Regierungseinladung aus China

Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-06-26.



  Wenn das ein jeder täte


Nächster Teil der Ethik: Folgenabschätzung nach "Wenn das ein jeder täte". Will es überhaupt ein jeder tun? Gibt es eine berechtigte Sonderstellung?

Zuerst ist ja die Frage "berechtigte Sonderstellung" ganz harmlos. Etwa hat eine durschschnittliche Famile eine berechtigte Sonderstellung im 1600 Liter Diesel, 2000 Liter Heizöl und 1200 kg Kohle für die Stromproduktion jährlich zu verbrennen? Wenn das ein jeder täte? Leitsatz 3 der Ethik sagt ja: "Ethik erzwingt Wissen zu verifizieren", also muß das hinterfragt werden.

Ethik bringt Menschen immer wieder an dem Rand der Gesellschaft, wenn erkannt wird, daß die Gesellschaft unethisch handelt. Neue Erkentnisse der Ethik können sogar Kriege verursachen. Vor 150 Jahren führte die Frage "Haben Weisse eine berechtigte Sonderstellung Schwarze als Sklaven zu halten" zum Sezessionskrieg Nordstaaten gegen Südstaaten.

  Wirtschaftswissenschaften


Da bekam ich von der Grünen Wirtschaft Salzburg eine Einladung zu einem Vortrag. In dieser Einladung stand:

Ob Finanzkrise, Klimakrise oder Schuldenkrise ľ Heiner Flassbeck hält die Wirtschaftspolitik sowohl bei Analyse wie auch Therapie der aktuellen Krisen für hoffnungslos überfordert. Schuld daran sind für ihn vor allem die akademischen Ökonomen: Diese hätten eine Modellwelt geschaffen, die nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat und häufig das Gegenteil dessen unterstellt, was offensichtlich ist. Notwendig sei "ein vollständiges Loslösen von dem Modell der Wirtschaft, das uns in den vergangenen 30 Jahren eingetrichtert worden ist", meint Flassbeck und plädiert für einen radikalen Systemwechsel: Die Bereiche Finanzen, Handel sowie soziale und ökologische Absicherung müssten endlich "richtig miteinander verknüpft werden".

Also ging ich mit großen Erwartungen zu dem Vortrag. Doch dort erlebte ich mit Dr. Heiner Flassbeck genau den akademischen Ökonomen mit einer Modellwelt, den ich bei der Ankündigung des Vortrags nie erwartet hätte.

Seine Problemanalyse: Eine Währungsunion ist eine Inflationsgemeinschaft, die Inflationsraten in der EU sind unterschiedlich in den letzten 10 Jahren. Deutschland 1%, Frankreich 2%, Südeuropa 3%.

Seine Lösung: Starke Lohnerhöhungen sollen über Jahrzehnte den Handelsbilanzüberschuß von Deutschland abbauen und die Inflation auf EU Niveau erhöhen.

Meine Schlußfolgerung: die völlig eindimensionale Denkweise der Wirtschaftswissenschaften bei der Arbeit. Es wird nicht hinterfragt, welche Produkte die unterschiedliche Inflation auslösen, alles wird auf eine einzige Dimension reduziert: Geld. Mit dieser Beschränkung des Denkens auf eine Dimension fahren die Wirtschaftswissenschaften die westlichen Industriestaaten geradewegs vollgas gegen die Wand.

Dr. Heiner Flassbeck ist nicht irgendein Theoretiker, der im Elfenbeinturm der Wissenschaft abgehobene Theorien schafft, nein, er war Staatssekräter im Kabinett Schröder I von 1998 bis kurz nach den überraschenden Abgang von Lafontaine 1999. Er war damit beschäftigt zusammen mit dem französichen Finanzminister Dominique Strauss-Kahn eine keynesianische Finanz- und Währungspolitik auf europäischer Ebene zu etablieren.

  Rentabilitätsrechnung Elektrobus BYD K9


1,3 Millionen EUR kosten 3 BYD Elektrobusse mit 2 Ladestationen. Nun, bei Autopreisen weis jeder Bescheid, bei 12m Autobussen für den ÖPNV mußte zuerst recherchiert werden was ein gleich großer Bus mit Dieselmotor kostet. 240.000,-EUR mit Dieselmotor, 380.000,-EUR mit Hybridantrieb. Ungeachtet der noch unbekannten Faktoren wie Wartungskosten, Akkulebensdauer konnte eine erste Rentabilitätsrechnung erstellt werden.

Schlußfolgerung: Bei über 40.000,--EUR pro Jahr für Diesel spielen die höheren Anschaffungskosten des BYD Elektrobus keine Rolle. Bei 2,-EUR pro Liter Diesel könnte die Konkurrenz sogar ihre Dieselbusse verschenken und wäre trotzdem nicht konkurrenzfähig. Probieren Sie es im Rentabilitätsrechner aus!

  Regierungseinladung aus China


Ich bin eingeladen zum Global economic leaders summit 2011 (gels). Ich habe bereits angefangen meine Key Note zu entwerfen.

Meine Key Note wird im wesentlichen auf meinen Arbeiten von 2008 "Wir brauchen eine internationale Organisation für den Ölausstieg" beruhen. China ist führend in den Techniken die für den Ölausstieg notwendig sind. Daher ist es sehr wichtig die Idee "Internationale Organisation für den Ölaussteig" bei dieser Konferenz in China zu verbreiten.

Der Aufenthalt wird von der Regierung bezahlt, bloß für die Reise würde ich dringend Spenden benötigen.

Aus Sicherheitsgründen ist auf der Webseite für die Spendenaktion nur mein PayPal Konto. Meine normale Kontoverbindung schicke ich auf Anfrage sofort zu.


  Auto Verkehr Mobilität


BYD Elektroautobus 12
  324 kWh Akkus die in 3 Stunden geladen werden. Reichweite 250 bis 300 km. August 2011 sollen 300 weitere Busse in Shenzhen geliefert werden.


Frankfurt bestellt 3 BYD Elektrobusse
  Bis Frühjahr 2012 sollen 3 BYD K9 Elektrobusse - 12m Klasse zum Preis von 1,3 Millionen EUR nach Frankfurt geliefert werden. Javascript Rentabilitäsrechner gegen Dieselbus.




  Bauen Wohnen Energie


Ultrakompakt Wechselrichter
  Das Frauenhofer Institut zeigt die Möglichkeit von Siliziumkarbid Transistoren. Dieser Winzling ist ein 5 kW 3 Phasen Wechselrichter. 3 mal höhere Leistungsdichte.


Realforce Lithium Eisen Phosphat
  Manchmal gibt es auf den kleinsten Messestaänden, 6m², die größten Überraschungen, hier einen mir bisher unbekannten Hersteller von Lithium Eisen Phosphat Akkus.


EEG Eigenverbrauchsförderung - die Lösung von BYD
  in 2,4 kWh Schritten ist dieses System für Nullemissionshäuser ausbaubar. Bis zu 20 kWh Akkus sind die ultimative Lösung für die deutsche Eigenverbrauchsföderung im EEG.




  Politik Wirtschaft


Wenn das ein jeder täte
  Auswirkungen auf Überlebensbereich Familie, Gruppe und Menschheit. Eine Folgenabschätzung von Handlungen beginnt mit der Frage ''Wenn das ein jeder täte''.


Heiner Flassbeck
  Am 17. Juni 2011 hielt Heiner Flassbeck einen Vortrag in Salzburg und offenbahrte das ganze Disaster mit welchn die Wirtschaftswissenschaften EU+USA vollgas gegen die Wand fahren.


Grüne Wirtschaft Salzburg 17. Juni 2011
  Heiner Flassbeck hält die Wirtschaftspolitik sowohl bei Analyse wie auch Therapie der aktuellen Krisen für hoffnungslos überfordert - so vielversprechend klang die Einladung.


Griechenland Inflation im Vergleich Deutschland
  Heiner Flassbeck präsentiert seine Griechenland Theorie: Eine Währungsunion ist eine Inflationsgemeinschaft und innerhalb der EU gab es unterschiedliche Inflationsraten.


BIP Enwicklung Unterschiede in der EU
  Rätsel über Rätsel beim Heiner Flassbeck Vortrag. Griechenland hat ein wesentlich höheres Wachstum als Deutschland.


Staatsschulden
  Heiner Flassbeck meint Staatsschulden sind ja kein Problem, weil den Schulden auf der anderen Seite ein noch größerer Vermögenszuwachst gegenüber stehen.


Lösung nach Heiner Flassbeck
  Die Inflation in der EU muß angeglichen werden. Die Löhne in Deutschland müssen deutlich gesteigert werden, um den Handeslbilanzüberschuß weg zu bekommen.


Heiner Flassbeck war Staatssekretär
  Nach dem Regierungswechsel im Oktober 1998 wurde Heiner Flassbeck zum Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen berufen (Kabinett Schröder I).




  Newsletter Archiv


 2011-06-26   2011-06-19   2011-06-12   2011-06-05   2011-05-29   2011-05-22 
 2011-05-15   2011-05-08   2011-05-01   2011-04-24   2011-04-17   2011-04-10 
 2011-04-03   2011-03-27   2011-03-20   2011-03-13   2011-03-06   2011-02-27 
 2011-02-20   2011-02-13   2011-02-06   2011-01-30   2011-01-16   2011-01-09 
 2011-01-02 
 2010-12-26   2010-12-19   2010-12-12   2010-12-05   2010-11-28   2010-11-21 
 2010-11-14   2010-11-07   2010-10-31   2010-10-17   2010-10-03   2010-09-26 
 2010-09-19   2010-06-20   2010-06-13   2010-06-06   2010-05-16   2010-05-09 
 2010-05-02   2010-04-18   2010-04-04   2010-03-28   2010-03-14   2010-03-07 
 2010-02-28   2010-02-21   2010-02-14   2010-02-07   2010-01-31   2010-01-24 
 2010-01-19   2010-01-17   2010-01-10   2010-01-03 
 2009-12-27   2009-12-20   2009-12-06   2009-11-29   2009-11-22   2009-11-15 
 2009-11-11   2009-11-08   2009-10-25   2009-10-18   2009-09-20   2009-09-02 
 2009-08-17   2009-08-09   2009-08-02   2009-07-26   2009-07-20   2009-07-12 
 2009-06-28   2009-06-21   2009-06-14   2009-06-07   2009-05-31   2009-05-24 
 2009-05-10   2009-05-03   2009-04-26   2009-04-12   2009-04-05   2009-03-29 
 2009-03-22   2009-03-08   2009-03-01   2009-02-08 
 2008-12-28   2008-12-21   2008-12-07   2008-11-30   2008-11-02   2008-10-19 
 2008-10-12   2008-09-28   2008-09-21   2008-08-03   2008-07-27   2008-07-20 
 2008-07-13   2008-07-06   2008-06-29   2008-06-22   2008-06-15   2008-06-01 
 2008-05-25   2008-05-09 

  In den nächsten Ausgaben


  • Intersolar 2011


Auto, Reisen und Verkehr Aufstieg zum Solarzeitalter Notebooks Laptops Lifestyle PEGE - Planetary Engieneering Group Earth Energie, Bauen und Wohnen Politik - Steuerreform pro Mensch PEGE Organisation und Roland Mösl

Roland Mösl - PEGE - Planetary Engineering Group Earth

Drachenlochstraße 1c/5
A-5083 Gartenau

+43 699 17343674
Skype: roland.mosl
  PEGE unterstützen
Spenden

Hilfe von PEGE

News abbestellen



PEGE - Planetary Engineering Group Earth PEGE - Planetary Engineering Group Earth
Seit 1991 bestrebt die Menschheit ins Solarzeitalter zu f├╝hren. Eine Zivilisation hat Aufgaben, die klar mit der Spieltheorie der Mathematik erkannt werden k├Ânnen.


Unterst├╝tzung f├╝r eine bessere Zukunft
Verbessern Sie bitte mit Ihrer Unterst├╝tzung die M├Âglichkeiten der PEGE die Menschheit in Solarzeitalter zu f├╝hren.


Archiv der PEGE - Planetary Engineering Group Earth
Seit 1991 ein Ziel, aber zunehmend bessere M├Âglichkeiten dieses Ziel umsetzen zu k├Ânnen. Die Technik wird besser, die Produktion erforderlicher Technik steigt.




  2011 Top Reportagen Verzeichnis


Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2011. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2011.Zum Newsletter Verzeichnis 2011.

2011 Auto und Verkehr Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2011. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2011.
Zum Newsletter Verzeichnis 2011.


2011 Bauen und Wohnen Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2011. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2011.
Zum Newsletter Verzeichnis 2011.


2011 Politik und Wirtschaft Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2011. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2011.
Zum Newsletter Verzeichnis 2011.


2011 Notebooks Laptops Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2011. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2011.
Zum Newsletter Verzeichnis 2011.


2011 Roland M├Âsl Verzeichnis
Inhaltsverzeichnis f├╝r das Jahr 2011. ├ťbersicht der PEGE ├╝ber das Jahr 2011.
Zum Newsletter Verzeichnis 2011.


2011 Newsletter Verzeichnis
Newsletter der PEGE im Jahr 2011


3 Meldungen zu Silvester ├╝ber die Hilflosigkeit der Politik
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-01-02.


PEGE.org Newsletter von 2011-01-09
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-01-09.


Buchvorstellung: Unheimliche Zukunft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-01-16.


Ist der westliche Lebensstil am Ende?
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-01-30.


Ralph Kappler Interview zum Thema "Jahr des Waldes"
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-02-06.


PEGE.org Newsletter von 2011-02-13
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-02-13.


K├╝ndigung der Pensionsversicherung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-02-20.


Das Feindbild der Leistungsgesellschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-02-27.


Logisch ist die Frage Biosprit sofort erledigt.
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-03-06.


Fukushima: Pearl Harbor der Kernkraft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-03-13.


Japan Tsunami im Solarzeitalter
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-03-20.


Der vierfache Ausstieg
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-03-27.


CAGW - B├╝rger gegen Regierungsverschwendung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-04-03.


USA Budgetkrise als gro├če Medieninszenierung
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-04-10.


Unwissenheit ist unehtisch
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-04-17.


Solares Bauland im stadtnahen Umfeld
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-04-24.


1 Jahr BYD e6 Taxi Flottentest
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-05-01.


GEMINI Projekt in neuer Version
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-05-08.


Massenmedien verheimlichen politischen Brandanschlag
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-05-15.


Umweltverbrechen ├╝bereilter Atomausstieg
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-05-22.


Der Betrug mit dem Atomausstieg
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-05-29.


CO2 Zertifikate: Die Welt in ein Spielkasino verwandeln
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-06-05.


Sensationen auf der Intersolar: Lithium Strompeicher
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-06-12.


Intersolar 2011: Lithium Eisen Phosphat
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-06-19.


US Milit├Ąr: US$ 20 Milliarden j├Ąhrlich f├╝r Klimaanlagen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-07-03.


Google 1+: Sollen auch andere dar├╝ber erfahren?
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-07-10.


Die Einer von Tausend Gesellschaft
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-07-17.


Meinungsmanipulation durch Zensur
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-07-24.


Ethik gegen Fundamentalismus
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-07-31.


US Kreditrating
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-08-07.


Leicht verdientes Geld - schwer verdientes Geld
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-08-14.


Wirtschaftsaufschwung ohne Energiewende: M├Ąrchen geplatzt
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-08-21.


Joseph E. Stiglitz: Abrechnung mit einem Nobelpreistr├Ąger
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-08-28.


├ľl: 1 Million Barrel mehr Nachfrage US$ 20 mehr Preis
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-09-03.


Nur ein kapitaler Rechenfehler der Wirtschaftswissenschaften
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-09-18.


Occupy Wallstreet - Leipzig Montagsdemonstration
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-10-23.


Gusi Peace Prize
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-12-04.


UN-Klimakonferenz Durban und die falschen Berechnungen
Newsletter der PEGE - Planetary Engineering Group Earth von 2011-12-11.




%20200%20https://www.pege.org/2011/2011-06-26.htm target=_blank>
          Regierungseinladung aus China: { if ( $folder == 0 ) { return "" } my $html; if ( $file eq 'newsletter' ) { $html = "Newsletter der PEGE im Jahr $folder"; return $html; } if ( substr ( $file, 0, 4 ) > 200 https://www.pege.org/2011/2011-06-26.htm

Kontext Beschreibung:  Datum Zeit Monat 6 Juni Fr├╝hjahr Sommer 2011-06-26