Elektrisch von Tarifa zum Nordkapp

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-08-09.



  Illusionen durch Jubelmeldungen


War das Thema vom letzten Newsletter am letzten Sonntag. Gleich am Montag sprach ich mit einem pensionierten Unternehmensberater. Ein ganzer Landkreis mit etwa 200 Tausend Einwohner wird bis 2030 100% erneuerbare Energie schaffen. Er meinte das ginge auch bis 2020. Ich machte mich dann gleich an die Untersuchung dieser sehr gewagten Aussagen bei de Solarbundesliga.

In meinem 100% Modell für erneuerbare Energie zur kompletten Versorgung sind 15 kW PV, 2 kW Wind pro Einwohner vorgesehen. Mit etwas Importen von erneuerbare Energie aus südlichen Ländern ginge es schon mit 10 kW PV pro Einwohner. Derzeit sind es knapp unter 500 Watt. Hier eine Momentaufnahme der Solarbundesliga in den verschiedenen Kategorien.
  • Großstädte: Ulm 365 Watt. Auch die beste Großstadt erreicht nicht den Durchschnitt - Platz 25 132 Watt
  • Mittelstädte: Leutkirch im Allgäu 1493 Watt - Platz 25 425 Watt
  • Kleinstädte: Rot am See 3429 Watt - Platz 25 1016 Watt
  • Gemeinden: Kienbert 4465 Watt - Platz 25 2618 Watt
  • Kleingemeinden: Glüsing 14651 Watt - Platz 25 2668 Watt
Also selbst mit den Top Mittelstadt und eine Mix aus kleineren Einheiten aus der Solar Bundesliga keine Chance einen Landkreis zusammen zu stellen, welcher 2020 100% erneuerbare Energie erreichen könnte.

  Asterix und das Haarwuchsmittel


Die Geschichte in kurzen: Die Römer entführen den Druiden Miraculix. Er wird gezwungen den Zaubertrank für Superkräfte zu mischen, aber er mischt statt dessen ein Haarwuchsmittel. Der Lagerkommandant testet als erster den Zaubertrank und versucht seine Superkräfte zuerst an einem großen Felsen. Geht nicht, vielleicht doch zu groß. Er probiert sich an immer kleineren Felsen, zum Schlus stemmt er einen vielleicht 10 kg Steinchen in die Luft und jubelt "Hurra, ich habe Superkräfte".

Diese Szene sollen sich Solarfans immer wieder bewusst machen. Photovoltaik muss die Hauptlast tragen ein in 2 Jahrhunderten heran gewachsenes Monster "fossile Enerigeindustrie" innerhalb weniger Jahrzehnte zu besiegen und für die wachsende Menschheit, gegen die Armut eines großen Teils der Menschheit, für den steigenden Bedarf an immer besseren Recycling dieses Monster "fossile Energieindustrie" sogar noch bedeutsam zu übertreffen.

Es gilt 30-3-0. Innerhalb von 30 Jahren die Weltwirtschaft ver-3-fachen und dabei gleichzeitig die Nutzung fossiler Energie auf fast 0 zu reduzieren.

Mach euch nicht so lächerlich wie der Centurion, der ein Steinchen hoch reißt und schreit "Ich habe Superkräfte".

  Von Tarifa zum Nordkapp


2004 erzählte uns General Motors das Märchen vom Wasserstoffauto mit einer Tour von Hammerfest nach Lissabon. Die nötige Wasserstofftankstelle auf einem LKW mitgenommen. Bis heute hat sich daran nichts geändert. Man erzählt weiter das Märchen vom Wasserstoffauto, aber eine Infrastruktur existiert weiterhin nicht.

Ganz anders beim Elektroauto. Der Newcommer Tesla, den 2004 nur wenige Elektroauto Enthusiasten kannten, hat eine Infrastruktur geschaffen um vom südlichsten Punkt in Spanien, Tarifa 6000 km zum Nordkapp in 96 Stunden zu fahren.

Also wenn euch mal wieder ein Wasserstoffautofan vorschwafelt "Es wird erst die Zukunft zeigen", fragt einfach, wenn man es mit dem Wasserstoffauto von Tarifa zum Nordkapp schaffen wird.

  Störfaktor für Illusionisten


Es hat sich da einiges etabliert, welches völlig unzureichende Maßnahmen als Klimaschutz bezeichnet. Wie erfolgreich diese Illusionisten sind habe ich am Telefon gehört "Wir sind eine e5 Klimaschutzgemeinde, wissen Sie was das heißt? E5, wir sind führend im Klimaschutz". Das ist zweifellos keine eigene Meinungsbildung, diese wurde von Illusionisten erzeugt, die angeblich für den Klimaschutz sind, aber das größte Hindernis für einen echten Klimaschutz darstellen.

Die PEGE, der Verein zur Förderung des Infinitismus, ist für solche Illusionisten ein Störfaktor. Wir können zeigen, dass für die Menschen ein weltweiter Wohlstand möglich ist. Wir können der bestehenden Industrie Konzepte für die Umstellung zeigen, mit dem ein großer Aufschwung verbunden ist. Nur diesen Illusionisten haben wir nichts zu bieten, für diese sind wir ein Störfaktor.

  Religion im Sinne von relegere


Lateinisch relegere: äsorgfältig, überdenken, nachdenken, wiederholt bedenken, nachdenklich sein angesichts einer wichtigen Sacheô.

Dies sollte oberste Pflicht für Wesen sein die "Zum Ebenbild Gottes geschaffen wurden". In den Naturwissenschaften passiert dies ständig, vor deren Leistungen kann man nur die größte Hochachtung haben. Das Gegenteil davon muss über die Politik gesagt werden.

Der Infinitismus beschreibt sicher das Bestmögliche für alle gegenwärtig lebenden Menschen, die Natur und die zukünftigen Generationen bis in eine unvorstellbar weit entfernt liegende Zukunft. Dies zu verbreiten erfordert viel Zeit und Arbeit. Es gibt viele, die mit der Lage sehr unzufrieden sind, aber es Bedarf der Verbreitung neuer Denkansätze und Lösungsmöglichkeiten, um diese Unzufriedenheit konstruktiv umzusetzen.

Bitte unterstützen Sie diese langwierige mühsame Tätigkeit mit Ihrer Mitgliedschaft, mit Ihrer Buchbestellung. Gerade jetzt ist die Sommerflaute sehr kritisch.

Für neue Mitglieder gibt es ein Willkommensbonus: 1 Buch für Standard, 3 Bücher für Fördermitglied Bronze, 8 Bücher für Fördermitglied Silber und einen ganzen Karton mit 22 Bücher für Fördermitglied Gold.

Zu den Mitgliedschaften.
Zur Mitgliederliste
Zur Buchbestellung.


Neu! Jetzt sind die Konditionen für Firmen und Vereine fest gelegt. Diese hängen von der Anzahl der Mitarbeiter oder Mitglieder ab. Einfach die Anzahl eingeben, dann werden die Beiträge angezeigt.

  Mitgliederseiten überarbeitet


Für derzeit 39 Mitglieder aus 4 Länder wurden die Mitgliederseiten überarbeitet.


  WWW - WeltWeiter Wohlstand


Die Gefahr einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung
Wir müssen alles daran setzen ''Die Grenzen des Wachstums'' nicht zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung werden zu lassen.


CO2 Zertifikatehandel
Der CO2 Zertifikatehandel ist abzulehnen. Es ist als müsste man in einem Spielkasino, von dem man weiß, dass manipuliert wird, sein Vermögen auf rot oder schwarz setzen.


Ökologischer Fußabdruck
Es wird mit dem ökologischen Fußabdruck Sparen, Einschränken und Verzichten gepredigt. Ein Instrument der Möchtegern-Ökodiktatur, die dem WeltWeiten Wohlstand im Wege steht.




  Auto Verkehr Mobilität


Opel Zafira Wasserstoff Brennstoffzellen
Marathon über 10.000 km von Hammerfest nach Lissabon mit einem Opel Zafira Brennstoffzellenauto. Am 2 Juni ist Salzburg an der Reihe. Gelegenheit für eine Probefahrt.


Wasserstoff Drucktank für Wasserstoffautos
Nur 3.4 kg Wasserstoff statt 4,6 kg im Flüssigspeicher. Dafür aber keine Verluste durch Verdunstung. Für Gelegenheitsfahrer auf Kurzstrecken die bessere Lösung.


Bahnhof Salzburg: Etappenziel des Wasserstoff Zafira
Am 2 Juni 2004 macht der Brennstoffzellen Opel Zafira Marathon Pause in Salzburg. Rund 60% der 10.000 km Tour von Hammerfest nach Lissabon sind bereits gefahren.


Start von Salzburg nach Turin
Die nächste Etappe nach Turin geht über rund 730km. Während heutige Dieselautos dieser größe locker 1300km Reichweite haben, geht es hier nur mit Tankstopp.


Sieg Elektroauto gegen Wasserstoffauto
Die Wasserstofffans wollten nie die Physik und die wirtschaftlichen Daten begreifen, warum das Wasserstoffauto gegen das Elektroauto keine Chance hat.




  Bauen Wohnen Energie


Plusenergiestandard - Standards für Plusenergiehäuser
Wir unterschieden beim Plusenergiehaus die Standards 1 bis 3. Damit lassen sich alle Plusenergiehäuser in 3 klar definierte Leistungsgruppen einteilen.




  PEGE Organisation, Roland's Magazin


Salzburger Stierwascher in modernen Zeiten
Wie beweist man dem Belagerern, dass man noch genug zu Essen hat? Man zeige jeden Tag auf der Festungsmauer den gleichen Stier in anderer Farbe.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

+43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  Spenden /
Mitglied werden


Hilfe von PEGE

News abbestellen



PEGE - Planetary Engineering Group Earth PEGE - Planetary Engineering Group Earth
Seit 1991 bestrebt die Menschheit ins Solarzeitalter zu f├╝hren. Eine Zivilisation hat Aufgaben, die klar mit der Spieltheorie der Mathematik erkannt werden k├Ânnen.


Unterst├╝tzung f├╝r eine bessere Zukunft
Verbessern Sie bitte mit Ihrer Unterst├╝tzung die M├Âglichkeiten der PEGE die Menschheit in Solarzeitalter zu f├╝hren.


Archiv der PEGE - Planetary Engineering Group Earth
Seit 1991 ein Ziel, aber zunehmend bessere M├Âglichkeiten dieses Ziel umsetzen zu k├Ânnen. Die Technik wird besser, die Produktion erforderlicher Technik steigt.




  2015 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.Zum Newsletter Verzeichnis 2015.

2015 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.
Zum Newsletter Verzeichnis 2015.


2015 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.
Zum Newsletter Verzeichnis 2015.


2015 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.
Zum Newsletter Verzeichnis 2015.


2015 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.
Zum Newsletter Verzeichnis 2015.


2015 Roland M├Âsl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2015. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2015.
Zum Newsletter Verzeichnis 2015.


2015 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2015


2015 startet mit WWW
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-01.


Land fuer Energie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-04.


Heilige 3 Koenige
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-06.


Die Frackingblase
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-11.


Merkel und die Atempause
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-18.


Mark Twain zur Energiewende
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-01-25.


PEGE.org Newsletter von 2015-02-01
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-02-01.


PEGE.org Newsletter von 2015-02-07
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-02-07.


Geistige Barrieren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-02-08.


Umverteilung und die Folgen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-02-15.


Sonnenfinsternis
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-02-22.


Infinitismus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-01.


Infinitismus Verein
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-08.


Verdummung Facebook
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-15.


Verein Infinitismus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-22.


Flyer Infinitismus Kritik Vorschlaege
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-26.


Denkbarrieren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-03-29.


Ostern
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-04-05.


PEGE.org Newsletter von 2015-04-06
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-04-06.


Versagen von Teilen der Wissenschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-04-12.


Anti TTIP Aktionstag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-04-19.


TTIP Zeichen des US Niedergangs
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-04-26.


Tesla Akku
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-05-03.


Angriff auf Hinkley
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-05-10.


Wachstumsphobie bremst erneuerbare Energie aus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-05-17.


Falsche Prognosen bei Fracking und Elektroautos
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-05-24.


Professor Sinn vom IFO spricht mit den Worten der Solarlobby
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-05-31.


Vorschau Intersolar 2015
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-06-07.


Intersolar und EES 2015
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-06-14.


Enzyklika Laudato si
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-06-21.


EU Volksbegehren zum Protest nutzen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-06-23.


Griechenland Chapter 11
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-06-28.


Rechenfehler bis zum Ende dramatisieren
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-07-05.


Sch├Ąuble: Wollt Ihr das totale kaputt Sparen?
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-07-12.


Spieltheorie und Yanis Varoufakis
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-07-19.


Jeder Fl├╝chtling ein Symbol des Versagen der Politik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-07-26.


Klimaschutz: Illusionen durch Jubelmeldungen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-08-02.


Stadt oder Land
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-08-16.


die Gewissensfrage
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-08-23.


Energiebedarf Recycling
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-08-30.


R├Ątsel Solarindustrie enth├╝llt
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-09-06.


Deutsche Solarindustrie 2009 bis 2015
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-09-13.


IAA 2015 erster Tesla Konkurrent
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-09-20.


Elon Musk in Berlin
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-09-27.


Fachkongress Elektroautos in Wien
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-10-04.


TTIP Demonstration in Berlin
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-10-18.


Mission Statement
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-10-25.


Die Geschichte der CO2 Steuer
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-11-01.


Weihnachten naht
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-11-08.


Zivilisationsweichen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-11-15.


Calculation ERROR als PDF frei
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-11-22.


Eine triviale Gleichung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-11-29.


St. Kathrein am Ofenegg
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-12-06.


Klimavertrag: des Kaisers neue Kleider
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-12-13.


Ideologie vs Realit├Ąt
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-12-20.


Klimawandelleugner
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-12-27.


Neujahr 2016
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2015-12-31.




          Elektrisch von Tarifa zum Nordkapp: { if ( $folder == 0 ) { return "" } my $html; if ( $file eq 'newsletter' ) { $html = "Newsletter der PEGE im Jahr $folder"; return $html; } if ( substr ( $file, 0, 4 ) https://www.pege.org/2015/2015-08-09.htm

Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 8 Aug August Sommer 2015-08-09