Neuer Stromtarif: Die Schrecken der Unzuständigkeit

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-06-17.



  Die Schrecken der Unzuständigkeit


Vorbereitung für die Intersolar. Ich nehme mit dem EEX - European Energy Exchange, der Strombörse in Leipzig Kontakt auf. Es geht um die Idee für einen neuen Stromtarif für Endverbraucher: "Die billigsten 4 Stunden vom Tag". Heute gibt es für den Endverbraucher nur 3 verschiedene zeitlich gesteuerte Tarife. Den ganzen Tag der gleiche Strompreis, Nachtstrom und bei Wärmepumpen Tagstrom mit 2 Stunden Abschaltung. Durch die dynamische Entwicklung der Photovoltaik haben wir heute Sonntag wieder einen Umkehrtag, Nachtstrom an der Börse teurer als der Tagesschnitt, der höchste Strompreis vom Tag fällt in die Nachtstromzeit.

Die Idee zum Tarif "Die billigsten 4 Stunden vom Tag" basiert darauf, daß an jedem Tag beim EEX Fixing der Stromanbieter seinen Kunden mitteilt wann es am nächsten Tag Srom gibt. Einmal von 11:00 bis 15:00 oder von 1:00 bis 5:00 morgens. Neben dem vom EEG erforderlichen Eigenverbrauch von 20% sollte dieser Tarif die jährliche Ersparnis durch einen Stromspeicher verdoppeln. Der Photovoltaikbeseitzer sollte damit im Winter wenn es zuwenig Solarstrom gibt mit dem "Die billigsten 4 Stunden vom Tag" Tarif seinen Speicher füllen.

Der EEX teilte mir mit, dafür ist man nicht zuständig. Auf der Messe sprach ist mehrere Hersteller von Stromspeichern an. Gemeinsame Initiative für den neuen Stromtarif. Einer meinte, das wäre etwas für BSW - Bund Solarwirtschaft. Beim BSW meinte man, der BSW habe nur 30 Mitarbeiter und wäre mit so einer Initiative überfordert.

Andauernd sehen wir neue Tarifideen von Mobilfunkanbietern, aber beim Strom scheint dies ein Hyperbürokratischer Vorgang zu sein.

  Der Status der Speicher


Die Photovoltaikindustrie hat etwa 5% des erforderlichen Mindestausbaus erreicht. Der Mindestausbau ist definiert mit 5 kW Photovoltaik für bald 8 Milliarden produzieren und alle 40 Jahre austauschen. 1000 GW Jahresproduktion. Nach verschiedenen Ansetzen gerechnet ist die Speicherindustrie am Level der Photovoltaikindustrie 1990, hinkt also derzeit 2 Jahrzehnte oder 1 zu 1000 hinter der Photovoltaikindustrie hinterher.

Nächste Woche mehr zur Intersolar.

  Arbeiten am Buch


Meine Webseite ist zuwenig, mein Newsletter ist zuwenig. Deswegen schreibe ich gerade an dem Buch

Calculation ERROR
Der Niedergang von USA+EU
durch die Verehrung eines destruktiven Kults

Bevor nicht die Rechenfehler der "Wirtschaftswissenschaften" aufgeklärt sind, deren Verantwortung für all die wirtschaftlichen und sozialen Probleme Allgemeinwissen wird, solange kann es keine wirtschaftliche Stabilität mehr geben.

Auf der Intersolar habe ich mit Redakteuren vieler Fachzeitschrifte Kontakt aufgenommen wegen Rezessionen vom Buch sobald es fertig ist.

  Patentmitinhaber werden und Akku bekommen


Immer aktueller werden stationäre Speicher, auch für Besitzer von Photovoltaikanlagen. Eine solche Anlage, mit einem OGRON- Speicher, bedeutet schon ein großes Stück Autarkie. Der Strom aus der Sonne kostet kein Geld und wird nie teurer. Eine wahre Goldgrube für den Besitzer.

Mit der OGRON-Technologie lassen sich erstmals Energiespeicher von unbegrenzten Megawatt auf Lithium-Basis herstellen. Sämtliche bekannten Nachteile der Batterietechnologien sind beseitigt. Mit der OGRON-Technologie können Zellen/Speicher von 10 Ah bis 10.000 Ah bei unterschiedlichsten Spannungslagen bis zu 1.000 oder auch mehr Volt hergestellt werden. Hierbei sind die schnelle Lade-, Entladefähigkeit und die Lebensdauer die entscheidenden Parameter.

Die Lebensdauer oder Zyklen der Speicher werden hauptsächlich durch das Elektrolyt bestimmt, welches einem Verschleiß unterliegt, der aber mit der momentan eingesetzten Technologie nicht behoben werden kann. OGRON hat den Weg gefunden und dieser revolutioniert die Lithium-Technologie. Dies ist der Durchbruch, speziell auch für die Elektromobilität.

Hier zum Angebot.


  Bauen Wohnen Energie


Status Stromspeicher im Vergleich zur Photovoltaik
Methoden um den Status der Stromspeichertechnik mit denen der Photovoltaik zu vergleichen. Wie weit liegt die Entwicklung der Speichertechnik zurück?




  Politik Wirtschaft


Einstieg bei führerscheinfreien Mopeds
Aus technischen Gründen fängt die elektrische Mobilität bei führerscheinfreien Mopeds an. Hier gibt es erstmals Fahrzeuge, welche man an normale Menschen verkaufen kann.




  Newsletter Archiv


Zum Newsletter Archiv



Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

+43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  PEGE unterstützen
Spenden

Hilfe von PEGE

News abbestellen



PEGE - Planetary Engineering Group Earth PEGE - Planetary Engineering Group Earth
Seit 1991 bestrebt die Menschheit ins Solarzeitalter zu führen. Eine Zivilisation hat Aufgaben, die klar mit der Spieltheorie der Mathematik erkannt werden können.


Unterstützung für eine bessere Zukunft
Verbessern Sie bitte mit Ihrer Unterstützung die Möglichkeiten der PEGE die Menschheit in Solarzeitalter zu führen.


Archiv der PEGE - Planetary Engineering Group Earth
Seit 1991 ein Ziel, aber zunehmend bessere Möglichkeiten dieses Ziel umsetzen zu können. Die Technik wird besser, die Produktion erforderlicher Technik steigt.




  2012 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2012. Übersicht der PEGE über das Jahr 2012.Zum Newsletter Verzeichnis 2012.

2012 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2012. Übersicht der PEGE über das Jahr 2012.
Zum Newsletter Verzeichnis 2012.


2012 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2012. Übersicht der PEGE über das Jahr 2012.
Zum Newsletter Verzeichnis 2012.


2012 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2012. Übersicht der PEGE über das Jahr 2012.
Zum Newsletter Verzeichnis 2012.


2012 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2012. Übersicht der PEGE über das Jahr 2012.
Zum Newsletter Verzeichnis 2012.


2012 Roland Mösl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis für das Jahr 2012. Übersicht der PEGE über das Jahr 2012.
Zum Newsletter Verzeichnis 2012.


2012 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2012


Wie weit ist Deutschland von Griechenland entfernt?
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-01-29.


Griechenland: Studie 135 Milliarden Hilfspaket
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-02-19.


Rösler Röttgen und die Zerschlagung der Photovoltaikindustrie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-03-04.


Ich bin reif für die Insel - Wir sind alle reif für die Insel
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-03-11.


Seltene Erden - seltene Dummheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-03-18.


Hoher Lebensstandard für die gesamte Menschheit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-04-15.


Seit über einem Jahr ohne Pass
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-04-29.


Alpen Donau Adria Sendung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-05-06.


Verträge mit Wahnsinnigen sind ungültig
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-05-13.


Photovoltaik: Strafzölle zum Schutz der fossilen Industrie
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-05-20.


Die 2. fossile Rezession
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-06-03.


Das Gegenteil eines guten Steuersystems
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-06-24.


Politik: Ein Blinder als Pilot in einem Flugzueg ohne Steuerknüppel
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-07-15.


ICIS - International Culture Industry Summit
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-07-22.


Protektionismus: Smoot-Hawley heißt heute Frank Asbeck
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-07-29.


Die Spanien Dramatisation
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-08-05.


Der Mahlstrom des Wahnsinns
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-08-12.


Griechenland 23 Milliarden mehr Schulden in 3 Monaten
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-08-19.


Eine Kabarettnummer wird in Frankreich Realität
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-08-26.


Ein BYD K9 Elektrobus am Gaisberg
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-09-09.


Zensur und Arroganz des Westens
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-09-16.


eCarTec München Stand 124
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-10-21.


Panik bei Befragung: Verhalten wie in der DDR 1979
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-10-28.


Zensur bei der Weltbank
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-11-18.


Der Wahnsinn Klimagipfel
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-12-02.


Das Märchen vom Klimagipfel
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-12-09.


Die Entstehung des Casinokapitalismus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-12-16.


Wird Deutschland zu Griechenland?
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-12-23.


Pyramidenspiel auf Pump
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2012-12-30.




          Neuer Stromtarif: Die Schrecken der Unzuständigkeit: { if ( $folder == 0 ) { return "" } my $html; if ( $file eq 'newsletter' ) { $html = "Newsletter der PEGE im Jahr $folder"; return $html; } if ( subst https://www.pege.org/2012/2012-06-17.htm

Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 6 Juni Frühjahr Sommer 2012-06-17