale kaputt Sparen?
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-07-12.


Spieltheorie und Yanis Varoufakis
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-07-19.


Jeder Fl├╝chtling ein Symbol des Versagen der Politik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-07-26.


Klimaschutz: Illusionen durch Jubelmeldungen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-08-02.


Elektrisch von Tarifa zum Nordkapp
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-08-09.


Stadt oder Land
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-08-16.


die Gewissensfrage
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-08-23.


R├Ątsel Solarindustrie enth├╝llt
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-09-06.


Deutsche Solarindustrie 2009 bis 2015
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-09-13.


IAA 2015 erster Tesla Konkurrent
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-09-20.


Elon Musk in Berlin
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-09-27.


Fachkongress Elektroautos in Wien
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-10-04.


TTIP Demonstration in Berlin
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-10-18.


Mission Statement
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-10-25.


Die Geschichte der CO2 Steuer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-11-01.


Weihnachten naht
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-11-08.


Zivilisationsweichen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-11-15.


Calculation ERROR als PDF frei
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-11-22.


Eine triviale Gleichung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-11-29.


St. Kathrein am Ofenegg
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-12-06.


Klimavertrag: des Kaisers neue Kleider
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-12-13.


Ideologie vs Realit├Ąt
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-12-20.


Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-12-27.


Neujahr 2016
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-12-31.




%202000%20)%20%20%20%20https://www.pege.org/2015/2015-08-30.htm target=_blank>
          Energiebedarf Recycling: { if ( $folder == 0 ) { return "" } my $html; if ( $file eq 'newsletter' ) { $html = "Newsletter der PEGE im Jahr $folder"; return $html; } if ( substr ( $file, 0, 4 ) > 2000 ) https://www.pege.org/2015/2015-08-30.htm

Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 8 Aug August Sommer 2015-08-30